Kkiste.to: Streaming-Portal für Google Chrome-Nutzer gesperrt

Artikel ansehen

Kommentar von IKnowWhatYouDid am 14.06.2015 22:36:
Gruss nach Hannover an den Admin der Kkiste :slight_smile:

Kommentar von Duschvorhang am 14.06.2015 22:49:
hannover? das gibts noch? und da sitzt der nerd von kkiste? lol

Kommentar von JokA am 06.07.2015 21:20:
Nur um es mal anzumerken - MplayerX erinnert voll an den MXplayer für Android - nur mal so nebenbei. :wink:
Nur das der MXplayer wenigstens gutes tut, nämlich ohne scheiße zu funktionieren. :wink:

Kommentar von JokA am 06.07.2015 21:23:
trottel admin, mehr kann man dazu nicht sagen und ich soll ausrichten,. Zitat: Geil das du seine Schadsofware nutzt" - Ich sag dazu nur Blödmann =P

Kommentar von addblock am 28.08.2016 09:22:
Das ist nur Quatsch di4 Seite wurde nur geschloßen weil die Filme frei zu sehen waren und kein Geld dafür zahlen musste also eine Art Verfolgung wie auch mit movie4k getan wurde bis der ADMIN der SERVER in Ausland wechselte und seit dm läuft alles wunderbar. Ein ADDBLOCK verwendet man immer generell heute nicht nur hier sondern überall. Danke.

Kommentar von Welcher ist der sicherste Browser? - Lars Sobiraj:
[…] Auch der Besuch gefährlicher Webseiten stellt ein Sicherheitsrisiko dar. Mozilla und Google sperren mittlerweile Webseiten, von denen eine Gefahr ausgeht. Doch diese Liste ist natürlich nicht […]

Kommentar von kkiste.to seit zwei Tagen offline - Tarnkappe.info:
[…] Wir haben ja bereits vor einem Jahr darüber berichtet, dass über die Domain Kkiste.to (ehemals Kinokiste.to) fleißig Schadsoftware verbreitet wurde. In […]

Kommentar von KKiste.to mal wieder down, Vumoo.at eine betrügerische Webseite? - Tarnkappe.info:
[…] haben ja schon häufiger über Ausfälle dieser Webseite berichtet, trotzdem ist kkiste.to noch immer einer der größeren Streaming-Anbieter im Netz, wo den Kinofans […]