Ebookspender: Bremer Betreiber einer TOR-Exit Node durchsucht

Artikel ansehen

Kommentar von Tim Lange:
Wo bleibt: „SB verhaftet“?

Kommentar von Dresdner:
Bravo! Weiter so!

Kommentar von newone:
Gut, dass die Jungs die Backups haben - so sind sie schneller wieder on. Und verschlüsselte Datenträger sind zwar etwas nervig, aufwendig und zwei andere Dinge aber zurzeit würde ich die Verschlüsselung selbst bei aufgeräumten Systemen nicht unterlassen. Nicht, dass die denken, ihr Vorgehen wäre in Ordnung.

Bei einem TOR Exit Node… Tse… natürlich ging es da um ebooks :wink:

Kommentar von Tarnkappe_Mysterion:
Die haben doch echt nen Knall. Zum Glück kann man in Deutschland noch nicht in Beugehaft genommen werden nur weil man Passwörter nicht rausgibt.

Aber ganz ehrlich, die Hausdurchsuchung steht doch in keiner Relation. Da wird in Drucker geschaut ob dadrin Festplatten verbaut sind? Ernsthaft??? Oder ist das nen Joke?

Kommentar von Lars Sobiraj:
kein Joke!

Kommentar von dale-gribble:
Wäre schon ein komischer Zufall, wenn die HD bei einem Exit-Node Betreiber stattfindet und nichts damit zu tun haben soll. Die Schwelle für die Bewilligung von HDs scheint aber wirklich erschreckend niedrig zu sein.

Kommentar von Tarnkappe_Mysterion:
Ich brauch wohl einen Psychiater um über den Verlust hinweg zu kommen.

Kommentar von pixelloop:
Jetzt schlägt es aber dreizehn… das artet ja in eine reine Hexenjagd aus. Und das bei so geringem Gegenstandswert.

Das Verhalten der Behörden schreit ja förmlich nach Maßregelung. Wenn die so weiter machen, wecken die noch schlafende Hunde. Habe schon leuten hören, dass der Tumult der verganenen Monate bereits in der Anonszene thematisiert wird. Man stelle sich ein Ocupy vor bei dem alle Leecher auf die Straße gehen. Die Schulen wären leer gefegt XD

Kommentar von Der dünne Günther:
Kannst mir dann bitte einen empfehlen wenn du eine gute Adresse gefunden hast?

Der Retter der gesamten buchbranche nicht mehr da?

Was für ein horrorgedanke :smiley:

Kommentar von Finde-Anna-Toll:
Du siehst die haben gelernt, denn moderne Drucker+Scanner Kombis speichern die gescannten Dokumente. Meist deshalb weil der Admin einfach nur unfähig ist (es steht in der Bedienungsanleitung wie man das ausschaltet).

Außerdem sind die Drucker von heute die PCs von gestern, mit genügend wumms um gehacked einen schönen Fileserver abzugeben (ftp können die meisten sogar von sich aus, manche sogar webdav)

Und da sind wir dann bei eBook-scans - so wird ein Schuh draus.

Auf den Mitarbeiter sind die gekommen, weil der fleißiger Büchereibesucher war und die Fernleihe öfters genutzt hat. Einer der Scans hatte einen entsprechenden Bibliotheks- und Ausleihestempel, so wurde einer dann verdächtigt, nur eben einer der auch noch alle Passwörter seiner Maschine bereitwillig herausgab.

Kommentar von Friedrich:
ICH BIN JA NUN WIRKLICH KEIN VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER, ABER IRGENDWAS STINKT HIER.
Sorry, wenn ich mal den ganzen Müll, den so einige aus sich raus fliessen lassen ignoriere, bleibt bei mir doch so einiges an Fragen offen. Warum ist Tarnkappe das einzige Medium, das originär über die Aktion berichtet? Und das ausschliesslich über Perseus (Lars mal aussen vorgelassen)? Alle anderen Szenenmedien berichten ja auch, berufen sich aber auf die Quelle TK. Was geht da ab? Ist das ein Fake?
Gibt es zum Jahreswechsel auch einen Plattformwechsel?
Kurz nachdem Spiegelbest zur Buchmesse seinen Ausstieg aus der Buch Warez Szene verkündet hat, outet sich Sumselbär als Admin von ebookspender und von lol. Man achte auf das S und das B in beiden Nicks…
Ich will hier kein SB Bashing starten. Der Mann ist für mich eine Galionsfigur. Er hat mir in den letzten Jahren ermöglicht, Bücher für 0,0018 EuroCent pro Stück zu bekommen. Endlich mal jemand, der ein wirklich funktionierendes Flatratesystem erschaffen hat.
So weit, so gut.
Ich glaube nicht an die Razzien. Sorry, Wenn du in den letzten 2 Tagen (seit der angebl. Razzia) die Online Medien verfolgst, findest du: NIX.
Ist das eine neue Winterabendwende? Wär ja OK, Veränderungen verändern unsere Welt und bringen uns voran (wobei ehrlich gesagt, ich bin schon ein bissi angepisst, weil ich vor 3 Wochen meinen Account um 50 Euros verlängert habe, aber das ändert nix am BuchEinzelPreis)
Also, bin gespannt, wie sich das ganze Dings aufklären wird.

Kommentar von dale-gribble:
Naja, Lars scheint ja recht gute Kontakte zum Solmecke zu haben, welcher wiederum offenbar als Rechtsbeistand für viele Betroffene tätig ist. Warum Perseus dazu geschrieben hat? Ich meine mal in einem Post von Lars gelesen zu haben, dass es sich bei Perseus um einen guten Freund von ihm handelt und Lars selber war hier die letzten Tage (bis heute) ziemlich inaktiv. Möglich also, dass Perseus einfach in Vertretung geschrieben hat. Inzwischen tauchen Berichte bei diversen Medien auf, auch SPON. Viele Fragen bleiben natürlich dennoch offen.

Kommentar von russlandbuecher:
Du bist nicht der Einzige dem dies alles Hahnebüchern vorkommt! Die einzige Quelle ist? Genau der Rechtsanwalt - letzterer darf ja nicht einfach so plump Werbung für seine Dienstleistung machen :wink: Und wie du richtig erwähnst, seit wann schweigt die Polizei bei erfolgreichen Razzien? Und seit wann würde die Rechtevertreter schweigen? Schon gar nicht der Börsenverein, der VLB oder der MVB, die hätten sich schon längst auf die Brust geklopft, was sie nicht alles für Verlage tun! Die tun aber ohne Cash grundsätzlich gar nichts :wink: die Party hätte also jemand bezahlt und dieser jemand müsste doch jubeln…

Kommentar von russlandbuecher:
Gell, manchmal würde man doch noch gerne was von ihm hören :smiley: auch wenn er in den letzten paar Wochen nur unzusammenhängendes gestammelt hat…

Kommentar von pixelloop:
Aber unfassbar… was da für ein Aufwand betrieben wird. Einfach unfassbar.

Kommentar von pixelloop:
Ich behalte seit Tagen die Pressemitteilungen der Polizei Köln und seit gestern auch Hamburg im Auge. Auch die der Staatsanwaltschaften und alle in Frage kommender Rechteverwerter. Keiner schreibt dazu etwas. Im Normalfall wird das gerne als Beweis der eigenen Fähigkeiten als Banner vor sich her getragen. Aber nichts dergleichen. Zudem liegt lediglich ein abgetipptes, bestenfalls mit OCR verschriftlichtes Schreiben vor, dass ich so lange nicht als Beweis und amtliches Dokument anerkenne, bis ich einen geschwärzten Scan gesehen habe und diesen via Bildanalyse nach Nachbearbeitungen außerhalb der Schwärzung untersuche konnte. Auch fehlt mir jegliche Stellungsnahme eine Betroffenen. Nach jedem Bust war bis heute irgendwer aufgetaucht und hat Infos gegeben…

Kommentar von pixelloop:
Dann sollte ich wohl Perseus den Gefallen tun und wieder authorisch aktiv werden. Mein Start wäre dann:

Spiegelbest: Ein Abgesang

Kommentar von sirnobody:
Solange es in Deutschland kein Gesetzt gibt, das die Nutzung illegal beschaffter angeblicher Beweise verbietet, werden wir nur zuschauen können wie sich unsere Republik in eine Big Brother Diktatur verwandelt. Unsere ach so intelligenten Politiker wollen das nicht sehen oder denken es betrifft sie ja nicht. Die fühlen sich unantassbar, ansonsten würden sie der Justiz kräftig in den Arsch treten-für derartige verbrecherische Machenschaften. man weiß ja echt nicht mehr,wer hier die Gangster sind.
Armes Deutschland, also Leute es kann wirklich jeden treffen–bereitet euch vor !!!

Kommentar von Lars Sobiraj:
Ich würde mal in Ruhe google news durchschauen, die Durchsuchungen waren bei Spiegel Online, Winfuture, Golem.de, Lesen.net etc.