Hintergründe zum Fall Share-Online.biz

Artikel ansehen

1 Like

„Es steht allerdings zu befürchten, dass es nur wenig Zeit nach dem Abschalten braucht, bis Mitbewerber die entstanden Lücke ausfüllen.“

Das hoffe ich doch schwer!

Extrem gut geschriebener Artikel! Sehr informativ und aufschlussreich. Danke!

1 Like

Das es so lange gedauert hat, den Typen aus Aachen zu finden,
ist schon bemerkenswert.

Die „Beta-Phase“ von Share-Online hat 10 Jahre gedauert.
Denke das einige Filehoster ihr Konzept überdenken…:wink:

Aber ausgesprochen guter Beitrag. Prima.

Die gefährlichsten Filehosterseiten (nach Meinung der USA),
von denen es bereits viele erwischt hat, ist nun auch Share-Online betroffen.
Die anderen wurden schon vorher aus dem Verkehr gezogen.
Die Liste stammt aus 2011/2012!

RIP - Share-Online / Ich fand dich geil…
image

PS. Nachtrag - Share-Online war der Vorletzte! Es hat somit nun alle erwischt, bis auf
Uploaded.to ! Die waren so klug, und haben seinerzeit die „USA-Bürger“ ausgeklammert, um Dinge herunterzuladen…:wink:
Allerdings hatte das auch Share-Online gemacht, geholfen hat es letztendlich nicht,
da waren zu viele Copyright-Helden hinterher, und deren System ein Konstrukt
aus diversen Unternehmen. (Linkcrypter/Werbung/Warezseiten die im großen Stil
kooperiert haben). Man kann schon sagen „Mafia“ des Graubereichs…

Haben es nicht anderst Verdient die Uploader-wer damit noch Geld macht soll jetzt schön zittern…

Ich wette, es waren ganz sicher mehr Polen, als nur zwei, als up- oder downloader dabei…

Den Kommentar verstehe ich jetzt nicht. Bitte ausführen

Na wenn das alles so klar ist wie im obigen Artikel beschrieben wurde, stellt sich doch unmittelbar die Frage warum denn niemand bei der Razzia verhaftet wurde. Allein schon bei Verdacht der Steuerhinterziehung droht Verdächtigen eine lange Untersuchungshaft um die Ermittlungen voranzutreiben bzw. nicht zu gefährden. Festnahmen gab es aber keine und dies ist eine klarer Hinweis darauf, dass die Behörden so gut wie nichts wissen!

Oder sie wissen alles, da die Tatverdächtigen gesungen haben und den Behörden auch noch weiter helfen…

https://dejure.org/gesetze/StPO/112.html

Lesen und verstehen.

Das TDT Abuse Tool wurde erst gestern abgeschaltet.
Also man konnte sich bis gestern einloggen. Natürlich sind die ganzen File-Server
abgeschaltet, und werden derzeit wohl infiltriert.

Nur mal so als INFO:

@DasIch Oh, ein kleiner Solmecke unter uns, wenigstens hat man dir nach 9 Semester beigebracht wie man etwas verlinkt…
Ich kratze kurz vor der sechs und habe in meinen Leben schon einiges mit der Justiz zu tun gehabt (incl. HD und zwei Tage U-Haft). Die Staatsanwaltschaft fährt erstmal alles auf was es gibt (da schlackern einen die Ohren), die Staatsanwaltschaft beantragt auch die U-Haft bei einen Richter (es reicht schon ein Anfangsverdacht). Die kommen meistens mit dem Totschlag-Argument ‚‚Verdunklungsgefahr‘‘. Da kann man noch so schreien, das dürft ihr nicht, machen es aber doch. Man kann ja Haftbeschwerde einlegen aber bis das durch ist, biste erst mal weg. Ghandy hätte das genauso treffen können, wenn du einen Staatsanwalt hast der sehr von sich überzeugt ist und irgendwelche Tatvorwürfe den Richter glaubhaft machen kann (incl. Verdunklungsgefahr, könnte ja einen als Kugelschreiber getarnten USB-Stick ins Klo werfen), wäre er erstmal ein paar Tage weg.
Bei mir hat sich das damals ohne bleibende Schäden geklärt, hatte sogar noch eine Entschädigung von 80,00 DM für die zwei Tage bekommen. Ein Richter sagte mir mal in einer Verhandlung, das die Gesetze nur eine Richtschnur für ihn sei an der er sich orientiert, bei ihm bekommt man kein Recht wie es im Gesetzbuch steht, er spreche Recht, soviel dazu.

BTT
Schaut doch mal was bei LUL.TO passiert ist, die wurden sofort einkassiert und das ist gegenüber SO ne kleine Klitsche gewesen. Bei den angeblichen Summen und nach den Aktionen wundert mich nur das sie noch auf freien Fuß sind. Ich kann mir das nur erklären, das sie mit der Staatsanwaltschaft einen Deal gemacht haben, alles andere wäre naiv.
Auch bei mir hat der ermittelnde Richter mir ein Angebot gemacht, gestehen sie und unterschreiben sie das Geständnis und alle können wieder nach Hause gehen, gestehen sie nicht und sie gehen in U-Haft.

1 Like

ERKLÄRUNG URHEBERRECHT !!! :+1:

Du kannst LUL.to nicht damit vergleichen. Die waren in U-Haft wegen des Betriebs des Darknet-Shops und nicht wegen LUL.to. Da ging es um den Handel mit Drogen im Deepweb, das ist eine ganz andere Hausnummer als gewerbsmäßige Urheberrechtsverletzungen. Auch dann nicht, wenn ein derart großer Umsatz erzielt wurde.

Vor Gericht ist man wie auf hoher See, pure Willkür, wie die Gesetze ausgelegt werden.

Inhaftierung bei gewerbsmäßigen Betrug oder Rechtsverletzungen Dritter? Deutschland muss JVA nachrüsten. Jährlich tausende Fälle, Personen die zu unrecht (per Definition) Hartz 4 bezogen haben.
Dazu das Machtwort des BGH, Verdunklungsgefahr muss nachgewiesen werden, ein „der könnte abhauen“ reicht nicht.
Vor Allem, wenn sämtliche Infrastruktur beschlagnahmt wurde, wird die Argumentation richtig dünn.

Was bringen die ganzen Vermutungen? Nichts. Ist schon wieder Zeit für Spekulatius? Offensichtlich gab es nicht genügend Gründe oder der Mutmaßliche war nicht da. Da steht nur es gab keine Verhaftung, dort steht nicht es gab keinen Haftbefehl.

Ich finde es schade, dass die Media Industrie noch immer nicht rafft, dass es offensichtlich wirtschaftlicher ist sich Produkte illegal zu beschaffen als diese zu kaufen. Der Streit wütet seit Jahrzehnten, doch es werden lieber größere Geschütze zur Verfolgung aufgebaut als die Preise anzupassen. 30 oder 40 Tacken für einen Datenträger, ich glaube es hackt.

Die Filme Industrie muss endlich der Musik Industrie Folgen 2-3 Anbieter wo man früher oder später alles bekommt zum gutem Preis nein jeder muss was eigenes machen das kann kaum einer zahlen.
Da her Saugen viel Leute.

Ähhm…
Schaut hier…

https://forum.tarnkappe.info/t/share-online-biz-ist-mal-wieder-down/2328/338

Also dieser Artikel hat mich so geärgert, dass ich erstmal hier ein Konto angelegt habe, um dies zu kommentieren. Ich habe mich früher öfters von Abzock Seiten ködern lassen, zb. Dating und andere Abo-Fallen Seiten. Aus Erfahrung wird man klüger und so habe ich 6 Jahre gewartet, bis ich ein Premium Abo (erst über wenige Tage, später 3 Jahre) bei Share-Online.biz abgeschlossen hatte: Und habe seitdem nur positive Erfahrungen gemacht.

Im Artikel heißt es hingegen: „Selbst Nicht-Kunden wurden monetarisiert. Wer beispielsweise einfach nur einen Blick auf den Link werfen wollte, wurde bei Share-Online.biz mit Bannerwerbung bedacht…“ Was für ein Quatsch ist das denn?
Es gibt kaum noch Angebote im Netz, die davon nicht Gebrauch machen. Bei share-online hatte ich damit wegen Adblock+ nie Probleme. Selbst tarnkappe.info verhindert, sich hier unregistriert umzuschauen, wenn adblocker entdeckt wird und „monetarisiert“ genauso, wie auch youtube et cetera, etc.
☆ Share-Online.biz war günstig (ca. 100 € für 3 Jahre von erlaubten 100 GB download täglich), keine Abofalle, da keine automatisch Verlängerung nach Ablauf und Super nett (als ich mal den Service brauchte). °ღ.R.I.P.ૐ-

Zum Thema Legalität: Solange Monopolisten, Lobbylisten und Profitöre die Gesetzgebung bestimmen und der Staat (welcher Staat auch immer) versucht die Rechte auf Selbst-bestimmung eines Jeden einzuschränken, heißt für mich „Illegal“ nur, dass man besser aufpassen muss, wenn man die Gesetze bricht. :dolphin: Ŀღ√E & ĿÍgh† ★ड़