HackTown: Hacker-Universität bietet Cybercrime-Kurse an

Artikel ansehen

Gibt es 'nen Link?:smiley:

Du hast Post…

Ganz bestimmt sogar! Als Hägga in spe, sollte man aber in der Lage sein, eine URL zu finden?! Auch dort gibt es Suchmaschinen etc.

h**p://hacktownpagden*b.onion

Das fehlende Zeichen (*) sollte ja problemlos lösbar sein - viele Möglichkeiten gibts ja schließlich nicht bei Buchstaben und Zahlen! :wink: :laughing:

Ich gebe mal noch einen Hinweis:
Absentis rationem numerorum naturalium abest! Itaque cum viginti quinque ordines litteris usus esset. Visus a tergo penultimo loco figuram!

1 Like

Cool, dachte im Darknet gibt’s nur Abzocker ohne Humor.

Großes Kino.

Das ist ein äußerst gnädiger Hinweis! Vielen Dank, Monsieur!
Was halten Sie denn von dem Ganzen? Irgendwie erscheint mir das nicht so sonderlich glaubhaft…

:D:D alle anderen Scam-Seiten sind so lieblos aber bei der hier hat man sich echt mühe gegeben… Vorausgesetzt dies ist tatsächlich Scamming…

Ob die Site Fake ist oder auch nicht, will ich gar nicht bewerten! Allerdings gibt es schon ein paar Auffälligkeiten, die mich persönlich grübeln lassen.

  • Als erstes wären da diese ominösen Online-Kurse ACT 0 bis ACT IV…die sehen so aus, als ob jemand das interne KALI-Menü der Distri dort aufgelistet hat !
  • Da diese Kurse alle nur ein ganz spezielles Zielpublikum ansprechen, wird es auch nicht so viele Interessenten geben. Da dort auch von Staff-Membern die Rede ist, könnte ich mir vorstellen, dass diese auch etwas vom Kuchen abhaben möchten! Sagen wir mal, es schreiben sich 10 User ernsthaft ein, sprechen wir von einem Umsatz von 1250$, den sich X Personen teilen!
  • Echte Kurse, zum Beispiel, von Offensive Security, den Machern hinter Kali und Backtrack, die mit zertifizierter Abschlußprüfung enden, kosten pro User mindestens das zehnfache!
    Siehe hier mal ein Zertifikationsbeispiel: https://www.offensive-security.com/awae-oswe/#pricing
  • OK, bei Hacktown geht es nicht um Zertifizierungen, sondern einfach um kriminelles Vorgehen, welches man dort angeblich direkt vermittelt…Erinnert mich eher an diese völlig überteuerten Hacking-Tutorials aus irgendwelchen Dark-Markets, die ausgedruckt noch nicht mal dazu taugen, den Kamin anzuzünden!
  • Wenn man die 125$ als Eintrittsgeld für das ebenfalls genannte Forum sieht, welches dort angesprochen wird, wäre das Ganze wohl realistischer zu bewerten…

Wie gesagt, das spiegelt nur mein persönliches Gefühl bei dem Auftritt wieder! Alles weitere wissen wohl nur die Personen, die es mal getestet haben…
In der heutigen Zeit, wo schon so viele Martplätze durch Behörden gebustet wurden, ist es vielleicht nicht die dümmste Idee, den Eingang zu einem neuen Markt, mit so einer finanziellen Hürde zu versehen, damit wirklich nur Interessierte dort reinkommen und die ganzen Möchtegerns und Kiddies draußen bleiben?! :wink: