'KRACK': WLAN-Sicherheitslücke gefährdet sichere Verbindungen

Artikel ansehen

Kommentar von Golem:
Genau genommen ist diese Methode aber nicht dazu geeignet WPA2 Passwörter zu knacken. Sie erlaubt doch nur den Datenstrom des Clients auszulesen und im schlimmsten Fall zu verändern. Jetzt mal im Vergleich zu den klassischen WEP und WPA2 Bruce Force Geschichten alla Aircrack, Reaver und Co.