Gesichtserkennungssoftware hielt unschuldigen Schwarzen für Täter

Artikel ansehen

Was hat den bitte schön das falsche Ergebnis einer Gesichtserkennungs-Software mit Rassismus zu schaffen?!
Ich gehe mal davon aus, dass das Programm in der Lage ist, eine schwarze oder weiße Hautfarbe unterscheiden zu können - und das hier nur der falsche Täter ermittelt wurde!?!

1 Like

„Der Wachmann identifizierte Williams dann wie die Gesichtserkennungssoftware als den Verdächtigen – irrtümlicherweise, wie sich im Zuge der Ermittlungen herausstellte. Der Schuldige sah allerdings in echt überhaupt nicht aus, wie die Person in dem Video.“

Also, wenn die Software UND eine Person den Täter identifiziert haben, wo ist dann das Problem?

Im Artikel wird behauptet der unschuldige sieht „überhaupt nicht aus“ wie der Täter.
Erst mal kann man das ohne die Bilder nicht beurteilen, darum frage ich mich wer das hier behauptet und wie er das begründet.

Software UND Menschen können sich irren, besonders wenn der Mensch genau so nur die Video-Aufnahmen gesehen hat.
Fragwürdig ist also warum der Wachmann überhaupt gefragt wurde bzw. warum er ein besseres Urteil abgeben sollte als irgend ein anderer der das Video gesehen hat.

Ich sehe hier Inkompetenz und schlechtes Urteilsvermögen als mögliche Kritikpunkte. Aber eine Gesichtserkennungssoftware mit einem falschen Treffer, das ist ja nix ungewöhnliches.
Es sind ja immer nur „mögliche“ Treffer, die dann später genauer geprüft werden müssen.

Die Frage die sich auch stellt ist ob es denn Zufall war der der Typ und die Software genau den gleichen verdächtigen ausgesucht haben.
Haben die Beamten vorher was gesagt das die Wahl des Wachmanns beeinfluss hat? DAS wäre ein Problem.

Damit wäre aber die Überschrift vollkommen am Thema vorbei, denn das die Software jemanden falsch identifiziert ist hier gar nicht das Problem. (und auch sonst völlig üblich, wie jeder weiß der sich mit dem Thema mal beschäftigt hat)
Das Problem ist doch die Inkompetenz der Polizei und das vermutlich der Wachmann beeinflusst wurde als er sich einen Täter aussuchen sollte.

Problematisch ist in meinen Augen auch die Tatsache das er (obwohl angeblich überhaupt nicht aussehend wie der Täter) so lange Zeit in Haft war.
Wenn es so offensichtlich war, warum hat man ihn nicht gleich wieder gehen lassen?
War es vielleicht doch nicht so offensichtlich das er es NICHT war?

Wie auch immer, egal wie es war, ich sehe kein Szenario in dem diese Überschrift passen würde bzw. in dem die Aussage in der Überschrift korrekt gewichtet sein könnte.

1 Like

Vielleicht war der Wachmann rassistisch weil er jemanden identifiziert hat der of wohl offenbar nicht war, aber das ist reine Spekulation und ich sehe den Rassismusvorwurf hier auch sehr kritisch.
Rassistisch könnte auch sein das er ohne Grund so lange in Haft war, das es wirklich ohne Grund war geht aus dem Artikel aber nicht hervor.

Ich sehe das doch ähnlich, wie du! Nur halt eine Software mit Rassismus in Verbindung zu bringen, wie es z.B. die Überschrift suggeriert, halte ich für nicht richtig! :wink:

2 Likes