GnuPG startet neue Spendenkampagne

Artikel ansehen

Kommentar von 4711 am 08.06.2017 10:06:
Solange der private-key auf der Festplatte gespeichert wird, ist die ganze Geschichte witzlos.

Kommentar von Lars „Ghandy“ Sobiraj am 08.06.2017 15:00:
Die Spendenkampagne macht aber dennoch Sinn, finde ich.

Kommentar von Tom am 10.06.2017 02:50:
Festplattenverschlüsselung soll in solchen Fällen Wunder wirken…

Kommentar von 4711 am 10.06.2017 12:46:
Und um mit GnuPG zu arbeiten musst du die Platte entschlüsseln. Damit ist sie für externe DL leider offen. Somit auch der key.
Solange ein PC im inet ist, gehört ein key NICHT auf die Festplatte.
Man baut in seine Wohnung doch auch keine Tresortür ein und legt den Schlüssel dann unter die Fußmatte.

Kommentar von Lars „Ghandy“ Sobiraj am 10.06.2017 15:40:
Danke, endlich jemand mit Ahnung, der hier mitdiskutiert.