LTE mit bis zu 500 Mbit/s - ein reiner Werbetrick

Artikel ansehen

Kommentar von Woat am 14.08.2017 09:39:
„Der Mobilfunkmarkt ist seit einigen Jahren komplett übersättigt mit Anbietern, die sich alle in Preis und Leistung gegenseitig zu unterbieten versuchen.“

Diesen Satz kann ich absolut nicht nachvollziehen, oder er ist völlig anders gemeint! Denn wir haben ein regelrechtes Monopol/Oligopol in Deutschland und die Drittteuersten Preise in Europa! Ich verlinke hier gerne die Statistik des Spiegel, in vielen EU Ländern gibt es schon LANGE FLATRATES für mobiles Surfen für weit unter 30€ im Monat! Der deutsche Depp zahlt derweil mehr Geld für einen Bruchteil der Leistung…

Kommentar von LTE am 14.08.2017 09:39:
Sogenannte Werbeversprechen sind nichts weiter als großflächiger Betrug am Kunden. Ist ja nicht wirklich neu. Mit „bis zu“ Aussagen lässt sich halt alles bewerben. Während man in Norwegen für 35€ im Monat eine echte, unlimitierte LTE Flatrate bekommt, bekommen wir hier für das gleiche Geld gerade mal 1-3GB je nach Netzqualtität. Nirgends ist Datenvolumen so teuer, wie in Deutschland.

Kommentar von Woat am 14.08.2017 09:40:
https://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/datentarife-in-der-eu-wo-mobiles-surfen-guenstig-ist-a-1122608.html

Kommentar von Inside-V am 14.08.2017 14:21:
Stimmt, nur können die Discounter wie Drillisch eben nur das aus den großen Netzanbietern herausholen, was eben drin ist. Das tun sie jedoch augenscheinlich durchaus effektiv, siehe die Billigpreise bei WinSIM und anderen Drillisch-Marken.

Noch eine Marke ist letztendlich nur ein Aufkleben anderer Namen auf dieselbe, sich immer wiederholende Grütze.

Bei dieser Position kann ich, glaube ich, gut und ehrlich bleiben. Wäre nur schön, wenn diese Spacken auch einmal etwas echtes und neues kreieren würden, siehe o² mit seinen neuen Free-Paketen. Daraus kann der Nutzer mal etwas NEUES ziehen!

Kommentar von bla am 14.08.2017 21:21:
unser markt ist nur so teuer, wegen der frequenzen die früher teuer gekauft wurden. das geld muss erst wieder reinkommen.

Kommentar von gast am 15.08.2017 17:56:
Mich wundert es immer noch das die vom Amt zugelassen haben das aus vier drei werden. Da ist sicher wieder was unter dem Tisch gelaufen

Kommentar von Viag Interkom am 16.08.2017 11:26:
o2? Sie erwähnen allen Ernstes o2?
Schlechtester Service überhaupt.
Support-Tickets werden schlichtweg nicht bearbeitet.
Es werden lediglich automatisch generierte SMS verschickt, ohne relevanten Inhalt.
Support-Tickets? Ja, generiert aus der Mein o2 App heraus. Denn das ist mittlerweile die einzige Möglichkeit, Support-Anfragen einzureichen, eine andere Möglichkeit gibt es nachweislich nicht.
Im offiziellen Chat wird man als Kunde ganz offen von den offiziellen Mitarbeitern beleidigt und verhöhnt, Hilfe ist nicht zu erwarten.

Kommentar von Inside-V am 16.08.2017 14:23:
Magst du mir hierzu etwas mehr schreiben? Email an admin@inside-v******.com, nimm einfach die verlinkte Domain zu meinem Block statt der Sternchen.

Kommentar von Peter am 18.08.2017 22:39:
Interessanter Artikel. Gut auf den Punkt gebracht.
Sie können im nächsten Gastbeitrag ruhig tiefer ins technische Detail gehen - wir halten das aus.

Kommentar von Lars „Ghandy“ Sobiraj am 13.11.2017 21:48:
ist schon wieder dicht, schade!