LuL.to: Vorladung oder Abmahnung erhalten?

Artikel ansehen

Kommentar von Michael:
Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet zudem:

„Dazu sicherten sie auch die komplette Kundendatei mit 30.000 Namen.“

„Weil die Cyberpolizisten des SN4C aus Sachsen über die Kundendatenbank von lul.to verfügen, könnte es auch für Nutzer der preisgünstigen Downloads aus Tonga eng werden.“

Wäre vielleicht auch erwähnensert? :slight_smile:

Kommentar von Somebody:
Hallo. Ich denke es würde viele in der BTC Branche interessieren ob es Probleme mit dem „Geschäft“ von MrLehmann auf Bitcointalk gibt. Bzg Geldwäsche o.ä.

Kommentar von Kunstsoldat:
Nichts neues. Wurde hier schon im ersten Artikel geschrieben.

Kommentar von Ichbins:
Dennoch sollten Downloader an sich kaum was zu befürchten haben.

Denn da kann als Schadensersatz ja maximal das verlangt werden, was das runtergeladene Ding kosten würde. Denn ein weiterer Schaden wurde durch den DL von dieser Person ja nicht verursacht.

Und in der Haupthaftung sind eh die Betreiber. Und da können auch Board wie Gully & Co immer wieder sagen: „Uns kann man nix, wir stellen ja nix ein!“, aber wird der Betreiber hochgenommen, ist der auch reif.
Denn der Betreiber eines Forums ist zu 100% für ALLES haftbar was im Forum passiert. Besser also immer nur die Betreiber hochnehmen … dann hört das ganze auch auf. Weil den Usern klar wird: wir kommen illegal an nichts mehr ran. Die User bei lul dürfen zu locker 50% Trottel gewesen sein, die nicht wussten, was sie wirklich taten. Und lieber die drei Betreiber für alles haftbar machen - DAS hat eine 99,99%ige Aussicht auf Erfolg, als eine 30% Chance bei den Usern. Finde ich jedenfalls als Autor und Privatperson.

Kommentar von Goove:
Ich weiss nicht, warum, aber mir gefällt das Vorschaubild des Solmecke YT Videos.
Gern würde ich auch mal das Zeug probieren und testen welche Wirkung es hat.
Bei ihm scheint es gut angeschlagen zu haben.

Kommentar von Sommerloch:
Die Anonymen Gloreichen 36 Autoren werden noch in die Schlagzeilen geraten, denn wenn deren Namen erst einmal geleakt werden, werden die den Bumerang nicht fangen können. Sollte einer von den 36 dies als Bedrohung deuten, dies ist es nicht, es ist einfach so, dass das Karma immer zurückschlägt. Eure Namen werden, wenn die Abmahnwelle anrollt im Internet stehen, das ist der Fakt den ihr bereuen werdet. Genauso steht es euch frei unsere Namen im Internet zu veröffentlichen. Den Fall gab es ja schon einst, von einer Kanzlei im Süden, die Raubkopierer mit Namen und Adresse veröffentlichte.

Nun ja, es sind ja nicht nur Downloader. Es waren Käufer. Das ist wohl juristisch gesehen ein Unterschied. Ab einem gewissen Umfang wird es selbst für Käufer weniger lustig, wenn man das Werk mit 150 Euro multipliziert…

Kannst Du die Wut der Indi-Autoren denn gar nicht nicht nachvollziehen? Ich schon. Was soll das bringen, deren Namen zu veröffentlichen. Frei nach dem Motto: Auge um Auge, Zahn um Zahn, oder was?

Aus Tonga? Quark, da war doch nur die Domain angemeldet. Kein Webserver einer Seite aus dem Graubereich steht in Tonga, Willst Du die E-Books mit 300 Baud-Speed downloaden? Wohl kaum… :wink:

Ansonsten war ja schon nach der Razzia zu befürchten, dass die Polizei die Daten der Käufer hat.

Kommentar von Jason Borowski:
Sehr guter, informativer Artikel. Danke dafür!

Aber warum sind MrDJ und MrLehmann nur Bezahldiestleister? Sind es nicht die LUL Betreiber?

Zu der Vorladung… Mal angenommen Amazon war in die Ermittlungen involviert was ja nicht so unwahrscheinlich ist… Könnte es nicht auch sein, dass sie eBooks präpariert haben und zurückverfolgen konnten? Hatte der Betroffene seinen Kindle legal mit der Amazon Cloud genutzt? Also das könnte auch ein Verfahren unabhängig von dem Bust selbst sein.

Kommentar von Copycat:
Also ich kann es schon nachvollziehen, als das Portal noch Online war. Nun ist es aber Offline und die Rechteinhaber sollten doch darüber froh sein.
Aber stattdessen versucht man nun noch die tote Kuh zu melken und möchte Abmahnungen an die Downloader verschicken. Abmahnungen an potentielle Leser. Vielleicht sogar Leser die sich weitere Werke der Autoren im späteren Verlauf kostenpflichtig gekauft haben.
Ich denke auch fast jeder dieser Autoren hat schon einmal einen Stream illegal geguckt, eine MP3 illegal runtergeladen oder sich von einem Kollegen eine illegale CD brennen lassen oder Musik auf einen Stick kopieren lassen. Abmahnungen sind halt extrem negativ belastet, gerade wenn es um Urheberrechtsverletzungen geht. Wenn der Autor Verständnis haben möchte, sollte er eben auch verstehen, dass sich die Netzgemeinde auch nicht alles gefallen lässt und das heißt eben, dass Bücher dieser Autoren komplett boykottiert werden oder gerade dann erst Recht aus illegalen Quellen bezogen werden.

Kommentar von ASIN:
Ähm … das Karma? Ja, das hofft man doch, dass es zurückschlägt. Sommerloch, dir ist schon klar, dass die DOWNLOADER die sind, die das Karma treffen soll(te)? Willst du jetzt hier die bestohlenen Autoren als Täter hinstellen?
Ich klau dir dein Konto leer und das Karma bestraft den Beklauten? Also kauf dir mal ein Buch darüber und lies noch mal nach. Und denk dran: KAUFEN, nicht einfach runterladen. Wegen Karma.

Kommentar von EinMitleser:
Ist eigentlich schon bekannt ob lul.to IP-Adressen gespeichert hat?

Kommentar von EinMitleser:
@Lars: Also ich verstehe das nicht als „Auge um Auge, Zahn um Zahn“. Es ist einfach eine Tatsache, dass die Autoren namentlich bekannt werden, sobald sie ein paar Leute erwischt haben. Es war ja auch schon bei früheren Fällen, dass immer der Urheber genannt wurde, wenn einer eine auffällige Abmahnung erhalten hat, die für Schlagzeilen sorgte.
Aber wir werden sehen…

Kommentar von Sommerloch:
Mr. @ASIN, du hast mit „Sicherheit“ ein reines Gewissen, deswegen bist du ja auch hier. Anscheinend gibt es hier fast zu 90 Prozent nur Menschen mit reinem Gewissen, doch alle kennen Szene Seiten und sich gut mit der Szene aus. Seltsam. Anscheinend hast dir noch nie eine CD brennen lassen, oder was illegales im Internet angeschaut. Du hast sicherlich nirgends ne Festplatte wo was drauf gespeichert ist, oder gecrackte Software ausprobiert, wenn auch ohne Wissen. Du bist natürlich hier die reinste Seele, die auf tarnkappe.info zu finden ist. Nur so als Frage, was willst du hier? Warum soll ich mir ein Buch über Karma kaufen und es nachlesen? So, siehst du, wir können uns gegenseitig voll pöbeln, doch weiterbringen wird es uns nicht.

Kommentar von Sarah F.:
Könnte noch mal jemand erklären, wie das bei Lul-Nutzern mit einer Abmahnung funktionieren würde? Ich dachte, bei bisherigen Abmahnwellen bei Filesharing war es so, dass quasi die Millisekunde, in der man selber Uploader, also Verbreiter von Material war, die Millisekunde war, die einem die Kosten eingebracht hat. Hier war man aber ja ausschließlich Konsument und nicht Uploader. Gibt es da schon andere Fälle, wo schön teuer abgemahnt wurde? Oder ist das egal, ob man Uploader oder Downloader ist. Wenn ich ein Buch aus der Bücherei klaue, werde ich doch auch nicht abgemahnt.

Kommentar von Sommerloch:
Natürlich kann ich die Wut der Indi Autoren verstehen, doch du suchst ja auch nach Tätern die abgemahnt wurden, damit sie dir die Geschichte mehr oder weniger anonym erzählen und wir wollen eben erfahren um welche Autoren es geht. Jemand wird es schon veröffentlichen, und sage mir nicht, dass dies so nicht sein wird.
Wer weiss, ob der Anrufer überhaupt echt war. Leute wollen Aufmerksamkeit und Fake-News verbreiten sich schnell.

Kommentar von Sommerloch:
Paranoia zahlt sich mal wieder aus.

Kommentar von loochr:
„Es soll ja schließlich rechtsstaatlich und somit korrekt zugehen.“ selten so gelacht