Die Boerse.bz hat sich ausgeschlossen - Kommentar von Spiegelbest

Artikel ansehen

Kommentar von randomDude:
Hi

Vielen dank für den interessanten Einblick. Den letzten Absatz verstehe ich aber leider nicht ganz. Was ist damit gemeint?


Nicht nur die Boerse verlässt sich darauf, dass ihre Hoster in Osteuropa des Lesens unkundig sind und Abuses direkt an die Kunden weiterleiten. Das war der Deal. Kann es sein, dass deutsche Rechtsanwälte das Risiko der Spamabwehr für die bekannten Hoster nun deutlich erhöht haben?

Kommentar von sowhat:
Willkommen zurück.! Hast im Urlaub ja eine Menge verpaßt!

Zu deiner Theorie: Ist für mich inzwischen auch der Favorit.

Jetzt gehts bei mir aber erstmal ab an den See.

Kommentar von Spiegelbest:
Nun, damit ist gemeint, dass die Offshore Hoster (so werden sie genannt) zwar Copyrightverletzungen gemeldet bekommen - ist ja kein Geheimnis, wo die Leute sind -> http://cqcounter.com/whois/ - sich aber einen feuchten Dreck drum gekümmert haben. Die Leute von Infium Hosting in Charkow z.B. sprechen alle zusammen gerade mal 20 Worte Englisch. Das sind zum Teil ganz kleine Klitschen, manchmal stehen die Server im Wohnzimmer. Jetzt fragt sich eben, ob sie immer noch kein Wort verstehen, wenn sie vom ukrainischen Staatsanwalt Besuch bekommen, denn eine Serverbeschlagnahmung kostet sie ihre Existenz. Es kann also durchaus sein, dass sie lieber einen Kunden als einen Server verlieren wollen.

Kommentar von anonymous:
Bist du ein Verfechter des Urheberrechts?
Bitte um ehrliche und seriöse Antwort.

Kommentar von Spiegelbest:
Absolut. Ich stell es mir nur etwas anders vor als der momentane Gesetzgeber :wink:

Kommentar von mayo:
schätze die Boerse, und auch nur die, war jetzt einfach mal fällig abgewickelt zu werden. Bei den Traffic- und Zugriffszahlen im deutschsprachigem Raum und der Dauer, die die mutmaßlichen Betreiber wohl im Fadenkreuz standen/stehen, war es schlicht an der Zeit das dt.Anwälte u. Ermittler sich auf Dienstreise ins Hosterland begeben und einen netten Deal arrangieren. Das da mehr als ein Ziel ‚Objekt der Begierde‘ geworden ist, glaube ich weniger; dafür sind Länder im Osten oder der Karibik dann doch zu souverän.

Kommentar von anonymous:
Nette Seite. Heute entdeckt. Nur Lügen als Inhalt.
Nichts wird geblockt.

Kommentar von interessierter Leser:
„[…] die in Europa und sehr bald auch in Rumänien geltenden Gesetze gewerbsmäßig brechen.“

Auf welche Gesetze beziehst du dich da, und gibts zu dem ‚bald geltend‘ einen Bericht/Erklärung/irgendwas offizielles halt?

MfG

Kommentar von mayo:
warum sollte tarnkappe auch blocken?

Kommentar von möp:
"[…ein Würstchen von einem arbeitslosen Fliesenleger, der in seiner Sozialwohnung eine Serverfarm zu betreiben hatte. Produziert mal in eurer Wohnung monatliche Stromkosten von ein paar tausend Euro…!] "

Ich hoffe das war nicht dein Ernst, falls ja, hast du dich gerade als absoluter Amateur und Nichtwisser geoutet.

Kommentar von joker10:
Lol Einfach Köstlich

Kommentar von Chrisybaby:
Weil es doch ein geheim Ableger von der boerse ist

Kommentar von white house war room:
jedem tierchen sein plaesierch… aehhh… definitioenchen!

du heisst gar nicht spiegelbest. du heisst pippilotta viktualia rollgardina pfefferminz efraimstocher langstrumpf und kommst aus schweden. hoffentlich singst du besser als frau nahles (du weisst schon, am rednerpult, im bundestag :-)).

da ich dir - in teilen!! - sogar zustimme, was die auslegung des copyrights betrifft, moechte ich dir auch nicht den gebotenen willkommensgruss nach deiner sommerlichen absenz vorenthalten. in diesem sinne: skol, ein glaeschen auf den untergang des grossen „B“.

Kommentar von msconfick:
Ich frage mich ob hide.me/io wohl auch mit in diese Geschichte passt:

https://gulliwahrheit.wordpress.com

fühlt sich jedenfalls für mich so an.

Kommentar von nightmare:
Das wollte icha uch grade schreiben. Denn Dirkt hat zu keiner Zeit in einer Sozialwohnung gewohnt oder ähnliches. Dafür lief Saugstube schon allein zu gut.
Und wenn Dirk nur „Strohmann“ gewesen ist, dann hat er wenigstens verdammt gut davon gelebt. Denn keiner der sich in der Szene auskennt, glaubt das sie alles Geld bei ihm gefunden haben.

Kommentar von Spiegelbest:
Das ist doch völlig egal. Der Punkt ist doch, dass sich Dirk (im Unterschied zum Betreiber der Boerse) nicht einfach in Luft auflösen konnte. Es gab ihn ja wirklich. Er war nicht nur ein Nick.

Kommentar von Lars Sobiraj:
Tarnkappe.info ist kein Ableger der Börse. Ich hatte mit den Betreibern nie etwas zu tun. Zu gulli-Zeiten hatte ich eine Interviewanfrage an Boerse.bz gestellt. Befragt werden wollte man aber nicht. Nein, wir löschen hier nicht jeden Kommentar raus, obwohl einige wirklich fragwürdig sind.

Kommentar von msconfick:
Falls sich dieses Kommentar auch auf meinen letzten Kommentar/Link bezog kann ich nur sagen, sowas wollte ich auch nicht unterstellen. Allerdings finde ich es schon interesannt darüber zu lesen wie sich die ehemaligen(?) Betreiber des Gulli-Boards (inkl. Börse) damals verhalten haben als sie den DL-Content auslagerten und gleichzeitig die User verunsicherten um mit Firstload Geld zu verdienen. Für mich als unbeteiligten Beobachter wirkt das wie ein Dejavú, was einmal klappte kann doch auch nochmal klappten…oder? Nur das diesmal nicht das Gulli-Board die „Börse“ entfernt sondern die Boerse(BZ) sich selbst dem, Nutzer verweigert. Nach dem Motto (Aber wenn ihr trotzdem weiter laden wollt, dann haben wir hier doch was für euch…click " Jedenfalls stimme ich dem bisherigen Vermutungen zu, dass wer auch immer das umgesetzt hat, er hat es bewusst getan und war sich wohl auch den negativen Folgen fuer die Community bewusst.

Kommentar von nightmare:
Logisch das alle anderen aus Dirk seinen Fehlern gelernt haben. Und welcher Admin bezahlt seine Mods oder Uploader? Das hat nur Dirk gemacht und genau das bach ihm das Genick.
Fackt ist aber auch, dass du hier etwas geschrieben hast, was null der Wahrheit entschricht. Wiederrum ander deinen Artikel lesen und vielleicht null Wissen über Kino.to aka Dirk haben.
Man wird aber auch das Gefühl nicht los, dass bis heute, viele neidisch auf den Erfohl von Kino.to sind und gern auch genau soeine Idee gehabt hätten. Denn Kino war die Nr. 1 auch wenn ich selbst nie Streams gucke. Trotzdem sollten gerade Szeneadmins auch mal andere Admins respektieren.
Wobei das gerade beim Admin von B.bz sehr sehr schwer fallen wird.