Darknet-Waffenhändler aus Lübeck von Zollfahndern enttarnt

Artikel ansehen

Wie schütze ich mich eigentlich gegen so kranke Arschlöcher, wie den Typen von Gestern, der mit einem Messer bewaffnet wahllos (edit- laut medien gezielt Frauen ) 4 Leute ermordet hat? Nicht dass ich Waffenlobby Arbeit betreiben möchte, ich frage mich nur, wie das funktionieren soll, völlig schutzlos und friedfertig unterwegs zu sein, während offenbar leute in unserem Land unterwegs sind, die ab und an gerne mal durchknallen?

1 Like

Ich habe immer nen Tierabwehrspray dabei.

Am Ende muss man das ganze aber auch in Relation sehen. Solche schlimmen Taten (egal ob so ein irrer Messerstecher oder ein Amokläufer in der Schule oder …) wird es immer geben, sind aber in Deutschland recht selten. Wer aber so kurz denkt und meint, dagegen helfen selbst nur Waffen, der blendet meiner Meinung nach die Realität aus, die z. B. in den USA vorherrscht. Schau dir mal die ganzen Videos von den Polizeieinsätzen mit Schusswechsel in den USA an. Das wäre dann hier täglich der Fall, weil die Irren de facto einfacher an Schusswaffen rankommen. Sowas kann imho keiner wollen…

Nenn ihn ruhig beim Namen, Islamist, das war kein Amokläufer, sondern gezielter Hass gegenüber nicht Muslimas, da vertraue ich auch nicht gerade drauf, mir die Chance auszurechnen, wie schnell ich in eine gefärhliche Situation komme, also Messerstecherein sind schon ziemlich häufig in Bremen, wo ich atm bin.

In Österreich besitzen viele Leute eine Waffe und die Leute drehen nicht durch, ist also auch eine Frage des Landes… aber wie gesagt, dass jeder mit einer Knarre rumrennt ist für mich auch nicht die optimale Lösung. Schwieriges Thema, einfachste Lösung, vllt nicht jeden Arsch ins Land lassen, mir reichen schon unsere einheimischen Psychos…

Der Amokläufer war ein Beispiel, ich betitelte ihn in erster Linie als den irren Messerstecher. Ob Islamist oder nicht ist aber gehuppt wie gesprungen, denn Irre gibt es überall. Erinnere dich an den dämlichen Nazi Stephan Balliet vor nicht mal 2 Jahren, der in Halle mit seinen selbstgebastelten Waffen Juden in der Synagoge töten wollte, nicht rein kam und am Ende 2 Deutsche namens Kevin und Jana erschoss. Deshalb ist es zu einfach zu sagen: Grenzen dicht, dann kommen solche Idioten nicht mehr rein. Ist ja nicht so, dass es denen auf der Stirn geschrieben steht. Und von Pauschalurteilen gegenüber Geflüchteten sind wir hier hoffentlich weit entfernt. Eher sollte man z. B. mal in Sachen konsequente Abschiebung ansetzen. Aber nicht bei nem Diebstahl oder Drogendelikt, sondern bei Gewaltstraftaten. Der Somalier aus Würzburg war ja schon in den vorherigen Wochen durch Gewaltdelikte auffällig geworden und mir kann keiner erzählen, dass er da nicht schon psychisch auffällig war. Sicherheitsverwahrung und ab, aber wahrscheinlich ist auch das zu einfach gedacht zwecks Schenkung rechtlichen Gehörs, was nunmal jeden Menschen zustehen sollte. Wie du schreibst, schwieriges Thema, aber bei schwierigen Themen helfen am allerwenigsten einfache Lösungen…

1 Like

Ich habs mit einer WBK gelöst!

  • .357 Magnum

  • .50 Magnum

  • 9mm Walther P99

  • .308 Remington Swat Special 700er Umbau mit Wechselsystem - Leica Optik (siehe Pic)

Ist zwar immer viel zum Schleppen, aber eine Lösung im Notfall!! :wink: :joy:

1 Like