„Keine Kleinigkeit“: App ermöglicht Meldungen zu sexueller Belästigung

Artikel ansehen

Kommentar von Sigismund_Alzheimer am 24.10.2017 07:45:
Ja, tolle App, genau das Richtige, für alle die unbedingt ein bisschen Aufmerksamkeit benötigen, Ich hab noch altes Smartphone, das
gebe ich meinen Teppich-Tiger zum Spielen . . . .

Wieviele von den gemeldeten Belästigungen basieren auf unerklärbaren Ängsten, sind eventuell Wunschdenken oder schlicht und ergreifend Blödsinn . . . ? ?

Ich lasse meine Katze damit spielen, die denkt sich wenigstens nichts dabei !

Kommentar von lel am 24.10.2017 11:50:
Von der „Hochschule“ Berlin kommt diese App also, warum wundert mich das mal so gar nicht?

Kommentar von R60 am 25.10.2017 12:36:
Ich habe auch das Gefühl das dieses Thema „sexuelle Belästigung“ mittlerweile ein Trend ist. Viele Frauen würden sich so etwas vielleicht wünschen um selbst begehrenswerter zu wirken. Ich arbeite in einer reinen Männerdomäne und konnte hier bei keiner Frau, in Gesprächen, Probleme mit sexueller Belästigung feststellen.
Mich würden dazu mehr Studien interessieren wann, wo und in welcher Form so etwas auftreten soll. Die einzigen von denen man zu dem Thema ja regelmäßig etwas hört ist die Bundeswehr…

Kommentar von Lars „Ghandy“ Sobiraj am 26.10.2017 12:20:
So. Und wieder einen völlig niveaulosen Kommentar gelöscht.

Kommentar von Mausi am 27.10.2017 09:15:
Bist du bescheuert? Frauen wollen sexuell belästigt fühlen um sich begehrenswerter zu fühlen? Wundert mich nicht, dass dir Frauen sowas nicht erzählen, wenn du mit so einem Frauenbild hofierst.

Kommentar von Jacko am 15.11.2017 00:19:
(…) Männer fangt an zu denken, aber bitte mit dem Gehirn.