Kramp-Karrenbauer fordet Klarnamenpflicht in sozialen Netzwerken

Zum gesamten Artikel


Immer mehr deutsche Politiker sprechen sich für eine Klarnamenpflicht in sozialen Netzwerken aus. Nach Hans-Ulrich Rülke (FDP), der die Klarnamenpflicht schon im Januar 2017 empfahl, Daniel Mack (Bündnis 90/Die Grünen), Manfred Weber, Spitzenkandidat der konservativen Europäischen Volkspartei (EVP) und Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU), schloss sich nun in einem Interview mit Bild am Sonntag CDU-Chefin Annegret…

Wie soll das umgesetzt werden bitte?
Soll ich zu jeder Plattform Ausweis + Geburtsurkunde + Selfie mit Ausweis schicken?
Vollidiotenvorschlag hoch 10…

6 Likes

Geniale AW, ohne Worte! :joy:

1 Like

Man merkt „Politiker“ müssen „quatschen“ können, oftmals dummes Zeug,
Hauptsache Sie meinen sie können alle bevormunden…

Gerade bei vielen Themen ist die Anonymität wichtig, denn ansonsten würde
manch einer „Besuch“ von Organisation / Gruppen erhalten, die man niemals
„einladen“ würde, wenn ihr versteht was ich denke…

Man die „AKK“ soll weiter „Papiere“ abheften und gut ist. Alles wo sich die Politik
in Bezug auf Internet reinhängt, sind „Bremsscheiben“ für den Industriestandort
Deutschland. Mir ist kein Land bekannt, was derzeitig so massiv versucht, die
Internet-Rechte einzuschränken…

„Uploadfilter“ - Gesetz durchgewinkt!!! / Umsetzung keinen Plan !
„Klarnamenpflicht“ - Gesetzentwurf denkbar / Umsetzung keinen Plan !

Planlos ins Chaos…

PS. Heute schaue ich mir den Film " Die Dummschwätzer" an!
Oh, die „AKK“ hat auch eine Rolle darin… :rofl:
Das schlimme ist ja auch, die „winken“ die Gesetze schnell durch,
ein „Club“ von Computer-Anfängern.

PS. Meine Ahnungen sagen mir, das da was ganz großes hinterstecken könnte…
Manchmal denke, da stecken die USA hinter, und wenn wir nicht spurten
dann gibt es bald ein Internet-Kollaps für Deutschland…
Bin davon überzeugt wir werden „hingeleitet“ zum Internet-Kontrollstaat Nr. 1

Gruss Trigger

2 Likes

Das Problem an der ganzen sache ist, das so ein scheiss Hirn verbrannter Vorschlag noch zur Debatte und mit höchster wahrscheinlichkeit als “Gesetz” durch gewunken wird. Man siehe “Uploadfilter”…

2 Likes

Das Ganze ist eh Schwachsinn. Alle neuen Nutzer von Facebook müssen sich sowieso vorher identifizieren, wo soll da der große Unterschied sein?

IMHO!

Sie sollte zuerst mal die Abschaffung ihres eigenen Doppelnamens durchsetzen, damit sich nicht mehr so viele ihrer Mitmenschen die Zunge verknoten beim Aussprechen !!!

Mmmmhhh…vielleicht doch mal eine Online-Petition diesbezüglich eröffnen ?!? :thinking:

1 Like

Denke nicht das ein Petition da was bewirken würde :confused:

1 Like