Jetzt auch YouTube: Konto von rechtem Rapper Chris Ares gelöscht

Artikel ansehen

Ein bisschen mehr handelsüblicher Patriotismus schadet den Deutschen außerhalb von Fußballtunieren nicht, aber man kanns auch übertreiben - die totale Löschung ist eben auch die logische Konsequenz, wenn man sich als Künstler instrumentalisieren bzw. vor einen politischen Karren inkl. entsprechender Anhängerschaft spannen lässt und einige Jahre gerne bedient.

Mir persönlich egal, bei einem Oliver Janich hätte ich mich aber wirklich sehr gefreut.

Hmm ich kenne den Kerl und seine Musik nicht.
Wie wärs denn mal mit konkreten Beispielen für seine Hassbotschafte, seine Aufrufe zur Gewalt und was man ihm noch so vorwirft.
YT ist ja bekannt dafür bei der Sperrung und Löschung von Inhalten komplette Willkür walten zu lassen, als Leser macht es mir das unmöglich zu beurteilen ob die Aktion nun komplett daneben oder vielleicht doch gerechtfertigt war.
Weil Google bereits in der Vergangenheit durch illegale und ungerechtfertigte Löschungen im großen Stil aufgefallen ist gehe ich mal davon aus das es auch hier der Fall ist.
Beweise gibts ja wohl jetzt nicht mehr, wurde ja alles überall gelöscht. Von Privatkonzernen, ohne das die Inhalte gegen Recht und Gesetz verstoßen haben. (davon kann man wohl ausgehen)
Auch wenn ich die Inhalte vermutlich nicht gut finde, sie sollten trotz dem erlaubt sein und nicht einfach gelöscht werden sofern es keine illegalen Inhalte sind. Und was illegal ist, das entscheidet eigentlich immer nur ein Gericht und keine Firma.

Hab mir sein komplettes Album mal angehört, fand da jetzt nicht so viel was da rechts sein sollte, da gibt es weitaus schlimmeres an Musik. Wenn jemand darüber rapt das er gerne Polizeiautos anzündedet, Bullen klatscht und ähnlichen ist das anscheinend kein Hatespeech. Will nicht darüber urteilen aber immer nur auf die rechte Kante zu hauen ist doch auch nicht die Lösung das Problems. Damit verschärft es nur noch mehr.

@jsm kannst auf genius.com oder hier Lyrics die Texte finden glaube ich und dir daran eine Meinung bilden.

Hab nur in ein paar Sachen mal reingehört, da ich einfach mit dem Background nichts anfangen kann. Rein rechtlich gesehen, kann Youtube und Co vermutlich walten und schalten wie sie wollen - ggf. waren auch die Post/Kommentare nicht ordentlich moderiert. Und wenn diese analog wie bei kleineren Kanälen eine Sammlung an Meinungsbots, Kommentaren frisch aus der Trollfabrik, ein paar Irrlichter aus Telegram usw. alles mit Grundtenor „Hetze“ waren, passiert so etwas.

Klar ist es erfrischend und fast lobenswert, wenn mal jemand eine andere Message als „Gucci, Prada, Kopfschuss, Ficken, Benz, Bitch, Ballern, Koka, Moneymoney etc.“ rüberbringen möchte, aber bekanntlich sind die Kommentare unter einem Haftbefehl, Capital Bra und Konsorten-video im Regelfall - wie die Rapper selbst - unpolitisch.

Am besten Künstlenamen ändern, großes Comeback feiern…falls jemand Interesse hat: auf youtube, Kanal Soundstarstudios, gibt es ein (finde ich) recht gutes Interview mit ihm…

super Sache.
das öffnet der Zensur Tor und Tür.
Ich kenne viel Webseiten, die sich hinter der „Netiquette oder sonstigem Quatsch“ verstecken.
Somit wird jede unpassende/unliebsame Meinung zensiert.
Hass kann man weder löschen, noch mit Zensur aus der Welt schaffen!
Man muss endlich wie Erwachsene damit umgehen und nicht wie kleine, bockige Kinder, die was doof finden.
Heute wird ja nicht einmal mehr eine sachliche Diskussion über Ausländer zugelassen, ohne das gleich der Naziknüppel kommt.

Doch, denke das kann man. „Ausländer“ sind halt eben auch ein sehr vielschichtiger Themenkomplex. Und zwischen schwarz und weiss gibt es einen sehr großen Graubereich, in dem man ja ganz gut unterschiedliche Meinungen austauschen kann. Bekanntlich springen aber leider viele Menschen bei komplexen Sachverhalten auf sehr einfache Lösung an.

Mich wundert eher, dass Kanäle wie KenFM und Oliver Janich noch existieren (da vermengen sich ja derzeit alle Lager) und die Leute zwar jeden abstrusen Schwachsinn glauben, aber nicht mal ansatzweise auf die Idee kommen, dass sie gerade bspw. russische Propaganda abfeiern oder von Sekten eingelullt werden. Muss auch echt scheisse sein und ein bisschen Grundschizophrenie abverlangen, die letzten Monate Impfgegner zu sein und jetzt einen russischen Impfstopf großartig zu finden. Aber bekanntlich löst Geld ja alles, „wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing“, Irrlichter sind in ausreichender Zahl vorhanden, läuft also.

Nun, ich bin kein AfD Fan und politisch auch nicht wirklich interessiert/aktiv. Dennoch verfolge ich hin und wieder auch mal Debatten im Bundestag. Die AfD (so besch…eiden wie die Partei auch ist) hat aber in manchen Punkten einfach recht und sagt wie es ist. Was dabei aber von den anderen Parteien kommt, ist einfach Haarsträubend, unsachlich und immer sofort im Nazikontext.

Wir Menschen sind im Geiste überhaupt noch nicht reif, um auch nur ansatzweise, friedlich miteinander leben zu können. Das sieht man überall auf der Welt, Fremdenhass ist kein typisch deutsches Problem. Auch hier gibt es genügend Ausländer, die einen Hass auf Deutsche haben und jedweden Respekt vor Gesetz und Anstand verloren haben.
Hass ist Multikulti und in jedem Land und in jeder Schicht zu finden.
Jetzt sag mir mal einer, wie will man das ändern?
Dafür braucht es enorme strukturelle und kulturelle Änderungen.
Dazu ist niemand bereit!
Wie z.B. Jeder Mensch ist wirklich gleich. Bedeutet, jeder Mensch bekommt das gleiche Geld, den gleichen Status und auch wirklich die gleichen Rechte.
Da geht es schon los, jeder beziffert für sich, einen höheren Wert. Sei es wegen Abstammung (so ein Schwachsinn), Ausbildung, Hautfarbe, oder einfach mit nem goldenen Löffel im Popo geboren.
Wir wollen immer besser als andere sein.
Da liegt das Problem.
Wir sind viel zu große Egoisten, kann man gerade jetzt wieder erkennen.

Vermutlich haben alle Parteien in „manchen Punkten einfach recht“ und „sagen wie es ist“ - kommt halt nur auf das jeweilige Thema an. Jaja und auch Autobahnen möchte kein Mensch missen.
Aber Fakt ist, dass sich der „gärige Haufen“ nicht zu seinem Vorteil bzw. in Summe zu einer ernstzunehmenden, gemäßigten Normalität entwickelt hat und (Prognose) vermutlich langfristig von seinen tendenziell eher richtig rechts angehauchten und zwischenzeitlich komplett abgespaceten Echokammern überrollt und zersetzt wird. Für den „Nazikontext“ hat man nachweislich jahrelang selbst gesorgt.

Wie so oft geht es auch bei Wahlen um das „kleinste Übel“, eine Kompromisslösung bzw. das was man in Summe als wählbarstes Weltbild erachtet - zumindest diese Wahl bleibt jedem in einer Demokratie selbst überlassen.

Aljoscha ist bekennender Neonazi, der hat sich nirgendwo vorspannen lassen. Der Kerl macht nicht erst seit zwei drei Jahren Musik

@JanaMaria

Stimmt er rappt nicht mehr so wie Stahlgewitter und Co. früher gegröhlt haben… Trotzdem sind es Rechtsextreme Themen wie z.B. dass er den Austausch der weißen Rasse als Genozid sieht und darüber rappt. Komisch das „Genozid am Volk“ z.b. gar nicht auf Genius zu finde aber in anderen Liedern rappt er ja dann alternativ sowas

Die Mitglieder der Altparteien wollen humanistsch sein
Der große Austausch, den sie einleiten, klebt Blut an ihrem Seil

oder

Kommunismus, Bolschewismus, Genozid und Invasoren Gegen korrupte Politiker, die dieses Land verkaufen.

neusprech der rechtsradikalen die gar keine sein wollen offiziell

oder eben auch

Sie reden von Schläfern, aber haben keinen Plan. Wie viele unserer Männer darauf warten, endlich loszuschlagen. Keine Lust mehr zu ertragen, wie sie unsere Frauen jagen.

Worum es hier geht ist sehr deutlich zu erkennen…

Aber ja wer seine Musik persönlich als Nationalsozialistischen Rap betitelt kann gar nicht Rechtsradikal sein…

1 Like

Ich frage mal einfach in die Runde: Was bringt eine solche Aktion, wenn YT den Account raus schmeißt, die Vids aber im Minutentakt quasi wieder hochgeladen werden von seinen Fans oder anderen Accounts, an denen er offensichtlich beteiligt ist??

ich kann mich deiner Frage nur anschließen, denn logisch lässt sich das nicht beantworten.
Für mich sieht das ganze nur nach Bauernopfer aus, damit sie sagen können, schaut her, wir machen was und haben einen der „schlimmsten“ hust, gebannt.

YT schneidet sich ja erst mal ins eigene Fleisch, da auch er Geld eingebracht hat.
Also kann es ergo nur was persönliches sein (irgendein noch viel wichtigerer Gangster/Politiker, hat YT bedroht), oder eben ein einfaches Bauernopfer.

Ich sehe das ganze eher pragmatisch, solange jemand nur seinen Hass kundtut (also Deutsche sind schei!e, oder Türken, Araber usw. ganz egal), habe ich kein Problem damit. Freies Land, freie Meinung. Dann sage ich ihm, du bist schei!e und gut ist. Redet man aber von Mord und Totschlag, dann ist das was anderes. Die Politik will aber auch schon den sogenannten „Hatespeech“, was ein furchtbares Wort, verbieten.
Da öffnet sich Tür und Tor für die Zensur, denn man kann ja schon unterschwelligen „Hass“ verbieten.
Und im unterschwelligen Bereich bewegt sich auch berechtigte Kritik, kritische Beiträge und sonstige Kritik am System.
Tagesschau.de ist auch so ein Beispiel, wenn der Beitrag nicht ins System passt, dann wird er zensiert. Es nennt sich halt Netiquette, ist aber nichts anderes als Zensur. So wird Stimmung auf entsprechenden Seiten gemacht und nimmt immer mehr überhand.

Vielleicht hat Youtube einfach nur seine neuen Filtertechniken (bzgl. Hatespeech etc.) getestet und sein Account war dann der Kollateralschaden bei dem Experiment !?!? :thinking: :rofl: :rofl: