Ist das Portal DokuJunkies.org eigentlich legal?

Artikel ansehen

Kommentar von un bekannt am 04.08.2015 19:35:
Du hast bei deiner Bewertung etwas übersehen. Der größte Teil der Inhalte dort stammt aus dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen, das wir mit unserem Geld (GEZ) bezahlt haben. Insofern ist es nicht einzusehen, wieso der Download dieser Inhalte illegal sein soll. Die gleichen Filme gibt es auch in den Mediatheken des ÖR und können mit MediathekView heruntergeladen werden. Zumindest für 7 Tage.

Kommentar von Max am 04.08.2015 20:12:
In diesem Scheißlamd darf man ja nichts mehr. In der Schweiz ist der rein Download komplett legal (selbst von aktuellen Kinofilmen, Serien).
In Spanien ist sogar Filesharing legal…

Bis 2007 (mein ich) war der reine Downloas von Rapidfshare komplett legal… Dann kam der Scheiß mit den „offensichtlich rechtswiedrigen Quellen“… Drecks Land hier…

Kommentar von Name am 05.08.2015 11:56:
das ist doch alles lange bekannt, was Lars da schreibt. Für wen sind diese Infos gedacht? Oder geht es um das Nennen der „Szenelinks“?

Kommentar von Lars Sobiraj am 05.08.2015 14:59:
Es geht vor allem um die Information von Neulingen, die bei dem Titel sicher über diesen Artikel stolpern werden. Euch sind die Infos natürlich längst bekannt…

Kommentar von Simon am 05.08.2015 16:56:
Dann zieh doch in die Schweiz oder Spanien und lass das „Drecks Land“ hinter DIr.

Kommentar von deucoba am 05.08.2015 19:02:
Naja, wenn es dem Lars um Aufklärung gegangen wäre, dann wäre er ja auch auf die entsprechenden Graubereiche eingegangen. Denn längst nicht alles was man sich so ziehen kann führt zu einer Urheberrechtsverletzung.

Wo kein Rechteinhaber, da kein Kläger. Soll heißen, all die schönen Rips interessieren niemanden solange es keinen deutschen Rechtsverwerter oder Vertreter gibt. Wer sich also obskurre finnische Dokumentationen zieht, deren Rechtsinhaber niemals nur im entferntesten an einen Release in Deutschland denkt, der hat sowieso kein Problem.

Noch unkritischer sind Fan-Subs oder sonstige Bearbeitungen. Selbst bei einem Release in DACH werden meist dieses Zeug ignoriert. Stinkig werden die Verwerter aber bei der Verbreitung der deutschen Dubs.

Generell gilt sowieso, TV Rips haben noch niemanden groß interessiert. DVD und BR Rips stinken den Kollegen aber gewaltig. Ein Schaden entsteht ja in der Regel erst dann, wenn das Produkt auch auf dem Markt ist und selbst dann schießen sich die Verwertungsgesellschaften gerne selbst ins Knie.mit ihren Ländercodes und bei Tonspur-Sparen. Oft genug werden wenn Inhouse nur die jeweiligen Sprachversionsrechte übertragen bzw. wenn via Dritte verkauft.

Bleiben im Endeffekt also nur noch die Handvoll Dokumentationen, die es in DACH zu einem eigenständige DVD/BR Release schaffen und die nicht über Gebühren oder Fördermittel finanziert wurden.
Davon gibt es wirklich extrem viele. ;)!

Soviel mal dazu. Bleibt noch der Unsinn mit den offensichtlich rechtswidrigen Quellen. Sollte man dieser Logik folgen, dann würde es entweder ein Unzahl an laufenden Verfahren geben oder es würde diese Dienstleistungen nicht geben. Beides ist aber nicht der Fall. Nur weil es wahrscheinlich recht schwer sein wird, einen Richter davon zu überzeugen, daß man nicht wußte, daß ein Laden von The.Age.of.Adaline.2015.1080p.BluRay.x264-YIFY egal von welchen Quellen auch immer höchst wahrscheinlich illegal sein könnte (kleiner Nebenexkurs: wenn Lionsgate dezentral vermarktet und zum Stichtag die Rechte noch nicht an die Landesgesellschaft vergeben hat oder über TV Verwertungsverträge veräußert hat, dann hätte man sogar Glück), werden daraus im Umkehrschluß nicht alle Quellen rechtswidrig.

Da wird man nicht umhin kommen, die jeweiligen Geschäftsmodelle der Anbieter zu durchleuchten und ob daraus für den Ladenden eine Rechtswidrigkeit ersichtlich sein muß, steht auf einem anderen Blatt. Ein guter Rechtsanwalt fährt da ganz schnell Schlitten mit der Gegenseite.

Ansonsten gilt: Lars, tatsächlich sind Deiner Leserschaft derartige Dinge durchaus bekannt und wir schätzen es überhaupt nicht, wenn uns jemand für Blöd verkaufen will. Oder warum machst Du Werbung für doku.cc? Das sind nämlich die einzigen Links die raus gehen. Willst Du arme Seelen in Versuchung führen? Bist Du gar ein Nepper, Schlepper und Bauernfänger? Wissne die Jungs in Mainz davon, daß ihren Oldie abkupferst? Könnte das nicht eine Urheberrechtsverletzung sein?

Kommentar von Mario am 05.08.2015 22:13:
Die GEZ gibt es seit 1 1/2 Jahren nicht mehr. Zuviel bei Pegida gelesen?

Kommentar von Mario am 05.08.2015 22:15:
Du kannst also für alle deutschen sprechen? Ich würde mal behaupten, meine Kinder wissen das noch nicht und halten soetwas für legal. :wink:

Kommentar von Lars Sobiraj am 06.08.2015 09:07:
Die verlinkten YouTube-Videos sollen eine Urheberrechtsverletzung darstellen?

Kommentar von Nixversteher am 06.08.2015 14:23:
Ja, solange die Embed-Inhalte urheberrechtlich geschützt sind. Gab neulich ein Urteil vom EuGH dazu.

Kommentar von Exurlauber am 06.08.2015 15:47:
Also mir war das nicht bekannt und es interssiert mich eigentlich auch nur um, Risiken von meinem eigenen Heim und Herd, sprich was die Sprösslinge so treiben, abwenden zu können.
Insofern finde ich den Infoservice von Lars recht gut.
Denn Rest habe ich nicht so richtig verstanden.
Es ist also bedingt legal xyz.rip.was weiss ich zu laden?
Entscheidend ist unter anderem die Sprache, chinesisch wäre also ok oder wie soll ich das verstehen?
Ich würde ja vermuten, das die Verfahren einfach nicht geführt werden weil es sich nicht lohnt, niemand ermittelt werden kann und weil der Streitwert zu niedrig ist, so das die Gerichte so einen Fall ablehnen können.
Reiner Download, keine Gewerblichkeit und der Schaden beschränkt sich auf den aktuellen Verkaufswert des Gutes. Bei einer DVD unter Umständen 0,99 EUR, weil vom Wühltisch.

Kommentar von Werner am 06.08.2015 17:38:
Die Filme befinden sich aber auf einem der vielen Server des Sharehosters Uploaded.net, nicht bei der Webseite selbst. Und warum bekommt Uploaded.net kein besuch von der Polizei? Die Server sind voll mit Raubkopien, und kein Anwalt oder Richter koennen was dagegen machen. Die haben ja eine Supermacht von Uploaded.net fast so wie die Los Zetas Mafia. Aber die normalen User die dann was hoch oder runterladen bei Uploaded.net sollen dann zu Verbrechern gemacht werden. Millionen Euro machen die mit Usern die einen Premium-Account kaufen. Ohne die Warez Webseiten bekommen die kein Geld!

Kommentar von Anonym_2015 am 07.08.2015 07:27:
Für IP-Adressen aus den USA war oder ist die Seite dokujunkies.org anscheinend geblockt:

Abruf der Seite über archive.org mit Datum 1. August 2015 ergibt:
„Loading…
| 7:00:20 Aug 1, 2015
Got an HTTP 302 response at crawl time
Redirecting to…
!enjunkies.org/

SERIEN JUNKIES
Sorry, this website is not available in your country.“
Quelle:

Kommentar von Anonym_2015 am 07.08.2015 10:14:
Man kann das auch darüber ausprobieren:
https://www.vpnbook.com/webproxy

US Proxy und Canada Proxy werden geblockt, UK Proxy nicht.

Vielleicht sollen die Urheberrechtsinhaber in USA und Kanada nicht zu sehen bekommen, welche Inhalte in Europa veröffentlicht werden.

Kommentar von Anonym_2015 am 07.08.2015 11:16:
Korrektur zu meinem letzten Posting: Auf DokuJunkies.org sind anscheinend nur Links zu deutschen Dokus vorhanden. D.h. die Urheberrechtsinhaber sitzen wahrscheinlich dann in Deutschland und nicht in USA oder Kanada.

Kommentar von max am 07.08.2015 18:44:
Hi,
wenn das Sozialsystem und die Arbeitsmarktsituation genauso gut wären wie hier wäre ich der erste der geht!.
In diesem LAnd darf man vieles nicht, was in anderen Ländern komplett legal ist…
z.B. Cannabis in Niederlanden; in TSchechien kann ich mir bis zu 5 Pflanzen anbauen… ist nur ne Ordnungswiedrigkeit da…
Urnen darf ich in DE nicht mit nach Hause nehmen…
Total bescheuerte Regeln zur Sterbehilfe
etc.pp nur um mal ein paar Sachen aufzuzählen…

Kommentar von Simon am 10.08.2015 16:38:
Sozialsystem und die Arbeitsmarktsituation scheinen Dir ja dann aber doch um einiges wichtiger zu sein. Tja, man kann wohl nicht alles haben.

Kommentar von Anonym_2015 am 12.12.2015 18:56:
" uploaded.net @ul_to

Morgen (20. Jänner) geplante Downtime um 08:30
Geplante Dauer: 2 Stunden "
Quelle (Januar 2015):
https://twitter.com/ul_to/status/557228083829571586

„häufige Verwendung der Bezeichnung „Jänner“ für den ersten Monat des Jahres durch österreichische Teilnehmer“
Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Meinungsbilder/Monatsnamen

Kommentar von Anonym_2015 am 12.12.2015 19:24:
"647 Uploaded beauftragt hierbei die Ixolit News Media Development GmbH, welche seitens Uploaded aufgrund ihrer Kompetenz ausgewählt und auf Basis eines Werk -­- und Dienstleistungsvertrages beauftragt wurde, "
Quelle (PDF):

„René S*** (Geschäftsführer der neuen Firstload-Niederlassung in der Schweiz)

Geschäftsführer der IXOLIT New Media Development GmbH“
Quelle:
https://inside-megadownloads.blogspot.com/2009/10/rene-siegl-geschaftsfuhrer-der-neuen.html