Freiheit statt Angst 2014 - Freiheit, zeitlos kostbar - Kommentar von Annika Kremer

Artikel ansehen

Kommentar von Volker Rieck:
Nach der Lektüre des Glenn Greenwald Buchs und nach dem Lesen dieses Artikels hier:
Ich vermisse etwas. Und nicht nur in diesen beiden Fällen.
Es geht um die kommerzielle Überwachung. Also nicht NSA etc. sondern Google, Yahoo, Microsoft usw.
Deren Tracking und Speicherung der großen Daten sind wie Zwillingsgeschwister der staatlichen Überwachung. Im Team nahezu unschlagbar.
Super Cookie, Device Fingerprinting reichen heute schon um jeden eindeutig identifizierbar zu machen.
Natürlich, nur um demjenigen etwas gutes zu tun, ihn mit maßgeschneiderter Werbung zu bombardieren.
Es sein denn die NSA fragt nach den Daten. Dann gibt es Profile, die sind traumhaft.
Wo bleibt der Aufschrei der ganzen VDS Aktivisten? Er ist nicht zu hören, dabei speichert Google die Daten drei Jahre und nimmt sich u. a. das Recht heraus, Mail zu „scannen“.
So etwas von staatlicher Stelle und hier wäre die Hölle los.
Die Internet Giganten aber haben es vorzüglich verstanden mit dem Finger auf die NSA zu zeigen, dabei sind sie genau so involviert.
Vielleicht greift aber auch einfach das Lobbying zu gut. Wer will schon die Hand, die einen nährt schlagen.
Solange wie sich von Seiten der VDS Aktivisten in Richtung der kommerziellen Überwachung regt, werde ich sie nicht ernst nehmen.

Kommentar von Volker Rieck:
da fehlt das Wort nichts.

Solange sich nichts regt.