EuGH-Urteil: Interview mit Patrick Breyer, bitte Fragen einreichen!

Artikel ansehen

Das Urteil des EuGH ist eindeutig. Wie schnell muss die Bundesregierung diese Vorgabe eigentlich umsetzen? Ist damit noch vor der nächsten Bundestagswahl zu rechnen?

Sind denn die ganzen Klagen, die in Deutschland gegen die VDS angestrengt wurden, jetzt hinfällig?

Was wäre denn die Alternative zu einer anlasslosen Vorratsdatenspeicherung, um die Arbeit der Strafverfolgungsbehörden zu ermöglichen bzw. zu erleichtern?

Was halten Sie vom so genannten Quick-Freeze-Verfahren? Ist dies eine gute Alternative zur VDS?

Es wird viel getrollt in Foren und im Kommentarbereich von News-Portalen: Diverse Politiker haben in der Vergangenheit immer wieder die Einführung einer Klarnamenpflicht verlangt. Ist dies überhaupt mit dem deutschen Recht vereinbar?

Wie sollte oder könnte man dies umsetzen? Dann käme „endlich“ der EPass zum Einsatz, den bislang die wenigsten Deutschen haben wollten.

Der Autor Martin Walser sagte gestern bei einem Interview, die AfD würde man in 10 Jahren nicht mehr kennen, sehen Sie das genauso? Warum ist die AfD so viel erfolgreicher als die Piratenpartei? Was machen sie richtig, was falsch?

In Ihrem Bundesland liegen die Piraten laut der letzten Hochrechnung bei etwa zwei Prozent. Wie kann man den Kahn noch vorm Kentern bewahren?

Als was haben Sie die Piratenpartei wahrgenommen? Als Protestpartei, wie einige Wähler? Hat sich die Partei nicht im Laufe der letzten Jahre weit von ihren anfänglichen Idealen entfernt? Zumindest ist von den alten Mitgliedern kaum noch jemand übrig geblieben.

Wie geht es bei Ihnen beruflich weiter, sollte der erneute Einzug in’s Parlament misslingen. Werden Sie sich dann auf Ihre Karriere als Jurist konzentrieren? Oder was haben Sie vor?

Der Politiker Rick Falkvinge hat mal geschrieben, niemand habe uns dazu gezwungen, die ganzen Geräte mit denen wir uns freiwillig überwachen lassen (Smartphones, Smartwatches etc.), daheim zu plazieren. Gibt es für die breite Bevölkerung einen Weg zurück, wo uns diese Geräte das Leben doch so viel einfacher machen sollen und auch können?

Die anlasslose Vorratsdatenspeicherung ist ja nur das I-Tüpfelchen, wenn man sich das Vorgehen von NSA & Co. anschaut. Wie kann man sich dagegen wehren? Müssen wir jetzt auf alle technischen Geräte verzichten, damit wir dieser Überwachung effektiv entgehen können?

Was glauben Sie, warum setzen sich so viele deutsche Politiker überhaupt für die VDS ein? Und wieso wehrt man sich nicht mehr gegen die Überwachung der US-Geheimdienste?

Kommentar von Jad:
" Warum ist die AfD so viel erfolgreicher als die Piratenpartei? Was machen sie richtig, was falsch?"

Die Medien haben die Piraten mit aufgebauschten und schlagzeilenträchtigen Skandalen fertiggemacht. Es ging den meisten Medien nie um die Inhalte, sondern, nur, inwiefern sich Aufreger produzieren lassen. Die potentiellen Wähler der Piraten sind großteils sehr vernünftige Leute und wollen mit „Skandalen“ nichts zu tun haben.

Bei der AfD greift grundsätzlich der gleiche Mechanismus, die Medien greifen Skandale und Aufreger auf - doch für deren Wähler sind das eben keine Skandale oder Aufreger, sondern genau das, was sie auch denken - und darum schadet die gleiche Berichterstattung den Piraten, aber nicht der AfD. Was das über die AfD-Wähler aussagt, ist auch klar.

Bitte weitere Fragen einreichen und keine Kommentare zu meinen Fragen, danke!

Kommentar von Chris:
Sorry aber das ist einfach nur weltfremder Scheiß!

Die IP ist Basis digitaler Forensik. Wie sollen ohne sie im Nachhinein Angriffe zurückverfolgt und geahndet werden?

Wer bezahlt den immensen Konfigurationsaufwand den Server- und Seitenbetreiber dann haben um die IP aus sämtlichen standardisierten! Logfiles zu entfernen, wenn das überhaupt irgendwie vollständig geht (Ein Standard Linux loggt so einiges) ?

Wer erklärt den Seitenbetreibern die Komforteinbußen wie z.B. die Auswertung der regionalen Herkunft der Nutzer?

Wie können Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt werden wenn die IP die Basis sämtlicher Firewallregeln ist und demzufolge auch protokolliert und gespeichert werden MÜSSEN`?

Die Politik hat sich aus der IT einfach rauszuhalten. Die IP ist eine technische und keine nutzerbezogene Information. Wer Angst vor seiner IP hat darf eben nicht online gehen.

Ja, dann verbietet doch auch alle Messer, weil damit könnte man ja auch Menschen umbringen. Was für eine Logik ist das denn bitte?