Newsdemon

Hallo liebe Community,

ein Kollege hat mich auf folgende Seite aufmerksam gemacht.

newsdemon.com

Kam jemand von euch schon mal mit dem Anbieter in Berührung und kann seine Erfahrungen hier rein posten ?

Viele Grüße

Es gibt viele Usenet-Provider. Ich war zu meinen aktiven Zeiten bei https://www.xlned.com/en und habe dort gute Erfahrungen gemacht. Aber bei dem günstigen Preis machste mit einem eigenen Test sicher wenig verkehrt.

Der Anbieter ist gut, auch mit Blick auf den Support. Allerdings ist ihr Backbone (UsenetExpress) nicht das Beste. Gerade ältere Uploads sind dort häufiger unvollständig. Wenn du nur neue Uploads und diese zeitnah lädst, dann hast du dort keine Probleme. Für ältere Uploads würde ich zu einem HW Media Anbieter raten.

Hab ich noch nicht getestet, aber die machen zur Zeit doch richtig Werbung mit ihren 3000 days of retention, was sie vom schnöden Rest weit absetzen würde??
Mich persönlich würde dort die „Verwandschaft“ zu SlickVPN als Provider und parallel als Sicherheits-Feature, schon alleine abschrecken!
Auch wenn Techradar des öfteren mal „seltsame“ VPN-Bewertungen raushaut, ist das Review zu SlickVPN erschlagend einfach und sachlich, sowie beim Anbieter prüfbar…Windows Client seit 2,5 Jahren ohne Updates, keine mobile Lösung, veraltete Features usw. Siehe dazu:

https://www.techradar.com/reviews/slickvpn

NewsDemon war ja noch bis 30.11.2020 bei Highwinds / Omicron angebuden, inklusive Backbone. Es gab anscheinend bei den Vertragsverhandlungen für eine Verlängerung, keine Einigung und Zugeständnisse mehr, seitens des Netzwerks H & O!

0

Aber wie gesagt, ich hatte mit NewsDemon noch nicht persönlich zu tun…

1 Like

Alle Anbieter werben mit ihren tausenden Tagen Retention, aber man darf eins nicht vergessen: wie beim Internetanbeiter ist die Angabe hier auch ein „bis zu …“. Einzelne Files sind vielleicht tatsächlich so alt und lesbar, aber viele Sachen auch nicht. Omicron (HW Media, Eweka, Tweak, Xlned) bietet mittlerweile 4500 Tage, Abavia 1500, Usenet.farm 3000 und Speedium 2000 (Pi*Daumen). Die Zahl kann man aber nur als Tendenz betrachten und im Fall von Abavia und Speedium haben die Anbieter teilweise noch eine Art Hintertür zu Omicron.

Das große Problem ist die Datenflut der heutigen Zeit und damit können die unabhängigen Provider nur auf einem Weg umgehen: löschen, löschen und noch mal löschen. Alles, was nicht innerhalb einer bestimmten Zeit abgerufen wird, wird gelöscht. Da nehmen sich die Provider auch alle nichts, aber natürlich gilt: je größer ein Provider und dessen Nutzerbasis, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass irgendein Nutzer irgendein File einmal heruntergeladen hat. Zudem hat Omicron (HW Media) sicherlich auch ein bisschen mehr Geld zur Verfügung, um die Spanne bis zur Löschung etwas größer halten zu können. Durch den Umzug von Newsdemon zu UsenetExpress hat das Backbone natürlich viele neue Nutzer gewonnen, aber seit alle Uploads inhaltlich und namentlich verschlüsselt sind, fehlten die Downloader, die wussten, was sich da versteckt. Diese verschlüsselten Uploads sind Teil 2 des Problems.
Es ist wohl vergleichbar mit Amazon oder Rewe,Edeka,Schwarz und kleineren Geschäften: man kann die kleinen Betreiber unterstützen und notfalls zum Vollversorger gehen oder man geht gleich zum Vollversorger. Dann braucht man sich aber auch nicht über die Marktmacht wundern. Eine Frage der Philosophie.

Die Verwandschaft zu SlickVPN ist einfach zu erklären: es ist derselbe Besitzer und dementsprechend auch der hauseigene VPN-Dienst, den man aber natürlich nicht nutzen muss. Man bezahlt auch nicht extra, wenn man sich die Preise ansieht. Für einfaches GEO-Blocking reicht der Dienst sicher aus.

Falls du Zeit hast, lies dich durch ein paar Threads auf reddit.com/r/usenet, @Mezzera und „bild dir deine Meinung“.

Auch wenn ich aussehe, wie grade Ende 20, ist das schon ein paar Tage her, weshalb ich das ganze Käsepicker-Volk auch schon lange kenne :wink: :sweat_smile:
Aber über die letzten Jahre mache ich im Usselnetz nicht mehr viel! Habe die letzten sechs Jahre fast, einen Usenet.farm Account und das passt schon so - angenehmer Haufen dort…immer mal für eine Überraschung gut, wie damals mit den Multi-Backbone usw.
Den Vergleich mit dem Einzelhandel fand ich passend, alleine dann das Wortspiel:
Eweka vs. Edeka hat schon was!
NewsDemon sind ja jetzt auch schon über 15 Jahre online, hatte die nie wirklich auf dem Schirm. Laut Censys gibt es außer Slick doch noch einige andere Verstrickungen bei denen. Hab das auch mal bei Reddit überflogen, da kommen die im Gesamten ja ganz gut weg, muss er sich mal dort durchwühlen…

Wenn man nicht viel laden will ist das multibackend von ovpn.to auch ziemlich brauchbar.

1 Like

Stimmt…aber das ist doch eigentlich nur für jemanden nutzbar, der auch dort den VPN mietet, oder nicht!? :wink:

Richtig. Man kann aber auch für 5$ einen 1TB Usenet Block bestellen, soweit ich gerade informiert bin. Aber bei vielen USenet Anbietern bekommt man ja auch einen VPN oben drauf. Hier bekommt man halt Usenet zum VPN dazu ^^ Allerdings machen die genau nach 1000GB schluss. Finde ich persönlich etwas sehr wenig.

1 Like

Ist auch wenig! Liegt wohl daran, dass die den Traffic auch nur irgendwo hinzukaufen!

Richtig…aber bei NewsDemon wäre das ja der grottige (s.o.) SlickVPN IMO SickVPN ! ^^

1 Like

Monatlich, jährlich, insgesamt?

Habe Mythos gehört das man 1000GB pro Olympiade bekommt. Wenn du den Refcode „WasDieseZeitEinheit“ verwendest, bekommst du 1000GB sogar für ein ganzes Oktaeteris. Die üblichen Abrechnungszeiträume eben.

1 Like

Abrechnungszeitraum = 2923,5 Tage

Das wären aber nur 0,342 GB am Tag…neee, komme ich nicht mit aus! :joy: