Lenovo installiert Spyware auf gebrauchten Laptops

Artikel ansehen

Kommentar von Adrian:
Ja, das ist auch gut so. Dann lernt hoffentlich jeder das er lieber Linux einsetzen sollte :smiley: Erhöht zumindest auch die persönliche IT Sicherheit.

Kommentar von Annika Kremer:
Wobei Lenovo halt (anders als beispielsweise Dell) keine fertigen Linux-Laptops anbietet und einem daher nur das „selbst fummeln und auf’s Beste hoffen“ bleibt. Bei älteren Modellen dürfte das weiter kein Problem sein, aber bei neuen Laptops würde ich für die Kompatibilität meine Hand nicht ins Feuer legen…

Und nein, ich bin sicher kein Linux-Hasser. Habe seit 2007 kein Windows mehr genutzt (sondern zum Teil Mac, zum Teil Linux). Aber genau deswegen kenne ich auch die „Risiken und Nebenwirkungen“.

Kommentar von waldlaus:
Linux klappt oft, nicht immer, besser als gedacht.
Gerade bei Lenovo hatte ich bisher kaum Probleme.
Ich nutze Windows und Linux. Nach meiner Erfahrung nehmen sich beide nichts, wen es darum geht einen nackten Computer mit einem Betriebssystem und Treibern auszustatten.
Beide Systeme haben ihre Macken, vor allem bei exotischer Hardware.