EU-Cybercop Troels Oerting fordert Hintertüren für Behördenzugriff

Artikel ansehen

Kommentar von Denker:
Ich finde, dass das Internet nicht nur einen Nachteil für Uhrheber und Rechtsinhaber darstellt, sondern auch die Allgemeinheit betreffen kann. In Zeiten, in denen ubiquitäre Handy-Kameras oft ohne Moral eingesetzt werden, um anderen Menschen zu schaden, zb durch üble Nachrede oder erfundene Bezichtigungen verbunden mit einem heimlich aufgenommenen Bild oder Video, worüber das Opfer ja leider keine Kontrolle hat, und schwere psychische Schäden angerichtet werden, sollte doch endlich was geschehen, damit solche schrecklichen Dinge nicht mehr passieren können, denn das Argument, man sollte mit den Tätern reden (so nach dem Prinzip Täter-wird-zum-Opfer-gedacht), bringt am Ende keine brauchbare Änderung. Den solche Täter, die derartiges Material im Internet verbreiten, fühlen sich dabei mächtig sowie unter sich anerkannt, wenn sie jemanden nach dem Zufallsprinzip oder gar nach Racheakten das Leben zerstört haben, ohne dem Opfer physisch dabei auch nur ein Haar zu krümmen, quasi die digitale Zerstörung von Menschen. Aber das Problem sind auch hier wieder, die Filesharer, die meinen, das Internet müsse aufs Ganze verteidigt werden, dabei solche heftigen Probleme völlig missachtend. Filesharer sind meiner Meinung nach sehr ignorant.