Falschgeld-Handel: Zentralstelle Cybercrime Bayern klagt an

Artikel ansehen

Seinen Kundenkontakt hielt der Beschuldigte sowohl ├╝ber Facebook, als auch ├╝ber den Messenger-Dienst Telegram.

Der Gesetzgeber sieht f├╝r die vollendeten F├Ąlle jeweils eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren bis zu 15 Jahren vor.

JEDEM sollte klar sein, dass Falschgeld extrem HART verfolgt wird und dass man daf├╝r locker mal Knast bekommt, nichts mit Bew├Ąhrung wie man ja hier an der U-Haft sieht. Ist f├╝r den einen oder anderen schon verlockend, f├╝r ne gute gef├Ąlschte 50er Note nur 20 Euro zu bezahlen. Jedem muss aber bewusst sein, dass sobald mehrere Noten in einem Gebiet auftauchen, dass BKA angesetzt wird, die verstehen da halt echt keinen Spa├č. Da muss Person X schon in verschiedene St├Ądte reisen und in kleineren Gesch├Ąften die Dinger loswerden, ob sich das lohnt, bei diesen hohen Strafen und der Strafverfolgung bleibt jedem Verbrecher selbst ├╝berlassen. Dank Corona Maske hat man da vielleicht einen kleinen Vorteil in den heutigen Zeiten, aber dennoch nicht zu empfehlen das Gesetz zu brechen. :wink:

Facebook ist ├╝brigens eher wenig geeignet, solche Bl├╝ten weiterzuverkaufen. LOL. Wer mit mehr als einer gef├Ąlschten Note aufgegriffen wird, hat sowieso sehr schnell Probleme. Da kannste nicht mehr sagen, dass du nichts davon gewusst hast.

Bei solchen Meldungen, regen wir uns doch nicht wirklich ├╝ber Datenschutzprobleme bei facebook auf, oder ?!? :sweat_smile:

Leute die per Facebook Bl├╝ten verticken sind ne besonders dumme Spezies MenschÔÇŽ :smiley:

h├╝hner27

1 Like

Es gibt 3x Essen am Tag, eins davon ist sogar warm. Man kann Tischtennis spielen und es gibt eine Mucki-Bude. Nach Schlemmen und Sport gibt┬┤s die M├Âglichkeit, eine Ausbildung anzufangen, nachdem man seinen verpassten Schulabschlu├č nachgeholt hat.

Scheint wohl f├╝r einige ein verlockendes Angebot zu sein, dem sie einfach nicht widerstehen k├Ânnen. :joy:

  1. Bildungsweg auf Staatskosten :innocent:

Ach komm, nicht vorbestraft wahrscheinlich, 2 Jahre Bew├Ąhrung, ein dudu, ein paar Sozialstunden und ne Rauschgifttherapie, mehr bekommt der nicht.