Hack: Neben NordVPN auch VikingVPN und Torguard betroffen

Artikel ansehen

Ich denke, da sind bei NordVPN eine ganze Menge „schwarze“ Account angelegt worden bzw. Accounts gekapert worden :wink: Keine Ahnung, ob das mit o.a. Schlüsselzugriffen auf NordVPN zu tun hat.

Irgendwie erklärt sich damit auch diese ominöse (und für diesen Bereich sehr unübliche) offizielle TV-Werbekampagne von NordVPN ungefähr ab dem zweiten / dritten Quartal 2018! Der Umstand, dass diese massive Werbekampagne zu dem Zeitpunkt kurz nach Veröffentlichung der Leaks Vollgas gab, sieht für mich eher nach einem Versuch des „Reinwaschens“ aus, um wieder Vertrauen auszustrahlen und natürlich, um neue Klienten zu gewinnen!
Ich glaube schon, dass NordVPN wirtschaflichen Schaden genommen hätte durch die Hacks und somit dagegengesteuert hatte…
:wink:

1 Like

Sieht eher so aus, dass Schuld bei dem finnischen Rechenzentrum liegt. Zu diesem hat NordVPN die Beziehung schon längst beendet. Außerdem habe ich bisher keinen Bericht darüber gefunden, dass ein bestimmter Kunde davon beeinträchtigt wurde bzw. dass jegliche privaten Daten irgendwie gefährdet oder veröffentlicht wurden.