HD-Area.org zieht endgültig den Stecker raus

Artikel ansehen

Das werden auch nicht die Letzten sein. Auf funxd tut sich gar nichts mehr, auf hoerbuch.us auch nicht, in den Börsen haben einige aufgehört (SerienJK, zB., aber der hat eh nur gemirrored), andere überlegen noch.

Alles in allem hat der SO-Bust ziemlichen Schaden angerichtet, zumindestens im Moment. Werden sicher spannende Wochen in nächster Zeit…

1 Like

Schade, war seit Netload immer die erste Seite meiner Wahl, eine gut gepflegte Seite.

Der Bust hat wirklich viel Schaden angerichtet, siehe SJ, das ist nur noch ein Trümmerhaufen. Man darf aber auch nicht vergessen das der Schaden mehr den deutschen Bereich trifft. Wenn ich auf Seiten im Ausland bin (USA/UK) wurde darüber zwar berichtet, juckt dort aber keinen.
Werden spannende Wochen, mal schauen wer noch alles (Board und Uploader) die weiße Fahne hebt…

Wenn man doch mal ehrlich ist:

Wenn bei einer Site , bedingt durch den Bust von SO nun die Betreiber meinen, den Stecker ziehen zu müssen, weil die Lücke die dadurch entstanden ist, einfach zu gross und nicht wieder schliessbar ist, ist das für das Projekt aber auch ein Armutszeugnis parallel !!
Das sagt ja eindeutig aus, dass es nichtmal einen Plan „B“ in der Hinterhand gab…grade im Warez-Bereich wohl eher ein absolutes „NO GO“!
Ob mit oder ohne Plan „B“ ist das für diese Boards, die es betrifft, natürlich nun erstmal viel Arbeitsaufwand, alles zu einem alternativen Hoster umzuziehen und auch neu uppen zu lassen!
Wenn diese Arbeit nun niemand übernehmen will und gleichzeitig niemand bereit war, sich einen alternativen Plan für einen solchen Wegfall des Hosters vorab zu überlegen, dann stirbt diese Site zurecht…(IMHO)
:wink:

3 Likes

Da geb ich Dir Recht!

Vor einigen Jahren war ich in drei solcher Blogs…sagen wir mal, involviert, da gab es klare Regeln, zB. mindestens 3 Hoster wobei mindestens einer free sein musste (das war dann idR Zippyshare), bei großen Uploadern wurden 4 Hoster erwartet und gefordert - 3 Payhoster, einer free mindestens.

Das wurde nach und nach aufgeweicht, bis es eben die jetzige Situation erreicht hat, dass die meisten mit Problemen SO und RG only hatten. Der größere der beiden ist nun weg, RG ist eine Katastrophe, auch ohne Sperrungen und die meisten Uploader haben das Zeug nicht mal mehr da und es ist auch überall außerhalb down. Das meiste, was damals als worst case diskutiert wurde, ist nun eingetreten, von daher ist es wirklich ein ziemlich dickes „Selbst Schuld“.

Vieles ist an mir vorbei gegangen. Offensichtlich sogar der Grundsatz, dass im Bereich WS kein Geld damit verdient wird, wurde über die Jahre „vergessen“.
Dass nicht nur auf einen Hoster verteilt und erst nie gar nicht in nur einem Land verteilt wird (Data Traffic Abuse), wurde alles ignoriert, für die „schnelle Mark“.
Klar, haste vorher mit verdient, warum jetzt für Lau anbieten.
Kurzsicht die nach hinten losging.

Ich hoffe / glaube, dass sich die „Szene“ neu aufstellen wird, vielleicht sogar mit Back to the Roots

Erinnere mich an Rapidshare, Netload, und Megaupload. Wenn ein Hoister beschlagnahmt wurde haben viele Board Betreibern erst einmal zurückgezogen. Nach 6 Monaten läuft wieder normal als wäre nichts passiert. Wie immer so.

Geld verdienen? Als noch Bittorrent, emule und FTP gab hat noch kein Uploadern wegen Geld geuppt.
Es ist wie immer geben und nehmen.

@OlliFFM Welche Seiten im Ausland meinst du beispielsweise?

@trab3981 zu meiner aktiven Zeit haben wir, was ich noch sicher weiß, auf O-Host, Yahoo, NetCom verteilt. In D auf DTAG, NordCom. In GB habsch vergessen. Zu lange her.
Dass Mal was down war, sehr selten.
Gab aber auch nicht solche Datenmassen wie heute

Ich weiß noch wie es bei Gulli damit anfing auf GMX hochzuladen und zu teilen. Ohne Geld!
Dann kam RS mit den Punkten.

Du vergisst nur dabei, dass andere Seiten sich kaufen ließen und das auf den anderen Seiten Werbung geschaltet ist.
HD-Area war immer ohne Werbung und wurde durch die Downloader selbst finanziert.
RG ist doch echt das Letzte. Und Uploaded steht dem im Grunde genommen in nachts nach. Immer die bange Frage, ob man sein Konto gesperrt bekommt u/o das Geld ausgezahlt wird.

Die Seite fehlt mir jetzt schon.

Hoffen wir aber alle einmal, dass den Uploadern nichts geschehen wird. Weder denen von HDA, noch denen auf den anderen Boards.

Vielleicht vergisst Du dabei einfach mal, dass die Uploader, die den Namen auch verdienen, selbst erstmal ihre Kosten hereinholen müssen.
300 bis 500 Euro sind keine Kleinigkeit.

Und P2P Deafmobil, ist eine ganz andere Größenordung.
Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

Auch hier, Du hast keine Ahnung, aber gibst deinen Senf dazu.

Rapidshare war schlecht. Viel zu wenig Downloadlimit.
Netload hatte im Gegensatz dazu kein Downloadlimit.
Deshalb gingen alle Warezseiten zu Netload.
Schon HD-Area mit seinen untouched Blu-ray war zwingend auf Netload angewiesen. Parallel dazu ließen sie auch gleich Share-Online mitlaufen.
Als Netload aufhörte, kam Uploaded.to als Zweithoster dazu.
Als Uploaded.to die Uploader begann zu drangsalieren und die Upper praktisch russisch Roulette spielten, ob der Account geschlossen wird u/o ausgezahlt wird, haben sie Uploaded den Rücken gekehrt. Die anderen Seiten zogen nach. Apropoa Netload, HDA war die einzige Warezseite, die Netload noch 5 Monate im Angebot hatte, als diese PPD einstellten. Die anderen werbefinanzierten Warezseiten, kickten Netload sofort aus dem Angebot.
Übrig blieb Share-Online, weil er der letzte OCH war, der die Konditionen besaß, die Seite am Leben zu erhalten.
Rapidgator wurde teilweise bei HD-Area angeboten. Waren nur die untuched, die da nie landeten. Warum wohl?
Und da jetzt SO gebusted wurde ist kein Hoster mehr da, der etwas finanzieren kann.

Und zu den anderen Seiten mit den Freehostern… Japp, das kann man sich leisten, wenn die Seite selbst nicht davon finanziert wird, sondern durch Werbung oder sich kaufen lassen von Oboom.
Die Uploader haben da sicherlich nie ein Mitsprachrecht gehabt, sondern mussten (müssen) zusehen, wie sie ihre Kosten wieder hereinbekommen.

Ich denke mal, dass ihr es euch einfach zu einfach macht. Stellt selbst was auf die Beine und lernt laufen, statt anderen Vorwürfe zu machen, wenn sie fallen.

Ich vergesse gar nichts, ich sehe dich nur die Uplaoder verteidigen, die konsequent auf Payhoster setzen um ihre achso dollen „Kosten“ reinzukriegen.

Das sind in der Größenordnung 300-500€ Kosten keine Sozialhilfeempfänger, da wächst richtig Geld rüber oder besser wuchs…ich weiss wovon ich rede und was man mit gut gestreuten Uploads auf Blogs und Börsen monatlich ausgezahlt bekommt. Und sie tun es garantiert nicht, um irgend jemandem einen Gefalen zu tun, das sollte dir klar sein, sie machen es wegen dem Geld. Nix Community, nix Sharing, einfach nur schnöde Kohle.

Zu deinem letzten Post: ein Seiten- oder Blogbetreiber hat dafür zu sorgen, dass Leute kommen, wenn dann eben Werbebanner drin sind, so what? Und ja, da ich im Gegensatz zu einigen anderen schon was auf die Beine gestellt habe, ein solcher Betreiber bestimmt die Regeln. Wenn du bei mir uploaden willst, dann hast du die auch zu befolgen, ganz einfach. Schliesslich profitierst du ja auch von der Frequenz, für die ich gesorgt habe.

Wenn aber alle Beteiligten den Hals nicht voll kriegen und ihnen die 2-5k/Monat zu wenig sind, ja…dann wirds kritisch.

Und wohl auch keine professionellen Abuserdienste.

Wenn ich das lese, was Du schreibst, dann ist das in einer Zeit gewesen, als die Dateien eher vergessen wurden als gelöscht.

Die Zeiten haben sich grundlegend geändert. Ganz andere Größenordnungen und ganz andere prof. Verfolger, die ihr noch gar nicht kanntet.

@DasIch
andere Zeit, andere Voraussetzungen.
Schieb mal 200 GB und mehr pro Tag durch die Gegend. Also vom FT Server herunterladen, entpacken, packen, hoch auf Hoster laden.
Jeden Tag mehrmals die abuseden Dateien ersetzen. Größenordung zwischen 300 GB und 2 Terabyte.
Mal schauen wie lange Du das machst. Wie lange Du bereit bist, die 300 bis 500 Euro aufzubringen, die dich das erstmal kostet. JEDEN Monat. 24/7

  1. @Stefan_Hitzer = :white_check_mark:

…wahre Worte !! :ok_hand:

  1. @knurrigerStein

…ich vermute fast, dass du der Gerwerkshaftsvorsitzende der IG Up bist! Man kann aus deinen Texten ganz einfach herauslesen, dass du wirklich der Meinung bist, dass „Uploader“ ein legitimer Beruf ist, der entsprechend entlohnt werden müsste! Am besten wird dieser auch noch bei der Arbeitsagentur in der Jobbörse geführt?!?
Die Tätigkeit eines Uploaders, gerade zu Anfängen von Warez-Sites etc. war und ist eine rein idealistische Tätigkeit und hat wohl so rein gar nichts mit dem Geldverdienen zu schaffen!
Der Upper, der im Monat ca. 500€ an Kosten für seine Tätigkeit auslegt, ist es doch selber schuld…
Genau dein monitärer Hintergedanke, ist doch der Hauptgrund, warum es heute im Bereich des Warez mit alle seinen Beteiligten so aussieht, wie es momentan überall im Netz selbst für Blinde zu erkennen ist !!!
Dieses allmähliche Absterben im gesamten Bereich dort, egal ob durch Behörden verordnet oder durch freiwillige Selbstaufgabe liegt doch nur daran, dass ihr alle (Upper, Hoster, Sites & Infrastruktur-Anbieter usw.) den Hals einfach niemals voll bekommt!
Jeder aus diesen Gruppen ist mit seinem eigenen Verhalten dafür verantwortlich! Du beschreibst das Ganze so, wie es ein Unternehmensberater für seine Kunden es nicht besser ausdrücken könnte…letztlich gehts dabei NUR um Provit, um die Upper-Egos zu befriedigen und die Dollarzeichen in deren Augen aufblitzen zu lassen!
Nun habt ihr euch mit eurer Geldgeilheit selber an einen Punkt manövriert, den man in der Wirtschaft eine Flaute nennt…Und was kommt dann dabei heraus: MIMIMIIIMMIIIMI…
Ich hoffe, dass sich diese ominöse IG Up inklusiver ihrer Mitglieder, bald selbst wegrationalisiert hat, um den Weg wieder frei zu machen für diejenigen, die in dieser Szene wieder aus rein idealistischen Gründen (frei nach dem alten P2P-Gedanken) eure Arbeit dann fortsetzen!!!

:rofl::rofl::facepunch:

4 Likes

2 bis 5k pro Monat?
Du Scheiße…

Da habe ich wohl in meiner aktiven Zeit etwas grundlegend falsch gemacht.
Wohl nicht überall eingestellt, sondern nur auf einer Seite. Da blieb nach Abzug der Festkosten noch ein Taschengeld, aber diese Größenordnungen sind echt was anderes.

2 bis 5k pro Monat… Ich fasse es nicht …
Ich habe auch von Uploadern gehört, die über 700TB online hatten.
Du meine Güte … Wenn ich 1/10 davon oben hatte, dann ist das viel, dachte ich.

Die waren dicke drin, grade in der Uploader-Größenordnung, die du beschreibst. Dafür hat man auch, wie du richtig sagst, einen Full-Timejob, wer sich auf Börsen tummelt, als Sahnehäubchen noch zwischen 70 und 100 PNs - pro Tag, versteht sich.

Ich habe dann mit Börsen aufgehört und mich den Blogs gewidmet…bin aber schon eine Weile nicht mehr aktiv, habe aber mit Kollegen noch gute Kontakte, von daher sind die Zahlen bis letzten Donnerstag wirklich nicht unrealistisch.

Letztlich war genau DAS der Grund, warum ich aufgehört habe. Es hatte nichts mehr mit Sharing zu tun, keiner wollte mehr einen Freehoster haben - ich war dann der einzige und musste endlose Diskussionen führen, da ich ihnen die Kohle weg nehme (so ein Blödsinn).

Letztlich hat dann der Seitenbetreiber die Regeln geändert und ich habs gelassen, war mal eine schöne Zeit, habe viele Leute kennen gelernt und ja, ich habe auch Geld damit verdient. Ich schäme mich deswegen aber nicht.