ITG18 entlarvt – Methoden von Hacker-Bande offengelegt

Artikel ansehen

" Im Mai erhielt das X-Force IRIS-Sicherheitsteam von IBM das 40 GB große Datenpaket"

Dazu passt dann wohl dies: https://news.yahoo.com/secret-trump-order-gives-cia-more-powers-to-launch-cyberattacks-090015219.html
gefunden: https://www.golem.de/news/trump-cia-darf-seit-2018-selbststaendig-hacken-2007-149689.html

40 GB über eine APT Gruppe ‚erhält‘ man wohl nicht zufällig

Stimmt…dafür müsste man vorab schon wissen, um welchen Server es sich handelt. Das durch „Crawling“ ungesicherte Server im Internet gefunden werden ist schon klar - deshalb weiß man aber noch lange nicht, wer und was dort an Daten abgelegt werden! Das es sich dann bei einem Server unbedingt um Daten der ITG18 handelte, wäre etwas Zufälligkeit zu viel!! :wink: