Kryptowährungsbetrüger mit millionenschwerem Anlageprogramm zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt

Artikel ansehen

Hi bin neu hier.
Was mich bei dem Artikel echt verwundert ist der Begriff „Kryptowährungsbetrüger“.
In dem ganzen Artikel wird nicht einmal Bitcoin und Co erwähnt.
Im Grunde geht es um einen simplen Anlage Betrug der nichts mit Kryptowährungen zu tun hat.
Selbst das erbeutete Geld floss laut Artikel in Immobilien und Co aber nicht in Kryptowährungen.
Sinn ergibt der Artikel also nicht hier.

Das ist ja so nicht ganz richtig, denn:

Dazu verleitete er ahnungslose Anleger, Anteile an einem System, namens Eastern Metal Securities, zahlbar in Kryptowährung, wie Bitcoin, zu kaufen.

Das Investment wurde also mit Kryptos durchgeführt. Dann kann man doch auch den Betrüger, als "Kryptowährungsbetrüger“ bezeichnen, oder nicht?

schade, das es keine strafe für die menschliche dummheit gibt! naja, gier frisst eben hirn…