Haftbar für Urheberrechtsverletzungen: YouTube muss Inhalte vor Upload prüfen

Artikel ansehen

Kommentar von ImTheOneWhoKnocks:
Typisch Copyright-Mafia. Immer wieder weiterklagen, bis das ganze Internet dadurch kaputt geht. Traurig…

Kommentar von :
Wollen wir ProSiebenSat1 überhaupt in unserem Internet haben? Auf Youtube finden sich Millionen von Leute, die Besseres produzieren. Gronkh, KenFN, Weitz…usw usw.

ProSiebenSat1 betreibt selbst offizielle Youtube Kanäle. Ohne Youtube würden die unter 60-jährigen gar nicht mehr bemerken, dass die überhaupt existieren. Einfach alles sperren, was diese Prozesshansel produzieren. Dann sind die in 10 Jahren bankrott und vergessen.

Wenn raffgierige Juristen raffgierige Konzerne in den Bankrott treiben - dabei können wir nur gewinnen.

Kommentar von STARKSTROM:
Gerade „Youtube“ ist doch voll von
Urheberrechtsverletzungen, z.B.

  • TV Mitschnitte aller Art
  • Film-Mitschnitte teilweise sogar findet man ganze Filme
  • Cover Songs von teils unmusikalischen Leuten
  • Hörbücher / Musikalben
  • Musikuntermalungen (millionenfach)
  • Comedy ebenfalls gecovert
  • Liedtexte, Anleitungen etc.

ALSO, wenn Youtube das bereits ausfiltern müssten,
hätten die für Jahre genug Arbeit! Das müssen mehrere
Millionen Urheberrechtsverletzungen sein…

Die Tendenz ist erschreckend…
Youtube wird in Berufung gehen müssen, zumindest
gewährt denen das einen „Zeit-Aufschub“. Aber auf Jahre
gesehen, wird es übel aussehen.

Kommentar von Filmfreund:
Zitat:

„Immer wieder weiterklagen, bis das ganze Internet dadurch kaputt geht.“

Nö, nicht kaputt. Sondern nur frei von Contentdieben, Dauersaugern, Trafficdieben und sonstigem asozialen Gesindel, welches null Respekt vor dem Eigentum und den Rechten anderer hat… Und als zusätzliche Strafe, neben dem Ersatz des entstandenen finanziellen Schadens, lebenslängliche Drosselung auf 1 Mbit.

Kommentar von Ichbins:
Was genau ist von diesem Konzern überhaupt noch sehens- oder gar kopierenswert? Da kommt doch nur noch Schrott. Und abgesehen davon:

früher hieß es IMMER, egal bei welchem Sender: „Wenn eine Sendung fehlt, bitte andere Zuschauer fragen, aus dem FreeTV darf alles kopiert werden - ist ja FreeTV“

Warum soll das heute anders sein? Bei den ÖR zahlt hat, bei den anderen wird man genötigt Werbung zu schauen - ergo zahlt man indirekt auch. Und was ich bezahle gehört immer mir.

Kommentar von uguran1989:
bei so viel schrottt das heut zur tage Produziert wird, Zahle ich nix.