Messenger Wire teilt Daten mit Analysefirma Mixpanel

Artikel ansehen

Kommentar von TheOnion?:
Ist es Absicht, dass Tarnkappe nicht mehr über Tor erreichbar ist?

Kommentar von sicher chatten: Wire – simbuerger:
[…] https://tarnkappe.info/messenger-wire-teilt-daten-mit-analysefirma-mixpanel/ https://www.nextpit.de/datenschutz-messenger-wire-tracking-code-sendet-daten-in-die-usa […]

Kommentar von Julian von Wire:
Mixpanel nutzen wir für anonyme Nutzungsstatistiken, um Wire zu verbessern – wir sehen, wie Funktionen genutzt werden u. ob es Probleme gibt.‬
‪Dies steht auch in unserem Privacy-Whitepaper: https://wire-docs.wire.com/download/Wire+Privacy+Whitepaper.pdf‬
‪Die Option ist opt-in und kann auch jederzeit ausgeschaltet werden.‬

Wir haben einen Fehler in Android- und Web-App bestätigt, der dazu führte, dass Nutzungsdaten anonym mit Mixpanel geteilt wurden, bevor Nutzer zustimmten. Sobald Nutzer abgelehnt haben, wurden keine Daten mehr übermittelt.
Wir beheben dieses Problem jetzt.

Zum generellen Punkt nicht zu wissen, was Nutzer in der App machen – das ist dasselbe wie blind zu fliegen, keine Informationen darüber zu haben, was funktioniert und was nicht, welche neuen Funktionen nützlich sind etc. Es ist schwer, auf diese Weise eine praktikable und erfolgreiche Lösung zu entwickeln. Ich glaube, wir haben mit Wire einen fairen Kompromiss geschaffen.

Kommentar von outburster:
imho: WIRE seems to gain suspicious users by pretending a secure messenger (i also fooled) - this is NO ACCIDENT!

Das kam noch per E-Mail:

Liebe tarnkappe-Redaktion,

wir haben gesehen, dass Ihr heute über Wire geschrieben habt. Wir haben eine Stellungnahme zur aktuellen Mixpanel-Diskussion für euch:

Siim Teller, Head of Marketing bei Wire:
“Wire war schon immer transparent hinsichtlich der Implementierung von Mixpanel. In dem Datenschutz-Whitepaper wurde dies bereits festgehalten (siehe S. 5, Abschnitt 5.2.). Wire erhebt nur anonyme Nutzungsdaten, um zukünftige Versionen von Wire zu optimieren. Diese Daten helfen uns dabei, den Einsatz von Wire zu beurteilen und Verbesserungspotenziale zu identifizieren. Die erhobenen Nutzungsinformationen enthalten keinerlei personenbezogenen Daten. Unsere Nutzer müssen per Opt-In-Verfahren der Datenweitergabe zustimmen.

Ein Fehler in der Android-/Webapp und Desktop-Software führte dazu, dass anonyme Nutzungsdaten mit Mixpanel vor der Einwilligung der Nutzer ausgetauscht wurden. Wir arbeiten bereits an der Behebung des Fehlers. Nutzer, die der Datenweitergabe zugestimmt haben, können diese Option jederzeit in ihren Kontoeinstellungen deaktivieren.”

Solltet ihr darüber hinaus noch Fragen haben, meldet euch gern bei uns.

Liebe Grüße
Tommy