Für Upload von Deadpool auf Facebook drohen sechs Monate Haft

Artikel ansehen

Kommentar von Bobo Siebenschläfer:
Verdient hätte er die 6 Monate schon für seine Blödheit, Urheberrecht hin oder her…

Kommentar von OlloBollo:
Wie zum Geier, kann man nur so leichtsinnig sein?

Kommentar von Otto:
Wenn Blödheit strafbewehrt wäre, säße die Hälfte der Bevölkerung im Knast.
Hat das FBI zu viel Personal? Müssen die nicht eigentlichTerroristen und russische Hacker einfangen?

Kommentar von ImTheOneWhoKnocks:
Ist tatsächlich so. Denke auch, dass das FBI wichtigeres zu tun hätte. Aber bei der Copyrightmafia kuscht jedes Gericht und jede Polizei. Kennen wir ja aus Deutschland…

Kommentar von Jester:
Wenn Blödheit weh tun würde… Der Typ käme aus dem schreien gar nicht mehr raus.
Ein Film egal ob im Kino oder nicht. Erst Illegal Downloaden und dann auf der FACEBOOK SEITE… Facebook Seite veröffentlichen.
Den Satz muss man sich erstmals auf der Zunge zergehen lassen.

Kommentar von hust:
Wenn der in den Knast kommt, kommt ein Berufskrimineller heraus. Das war mit Resozialisierung sicher nicht gemeint.

Kommentar von ugurano1989:
Für seine Dummheit 8 Monate

Kommentar von :
Ich kann die ganzen „Blödheit“-Schreier nicht verstehen, natürlich ist die Aktion von Stupidität übersät, allerdings läuft hier mal wieder das Rechtssystem außer Kontrolle.
Vielleicht ist der Kerl wirklich an der Grenze zum Debilen, ich finde es nicht für fair dafür in einem US-Knast zu landen.
Außerdem, irgendwann werden es auch die „nicht-so-blöden“ wie viele von uns hier, nicht mehr so einfach haben…
Wehe dem was kommt…

Kommentar von Kashmir:
Ich wünschte, es gäbe da draußen Millionen Trittbrettfahrer…

Kommentar von Deadpool-Verbreiter bei Facebook zu drei Wochen Haft verurteilt - Tarnkappe.info:
[…] Franklin verbreitete im Februar 2016 bei Facebook unter dem Namen “Tre-Von M. King” den Kinofilm Deadpool ohne die Rechte daran zu […]