E-Reader: Absatz steigt 2014 um 12 Prozent - der Wendpunkt?

Artikel ansehen

Kommentar von Esther:
E-Reader sind erst seit 2009 auf dem deutschen Markt und sie waren lange sehr teuer. Dass der Absatz mit sinkenden Preisen steigt ist nicht verwunderlich. Tablets sind in jeder Hinsicht weit überlegen - aber ausgerechnet Lesen kann man darauf nicht lange. Da - und nur da - sind Reader haushoch überlegen.

Dazu gibt es - teilweise auch legal - massenhaft Bücher zum Nulltarif. Schon allein eine Klassikersammlung reizt zumindest mich durchaus. Ob und von wem die Geräte gezielt zum Kauf auf Piratenseiten gekauft werden bleibt Spekulation. Zumindest gibt es zahlreiche Bücher, die Piraten anbieten noch gar nicht als legale Ebooks - darunter z.B. sämtliche Bücher von Grass.

Selbst mit Piratenangeboten bleiben Reader Geräte für Leseratten. Riesige Sammlungen von Ebooks sind kein bisschen repräsentativ und schon gar nicht vorzeigbar.

Esther