Neuer Gesetzentwurf: Mittels Staatstrojaner zur Quellen-TKÜ

Zum gesamten Artikel


Bezüglich des Staatstrojaners müssen wir uns auf einige Änderungen gefasst machen. Ein neuer Gesetzentwurf, den die Bundesregierung zur „Modernisierung des…

Einfach nur gruselig, was da geplant wird…

Enorm technischer Aufwand…? Das ist doch nur ne Ausrede. Die sind einfach nur zu doof so eine programmiertechnisch hochkomplexe Software zu bedienen.

Warscheinlich fragen die auch noch den potentiellen Täter, ob se ma kurz das Handy haben können.

mich würde interessieren ob ihr neuer trojaner auch so löchrig ist wie der alte?
haben die noch immer nicht metasploit gefunden?
wieviel kostet nun dieser supertrojaner…???
der bund versteht nicht das alles open source ist und 0 day s auf 0day.today zu kaufen sind
naja,könnten eh nicht mit 0 day s umgehen

bis die einen trojaner haben,kommt windows 2100 raus!
will nicht wissen was es kostet einen dummen beamten 3 klicks beizubringen so das er sich wie ein hacker fühlt
nehmt doch einfach poison ivy! = gratis
braucht ihr nur noch einen pe crypter der nicht viel kostet :slight_smile:

Wer Merkel oder Links-Grün gewählt hat braucht sich darüber nicht zu beklagen. Schöne neue Weltordnung ;-/

Das hat doch gar nichts miteinander zu tun. Wirf doch hier nicht Sachen in einen Topf, die nicht zusammen gehören, danke!

1 Like

Die AfD wäre da kompetenter… Die installieren gleich bei jedem Bürger so einen Trojaner.

@Ghandy Das hat mit was nichts zu tun? Bundesregierung und Bundesrat haben nichts mit der Gesetzgebung zu tun - das Gleiche auf EU-Ebene (inkl. der sogenannten Lobbyarbeit)? Telekommunikationsüberwachung mittels Staatstrojaner? Erkläre mir das mal bitte?

@d0m1ng0 Nicht bei jeden, sondern nur bei Staatsgefährdern … denke ich.

Ihr glaubt ernsthaft, das wäre alles anders, wenn man anders gewählt hätte? Ich bin da nicht so sicher. Aber ich glaube auch nicht mehr an den Weihnachtsmann… vielleicht liegt es daran.

Wer weiß das schon, es wäre zumindest eine Option gewesen.

Warum ein funktionierendes System ändern? Natürlich wäre es mit anderen Regierungsparteien oder einem anderen Kanzler genauso. Man kann ja auch nicht einfach das System von einenm relativ wohlhabenden, extrem fortschrittlchen, demokratischen Sozialstaat ändern.

Die meisten schimpfen doch nur über die Regierung, weil diese ein hervorragendes Angriffsziel bietet. Über die Politik wird in fast jedem Land geschimpft. Und das auch nicht erst seit gestern, das ist schon immer so gewesen. Das fällt halt nur gerade etwas mehr auf, weil seit einigen Jahren zusätzllich noch die Populisten aus ihren Löchern gekrochen sind. Die machen dann eben viel Stimmung gegen die Politik. Das machen die aber auch nur, um von ihren eigenen programmatischen Defiziten abzulenken.

Am Ende würde es darauf hinauslaufen, dass deren Wähler sich genauso von denen abwenden, wenn sie Verantwortung in einer Regierung übernehmen müssen. Das sieht man doch an Italien, wie groß der Wiederstand gegen die rechtsgerichtete Regierung war. Und bezogen auf Deutschland, wird es genauso weitergehen, wenn andere Parteien die Regierung stellen würden. Sogar die AfD würde nur wenig am System ändern. Never Change a Running System…

Für mich ist es in Deutschland aber überhaupt nicht nachvollziehbar, warum soviel über die derzeitige Lage geschimpft wird. Wenn man mal auf andere Industrieländern schaut, können wir Deutsche froh sein, in so einem Staat zu leben. Uns geht es relativ gut, es herrscht fast Vollbeschäftigung und wir können uns einen gewissen Wohlstand leisten. Und außerdem können wir noch froh sein, dass es in unserem Staat eines der am besten funktionierenden Sozialsysteme gibt, von denen am Ende fast alle profitieren.

@d0m1ng0 Du glaubst wohl auch, dass die Twin-Tower am Nine-Eleven oder 9/11 durch die Flugzeuge zerstört und nicht durch freimaurer orientierte Mächte (inkl. Mitwisserschaft von CIA und NSA) gesprengt wurden? Genauso steht es mit deiner positiven Einschätzung zur BRD-Nation :wink: Die BRD bzw. die EU verkommt zu einen Shithole ;-/

Kannst Du das bitte nochmal verständlich darlegen?

@TeeB Was meinst du genau? Die Informationen stehen doch im Internet frei zur Verfügung. Ein Anfang für dich kann z.B. der Spiegel-Artikel v. 09.11.2016 sein: https://www.stern.de/politik/ausland/world-trade-center–11–september-war-laut-fachblatt-artikel-kontrollierte-sprengung-7049108.html

Hier urteilt allerdings ein Journalist eher abfällig über einen wissenschaftlichen Artikel in einem „renomierten“ Wissenschaftsmagazin ;-/

Die Wahrheit musst du allerdings für dich selber finden.

@Tarnung
Krass alder… Du bist also der mit dem Aluhut.
Aber dann brauchen wir auch gar nicht weiter zu reden. Weil Menschen mit so einer Einstellung/Gedanken wie du (Verschwörungstheoretiker, Reichsbürger…) sind so sehr von ihrer Meinung überzeugt, dass jegliche Diskussion Zeitverschwendung ist.

Da kann ich gleich mit ner Wand reden…

Zurück zum Thma, bitte!