Goodbye RapidVideo: Betreiber gibt freiwillig auf

Artikel ansehen

Uploadfilter, Klarnahmenpflicht, Serverstandorte. Mal sehen was der EU noch alles einfällt.
Die BĂĽrokraten und Politiker ziehen fĂĽr die neue Technologie selbst den Stecker. Wer braucht
schnelles Internet, wenn es nichts runter- oder hochzuladen gibt. Die Masse der Bevölkerung jedenfalls
nicht. Auch sollte stärker ins Bewusstsein gerufen werden, dass schon heute eine Zwangsgebühr für
jedes gekaufte Byte an Speicher im Namen des Urheberrechtes zu entrichten ist. Aber die EU ist ja Frieden!
Und wer will keinen Frieden? Ich befĂĽrchte nur das aus dem Frieden ein Friedhof wird.

h**ps://api.rapidvideo.com/index.html

…ist aber noch online ! Warum lässt man seine API-Dokumentation denn online, wenn der Rest abgeschaltet ist ?!?

EDIT:

**tps://upload.rapidvideo.com/

…ebenfalls noch aktiv!

Wir brauchen schnelles Internet fĂĽr die Leute, welche sich legal Spiele kaufen auf steam, Xbox, PS4 und sich legal Filme auf Netflix und Amazon prime ansehen. Was wohl die Mehrheit der User darstellt :slight_smile:

1 Like