Mit iBOOKS.TO geht neuer illegaler E-Book-Blog an den Start

Artikel ansehen

Kommentar von oleg:
Mit dem Beitrag hier ist die GVU schon drauf und dran am Versuch die Webseite dicht zu machen

Und wie wollen die das bitte anstellen? Wäre das so einfach, wäre Lesen.to längst zu.

Kommentar von mirbekannt:
Es handelt sich um eine Mirrorseite = Bedeutet soviel wie das man dort runterladen kann was die Betreiber anderswo auf Warezseiten eingesammelt haben. Sieht man schon beim ersten Blick aufs Angebot das Die da nichts haben was es nicht schon gibt. Somit kann man deinen Artikel auch als Werbung für diese Seite betrachten würde ich sagen?!

Den Eindruck hatte ich nicht. Das passt eher auf Lesen.to, wo wirklich nur die Veröffentlichungen Dritter angeboten werden.

Kommentar von Jippiyeah:
ibooks.to/john-green-schlaft-gut-ihr-fiesen-gedanken den hier und den hier joachim-meyerhoff-die-zweisamkeit-der-einzelgaenger/ suche ich SEIT WOCHEN! Eben gefunden und zwar dort, ich grase jeden tag mygully und Co. ab. Scheint wohl schon was dran zu sein an deren angeblichem Versprechen Neues zu bringen :slight_smile: Ick freu mir mal ein Loch in den Bauch!

Kommentar von Ömer:
Ach du dickes EI :slight_smile: :slight_smile: direkt mal mehrere neue Ebooks gefunden, die ich schon längere Zeit suche. Wie cool ist das denn??

Keine Links auf offensichtlich rechtswidrige Webseiten setzen, ich kann sonst echt Ärger kriegen. Ich habe im Kommentar jeweils http entfernt.

Kommentar von MOA:
Anmerkung der Redaktion: Unsere Kontaktmail an die Krimiautorin G. aus Leer zur Überprüfung wurde nicht beantwortet. Wir haben der Höflichkeit halber dennoch ihren Nachnamen abgekürzt. Natürlich auch, weil Namensnennungen in einem solch negativen Zusammenhang rechtlich problematisch sind. Natürlich ausschließlich für uns, nicht für den Kommentator, der steht schön im Trockenen.

Wir veröffentlichen hiermit den Kommentar, weil wir für Transparenz stehen. Merkwürdig ist nur: Wieso mussten die Besucher von Lesen.to die Handynummer der Dame von dort erfahren, sie steht zuzüglich zur Festnetznummer für alle sichtbar auf ihrer Webseite. Das verstehe wer will.

BITTE SOFORT BEARBEITEN DANKE!!!

Hallo Lars,

hier ist Moa G. Ich bitte höflich hiermit darum, das umgehend mein Name aus dem lesen.to Kommentar entfernt wird!

Nicht nur das ich von lesen.to belästigt werde, so haben die einige Downloads tatsächlich „Moa Graven.rar“ etc. genannt. Hab schon Hass-Emails ohne Ende erhalten!

Ferner haben die Kriminellen von lesen.to meine Handy Nummer veröffentlicht! Das über Wochen… Kannst dir vorstellen, was da los war!

Die Lesen.to Crew hatten bei Uploaded.net offenbar einen Kontaktmann, der denen mitteilte wer tatsächlich hinter den Abuse Meldungen steht.

Sollte wider erwarten mein Name bis heute 14.00 Uhr nicht entfernt sein, muss Ich meinen Rechtsanwalt einschalten.

Übrigens ist es nicht notwendig, diese Mitteilung zu veröffentlichen.

Eins noch Lars. Das sind keine harmlosen Betreiber bei Lesen.to Die werden ziemlich aggressiv wenn man deren Inhalte löscht!
Alles ist streng koordiniert. Die gehen in Notfall auf äusserste…

Also ich finde, die ganze Berichterstattung findet teilweise auf ganz „dünnen Eis“ statt.

Auch der Hinweis auf die neue Buchpiratenseite mit voller Domainnennung ist fragwürdig! Muss da auch vorsichtig sein.

Gruss aus Leer (Ostfriesland)

Kommentar von Tim Taler:
Haben sich durch den Bust von lul.to die Verkaufszahlen wirklich so verbessert? Wer kostenlose Bücher sucht, findet die auch, selbst legal werden einem ständig hunderte neuer Bücher um die Ohren gehauen.
Ich habe seither jedenfalls eher weniger Geld für eBooks ausgegeben, obwohl meine Sammlung gut um 20-30 eBooks pro Tag wächst. Hätte ich ein breiteres Interessensfeld wären es vermutlich eher 100 Bücher am Tag.

Ja, haben sie, auf jeden Fall im Bereich Belletristik. Außerdem darfst Du nicht vergessen: LUL.to hat als eine der ganz wenigen Seiten deutschsprachige E-Books gekauft, um sie illegal in Umlauf zu bringen. Die ganzen anderen Warez-Blogs, Foren und Seiten bringen nur das, was Dritte schon released haben. Auch via Usenet, P2P etc. gab es deswegen in den letzten Wochen nichts Neues. Wenn bei einem neuen Buch für Wochen keine illegale Quelle verfügbar ist, hat das auf jeden Fall Auswirkungen auf die Verkaufszahlen. Viele Fans wollen ja nicht ewig warten und haben das Buch dann gekauft.

Kommentar von JonaXXX:
seit Wochen gab es maximal 5 vorhandene Bestseller in der Sachbuch Liste auf den einschlägigen Seiten und eben habe ich die komplette Liste bei ibooks bekommen. Da wird wohl tatsächlich frisch eingekauft. Endlich wieder was los in der Scene, fraglich nur ob die Boys einfach Eier aus Stahl haben oder leichtsinnig sind? Ehrlich gesagt war ich immer ein Fan von der „Hölle“, aber da dort auch nix mehr neues kommt wie auf den anderen Grotten auch, habe ich die in letzter Zeit gemieden. Lesen.to hat mir nie gefallen wegen dem Blog, bei ibooks habe ich jetzt auf das gallery design gewechselt, das finde ich schön übersichtlich. wenn hier einer mitliest kann ich nur sagen: weiter so! wenn das mal nicht geil ist :smiley:

Kommentar von Robin Hood:
Bildung frei für alle zugänglich, der einzige Weg für das Proletariat zu partizipieren.

Großes Lob!

Kommentar von moruck:
ich feier die jungs jetzt schon ordentlich! bitte bitte bitte macht ein interview

Kommentar von dummnuss:
Ok. Nett aufgezogen.
Aber ich bin sowieso zu dumm mir dort was runterzuladen … egal wo ich hinklicke ich lande immer bei usenet oder sonst wo man sich registrieren muss.
jedenfalls nicht bei share-online.

Kommentar von Dr. Jerry Benway:
Kein LuL aber mal ein guter Ansatz, mal sehen was da noch kommt. Auf jedenfall danke für den Tip.

Kommentar von DCCC:
Kommt zum Thema lul.to auch bald wieder ein Update?

Kommentar von NaDu:
Sieh das positiv, Lars. Dann hast du wieder Stoff für deine „Besser leben mit Hausdurchsuchungen“-Reihe.

Kommentar von mirbekannt:
Doch ist nur eine billige Mirrorseite. Ich habe mir testweise ein paar Sachen dort gezogen. Sowohl bei Büchern wie auch bei Zeitschriften handelte es sich bei allen Downloads um Angebote die von Leuten kommen die ich persönlich kenne und von Denen ist keiner bei dem Verein dort Mitglied. Die besorgen sich also auch nur ihr Zeug bei Avax und so und verteilens dann weiter = Mirrorseite ohne jede Bedeutung.

Kommentar von mirbekannt:
Du kennst dich nur nicht wirklich gut aus scheint mir. Es gibt Foren im privaten Bereich, da werden Sachen digital getauscht von denen die Mehrheit der Leser hier vermutlich nicht einmal weiß das man solche Dinge in digitaler Form haben kann. Aus solchen Foren hat sich damals Spiegelbest bedient (und behauptet er kaufe den Kram selber) aus solchen Foren hat sich aus lul.kotz gespeist und jetzt halt diese neue Webseite. Die Betreiber dieser Seiten verfolgen nur ein Interesse, Geld verdienen. Geld verdient man aber nicht indem man es ausgibt sondern indem man es einnimmt. Wenn man dann noch gegenüber den meist kompetenzlosen Lesern der eigenen Seite so tut als kaufe man seinen Kram selber ein = kann man aus Denen noch mehr Geld rausholen. Ich finde es schade das hier solchen Mirrorseiten ein Raum geboten wird. Man könnte das schon Werbung nennen. Am Ende ist so ein Artikel nur Unterstützung für Abzocker die mit der Ahnungslosigkeit der Leute ihr Einkommen aufbessern möchten.