Hessen: neue Videoüberwachungs-Anlagen im neuen Jahr geplant

Artikel ansehen

In einigen hessischen Städten gibt es bereits Kameras zur Überwachung öffentlicher Plätze oder Brennpunkte. Für 2020 ist eine Aufrüstung geplant.…

„Immer größere Teile des öffentlichen Raums werden […] mittels Videoaufzeichnungen und Videoüberwachung kontrolliert. Hieraus ergibt sich ein Spannungsfeld zwischen den Persönlichkeitsrechten auf der einen und der „gefühlten Sicherheit“ auf der anderen Seite.“

Wenn das mal das einzige Problem wäre, was sich aus der Massenüberwachung ergibt… :crazy_face:

Bei der angeblichen Aufdeckung von viel mehr Straftaten und einer besseren Überführung der Täter, sollten Bund und Länder zumindest parallel mit einplanen, was eigentlich danach passiert !! Unser aktuelles Justiz und -Vollzugssystem ist doch schon lange am Rande seiner Kapazitäten !! Eine hochprozentige Steigerung an vorhandenen Straftaten, muß ja erstmal bei der weiteren Ermittlung, der folgenden Aburteilung und der anschliessenden Verwahrung der Täter, abgearbeitet bzw. vollstreckt werden können !!
Durch so eine ungeplante und kurzsichtige Vorgehensweise schafft man sich als Staat mehr Probleme, als man zuvor hatte…