Maaslose Diskussionsfaulheit: Heiko Maas in München auf Wahlkampftour (Meinung)

Artikel ansehen

Kommentar von Lutz:
Guter Artikel, danke dafür.

Kommentar von Adrian:
Wirklich selbst übertroffen. Fand den Artikel auch sehr gut.

Kommentar von Sepia:
Mal schauen, wann Maas anfängt, TruYou zu fordern wie es Dave Eggers in seinem Buch „Der Circle“ beschrieben hat.

Zitat
TruYou – ein Konto, eine Identität, ein Passwort, ein Zahlungssystem pro Person. Schluss mit mehrfachen Passwörtern, Schluss mit mehrfachen Identitäten. Deine Geräte wussten, wer du warst, und deine einzige Identität – das TruYou, nicht verbiegbar und nicht maskierbar – war die Person, die bezahlte, sich registrierte, reagierte, viewte und reviewte, sah und gesehen wurde. Du musstest deinen richtigen Namen verwenden, und der war verbunden mit deinen Kreditkarten, deiner Bank, und dadurch war Bezahlen einfach. Ein einziger Button für den Rest deines Onlinelebens.
Zitat Ende

Kommentar von Hardy:
Was bedeutet denn der Satz: „Anonymität ist grundsätzlich ein guter Weg, das NetzDG auszuhebeln“? Ist Heiko Maas jetzt für Anonymität oder dagegen?

Wenn das Web kein rechtsfreier Raum ist, ist das mit der Anonymität problematisch, finde ich. Denn „Recht“ braucht immer einen Adressaten. Und „Anonym“ kann nicht strafrechtlich belangt werden.