Empire Market verschwindet und nimmt Kundengeld gleich mit

Artikel ansehen

Für die Betreiber und die anderen Involvierten wird es sich gelohnt haben, denke ich !! :wink:
Vor allem muss man mal überlegen: Wenn nicht jetzt, wann denn dann??

Empire Market ist nun knapp 29 Monate online (die Entwicklung begann aber ca. 7 Monate vorab, nach dem Aus von Alphabay) und seit fast 5 Monaten ohne Downtime erreichbar!

Stand August 2020 waren dort 55.100 Produkte / Waren / Dienstleistungen usw. gelistet, von denen der Betreiber immer 4% Kommission bekam!
Jeder Vendor (egal, ob groß oder klein) musste vom ersten Tag an, bei Aufnahme in den Markt eine Verkäuferbürgschaft dort hinterlegen, in Höhe von 750$
Nach den Berechnungen von „DarknetStats“ wurde bei Empire, in diesem Jahr, im Schnitt:

6.500.000$ / pro Woche macht ca. 26.000.000$ / pro Monat

…an gesamten Umsätzen getätigt…also Handelsvolumen, bei dem noch keine Gebühren, Bürgschaften etc. inkludiert sind!! Wenn man die mit einrechnet, wäre man bestimmt schnell bei über 30 Mio. $ / pro Monat gelandet!
Empire Market war nun durch seine Stats der größte exestierende Darknet Marketplace der Gegenwart, was den Behörden natürlich auch nicht entgangen ist. Wer weiß schon, wie lange ein „Bust“ noch zeitlich gebraucht hätte?!?
Deswegen meine Aussage, dass es gar keinen besseren Zeitpunkt gegeben hätte für einen klassischen „EXIT SCAM“!!

1 Like