NordVPN kündigen

Hallo miteinander.
Schön das es Euch gibt.

Könnt Ihr mir helfen? Bin bei NordVPN (mehr als 30 Tage). Ich habe ein 3-jahres-abo.
Jetzt möchte ich das Abo kündigen, und brauche hilfe. Leider ist das alles in englisch und da bin ich mir nicht so ganz sicher.

Bekommt man das dann auch schriftlich oder als E-mail?

Per Google Suche >NordVPN kündigen< gibt es einige Anleitungen (deutsch) wie man das Abo von NordVPN kündigt.

Mögliche Treffer…

vpn-anbieter-vergleich-test.de/nordvpn-kuendigen-anleitung-in-deutsch

de.vpnmentor.com/blog/wie-du-dein-konto-bei-nordvpn-kuendigst-und-eine-rueckerstattung-erhaeltst

Wo kann ich NordVPN kündigen?
Den Vertrag von NordVPN kann man spielend einfach den Zugangsdaten über das Portal unter NordVPN Anmeldung/Login erledigen. Unter „Accounts“ gibt es den Reiter „Payments“. Dort einfach „Cancel subscribtion“ klicken, und schon ist der Vertrag gekündigt.

Wo und wie kann ich von meiner Geld-Zurück-Garantie gebraucht machen?
Unzufrieden mit NordVPN? Innerhalb von 30 Tagen kann man bei NordVPN sein Geld zurückverlangen. Hierzu muss man zunächst bei NordVPN unter dem Link NordVPN Anmeldung /Login den Vertrag kündigen (Account/Payments/Cancel Subscription). Anschließend kann man folgende Email an NordVPN schreiben – und zwar von der Email, über die man NordVPN registriert hat: „ I would like to make use of money-back-guarantee. Please transfer the funds back trough my payment method.“ Abschicken, 48 Stunden warten – fertig!

3 Likes

MACHE MAL BITTE SEHR besser wie google übersetzer :wink:

2 Likes

Hallo miteinander.

Hab vielen Dank Amber1 - auch volume für die Verbraucherinformation.

Dann warte ich mal 48 Stunden und dann melde ich mich wieder

Viel Glück!

1 Like

Da du mehr als 30 Tage dort bist, gibt es auch kein Geld zurück. Hast die 3 Jahre jetzt an der Backe. Kannst aber versuchen den Account auf Ebay oder so zu verkaufen.

1 Like

Geht das denn so einfach und mit welchen übrig bleibenden Daten des Vorgängers kann der Verkauft/Übertragen werden, sodass der Verkäufer keine Probleme im Nachhinein bekommt ala Besuch von den Gesetzeshütern?

1 Like

Nach den 30 Tagen der „Geld-zurück-Garantie“ hast du keine Möglichkeit mehr, an das gezahlte Geld zu kommen!!
Du kannst zwar jederzeit dein Abo kündigen - das bezieht sich aber auf eine eventuelle Weiterführung des Accounts nach diesen ersten bezahlten 3 Jahren im Anschluß!
Nach deutschem Vertragsrecht, kann man natürlich bestehende Verträge anfechten, wenn der Anbieter mehrfach die vertraglich zugesicherten Leistungen nicht erbringt. Sollte aber bei dem Anbieter NordVPN flachfallen, da er seinen Gerichtsstand halt in Panama hat und somit nicht an deutsches Vertragsrecht gebunden ist…
Laut den Policies bei NordVPN ist eine Übertragung eines bestehenden Accounts auf eine neue juristische Person nicht möglich!
Somit kann man nur dringend von einem Weiterverkauf an einen unbekannten Dritten z.B. über Ebay abraten. Da der alte Account mit allen beinhaltenden Daten bestehen bleibt, wärst du selber, im schlimmsten Fall der Verantwortliche, wenn darüber Straftaten o.ä. begangen werden!!!

Die einzige Möglichkeit, die eventuell in Betracht kommen könnte - wäre eine nette Email an den Support zu schreiben, indem du vorweisen kannst, warum du aus Grund „XYZ“ diese 30-Tage Frist nicht einhalten konntest und darum erst jetzt um eine Rückerstattung bittest!
Das klappt natürlich sowieso nicht, wenn du den Service schon wochenlang nach der 30-Tage Frist weiternutzt!! :wink: :rofl:

1 Like

Hallo VIP.

Das Abo scheint gekündigt zu sein. Kann man das auf den beiden Bildren erkennen?
In Deutschland bekommt man ja eine schriftliche Bestätigung der Kündigung. Aber Panama…

EfG

Tut mir leid, aber ich kanns nicht erkennen! Vor allem, weil in dem zweiten Bild ja noch „Active“ angezeigt wird!? Hattest du die Stelle im Bild bei „Your Plan expires on…“ selber geweißt??
Ich muß aber auch sagen, dass ich das Dashboard von denen nicht kenne…
Normalerweise sollte aber eine Bestätigung per Mail zumindest bei dir eintreffen, egal ob der Gerichtsstand in Panama ist.

1 Like

hallo Miteinander,
Vielen Dank für alles. Im Chat mit NordVPN (in deutsch) habe ich die schriftliche Bestätigung bekommen - jetzt bin ich auch beruhigt.

VIP
ja, das habe ich geschwärtz und geweißt. Und Danke für Dein Hinweis, sonst hätte ich „Ihn“ noch verschenkt.

Bin nun bei Hide.me

EfG

Zum Thema Sicherheit bei NordVPN…

image

Dieses Angebot heute aktuell bei Empire-Market gefunden! - ist seit Ende 2018 dort aktiv und wird auch noch rege verkauft! :rofl: :rofl:
Viel schlimmer ist ja, dass immer noch der alte Hack für den funktionierenden Zugang genutzt wird…!!
:+1: :rofl: :facepunch:

Moin,
bin momentan auch bei NordVPN und bitte drum, dass die mir wenigstens ein Teil des Geldes zurückerstatten. Komplett möchte ich net, weil ich davor es ja genutzt habe. Jedoch wäre ein Teil des Geldes super, damit ich mir dann perfet privacy holen kann.Kein Interesse an VPN Anbieter die ihr Wort nicht halten können.

Ich weiß ja nicht, was du dem Support dazu geschrieben hast? Aber im Normalfall sind diese 30 Tage bindend und danach hast du den Account halt an der Backe! Das der User @IIIV dies mit einer einleuchtenden Erklärung geschafft hat, ist ja nicht die Norm, sondern eher eine absolute Ausnahme!!
Wenn du schon davon sprichst, dass du dein Geld nur anteilig zurück haben möchtest, da du den Dienst ja vorher eine Zeit lang genutzt hast, gehe ich mal davon aus, dass die 30 Tage - Frist bei dir schon um Wochen oder sogar Monate verstrichen ist?! Da wird deine Chance wohl eher gegen Null laufen… :wink:

Klar sind monate schon vergangen, jedoch haben sie geworben, dass keine Daten an andere weitergegeben wird und trotzdem ziehen sie es durch. Somit muss die möglichkeit doch bestehen widerruflich kündigen zu können, da sie ihre eigenen Worte in den Sand setzen was sie vorher gesagt haben.

Die geben einem schon die 30 Tage Zeit, um sich eventuell umzuorientieren! Das ist schon mehr Zeit, wie teilweise bei anderen Anbietern…
In dem Moment, wo du bei denen einen Account bzw. ein Nutzungsrecht des Dienstes erwirbst und somit einen Vertrag eingehst, mußt du denen eindeutig bestätigen, dass du die Nutzungsbedingungen etc. pp. gelesen hast und damit einverstanden bist - ohne deine Bestätigung würde der Vertrag nämlich nicht zustande kommen! Danach hast du sogar noch die 30 Tage, um in Ruhe drüber nachzudenken!
Und in den Bedingungen wird nichts drin stehen bzw. soweit geändert sein, dass es dem Kunden eindeutig schadet…die sind ja nicht dull im Kappes und haben schließlich auch eine Rechtsabteilung!
Im Übrigen besteht ein Vertrag immer aus mind. zwei Teilnehmern - das heißt aber auch, dass du dich genauso an diesen halten mußt. Letztendlich bist du auch in der Beweislast in dieser Situation… :wink:

Wahrscheinlich hält keiner von denen seine Versprechen. Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, welchen Unterschied es für dich macht, bei welchem VPN Anbieter du jetzt bist. Vorallem erstmal alle refund Bedingungen die auf der Seite geschildert werden ignorieren und dann trotzdem Geld zurück haben wollen. Soweit ich das jetzt auf den ersten Blick sehen konnte, gibt es lediglich bei dem 3 Jahres Plan eine 30 Tägige Geld zurück Garantie.

Richtig! Wäre das mein Service, würde ich sowas überhaupt nicht anbieten. Besonders nicht beim 3 Jahres Plan wo ich mich dann erst übers Geld freue und dann am besten per PayPal die Kohle zurückgezogen wird.Am besten noch so, dass durch den PP Konfilkt direkt mein Konto eingeschränkt wird. gg. Echt ey. Das VPN Business für Warez und Fraud Zeug ist nicht der MediaMarkt um die Ecke, wo man seinen auf Schnellschuss gekauften TV wieder hinbringen kann, weil einen der Verkäufer verarscht hat was Backlit und Localdimming angeht.

https://join.nordvpn.com/de/order/plan/12/

Hier der 1-Jahresplan, der hat auch die 30 Tage (siehe unten bei dem „Weiter“ Button)

Hallo Miteinander.

oje oje, da habe ich ja was angerichtet :disappointed:.
In dem Chat was ich mit den jungen Mann geführt habe, habe ich mir nur bestätigen lassen das die fortlaufende Zahlung eingestellt ist. Wie geschrieben (Leider ist das alles in englisch und da bin ich mir nicht so ganz sicher.)

…und das Geld - nun ja, die Leute müssen ja auch von irgendwas leben.

EfG