Julian Assange warnt vor Clinton-Präsidentschaft

Artikel ansehen

Kommentar von Thomas:
Die Meinung Assange’s zu den demokratischen Präsidentschaftsbewerbern, wird dem überwiegenden Teil der Amerikaner sowas von herzlich egal sein - falls diese Aussage es überhaupt in das dortige öffentliche Meinungsbild schaffen sollte - das es schade um die Bytes war, die hierfür verplempert worden sind. Und sein Favorit wird auch niemanden überraschen. Gäbe es immer noch einen linkeren Kandidaten wäre der es gewesen. Aber Hauptsache er hat seinem Ego Zucker gegeben und glaubt (mal wieder) er würde etwas bewegen.

Kommentar von Annika Kremer:
Also bist du dafür, seine politische Meinung gar nicht zu äußern, es sei denn, man kann sofort, in diesem Moment, „etwas bewegen“ und eine Mindest-Anzahl von x Leuten überzeugen?