DarkNet-Forum "DiDW Zwei" im Interview: Kampf gegen Zensur um jeden Preis

Artikel ansehen

Kommentar von :
top beitrag!

Kommentar von Maik:
Finde ich gar nicht. Man erfährt, wie immer bei Interviews aus dem Darknet, nicht wirklich etwas. Ich vermute ja, hier wird mal wieder TK für kostenlose Promo missbraucht.

Klar ist das Interview kostenlose Promotion. Aber da monetäre Aspekte beim DiDW II offenbar nicht im Vordergrund stehen, haben wir uns diesmal gerne „missbrauchen“ lassen. :wink:

Kommentar von nobody:
Und, das darf man nicht vergessen, es ist auch Aufgabe des Journalismus, über neues zu informieren und Plattform zu bieten für die Selbstdarstellung. Ich finde das Interview gut, es ist nicht unkritisch und nicht einfach nur reine Werbung.

Schade natürlich, dass die Macher wenig sagen - man weiß nicht: haben sie darüber jeweils gerade zum ersten mal nachgedacht, oder fürchten sie schon mit Minimaldetails die Entdeckung zu erleichtern?

Kommentar von GustavMahler:
@Sudo
„Sudo: Freiheit heißt keine Angst zu haben, vor nichts und niemandem und für uns auch die Freiheit eines jeden darüber zu entscheiden, welche Substanzen er / sie konsumieren möchte.“
Unfug, was du da redest. Wenn Du Admin eines Forums bist, hast Du auch eine Verantwortung. Vielleicht würdest Du anders sprechen, wenn Deine Tochter oder Dein Sohn an der Nadel hängen würde. Allein nur Drogendealern eine Plattform zu bieten, qualifiziert Dich selbst als Kriminellen. Insofern hoffe ich, dass sie Dich auch und schnell erwischen. Dann kannst über Veranwortung einige Jahre in Deiner Zelle nachdenken.

Kommentar von :
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Forum-im-Darkweb-Prozess-beleuchtet-das-Vorgehen-eines-Attentaeters-und-die-Ermittlungen-4219446.html
Recht interessant.
Was nicht aus dem Artikel hervorgeht, hat der einen Anwalt?

Kommentar von Ron:
Man kann davon ausgehen das es zum Sicherheitskonzept der Betreiber gehört keine Details zu nennen.

Kommentar von Ron:
Guter Punkt um ihn frei im Forum zu diskutieren Gustav. :wink:
Ohne Tor Verbindung sind einige Meinungen dazu nicht ohne Konsequenzen zu äußern.

Kommentar von anonymous:
Der Link ist garnicht erreichbar was da los?

Kommentar von anon:
didwzweiypgcznon immer noch down

scheiss anfänger … aber war eh nix los

Kommentar von Raiffeisenbank:
wenn deine tochter an der nadel hängt, solltest du vielleicht lieber die verantwortung bei dir suchen, wieso du ihr so ein schlechtes elternhaus geboten hast, dass sie die flucht sucht.
aber es ist viel einfacher die ‚bösen‘ dealer zu verurteilen, die sind der grund wieso menschen auf die schiefe bahn geraten, nicht wahr? hauptsache selber keine verantwortung übernehmen.

Kommentar von Werner:
Das Interview ist ok aber die Tatsache dass die sogenannte Meinungsfreiheit in den Vordergrund geschoben wird ist Käse , es geht hier einzig und allein um Drogen Verkauf. Ich kann genau so gut in jedem CW Warez Forum schreiben was ich will, ohne von dem Staat belangt zu werden.

Wer denkt er wird nicht Busted hat schon verloren.

Kommentar von sudo:
Ach, weißt du. Ich finde es immer wieder schön wenn der angeblich moralisch so korrekte Musterbürger zu einem Rundumschlag gegen Drogen ausholt und mit der Argumentation ankommt: „Was wäre wenn deine Kinder…“. Vielleicht sollte man bei so etwas erstmal die Erziehungsberechtigten fragen was in der Erziehung so falsch lief dass das Kind jetzt Drogen nimmt.
Aber wenn so etwas mich in deinen Augen zum Kriminellen macht den man so schnell wie möglich busten sollte, soll mir das Recht sein. Siehst du, das ist Meinungsfreiheit.

Kommentar von Trigger:
Junge, Du hast schwer einen (…) Rest von Redaktion zensiert wegen Beleidigung.

Kommentar von fdro:
Genau mein Gedanke, allerdings waren im alten DiDW sehr schöne Dokumentationen und „Anleitungen“ zum anoymen surfen usw., welche in dieser Qualität der aufarbeitung mir in noch keinen CW Forum oder ähnlich unter die Augen gekommen ist.

Habe kurz nach erscheinen des Artikels mir die DiDW2 Seite mal angeschaut und ist noch weit davon entfernt vom rein Informativen Inhalt an das alte DiDW anzuknüpfen.

Eine Sache machte mich dann aber doch extrem stutzig, im alten DiDW gab es einen Vendor „WhiteDragon“ dieser bot Kokain und Heroin an und wurde zu 100% gebustet. Finde den Polizei artikel gerade leider nichtmehr. Die Fahndungsfotos des beschlagnahmten Ware stimmten eindeutig mit seinen aktuellen Proof Pics überein und er war nach dem bust auch komplett inaktiv.

Nun ist im DiDW2 „WhiteDragon“ wieder aktiv was mich sehr stutzig macht. Ein Honeypot Vendor würde wohl kaum einen schon gebusteten Vendor verwenden, macht irgendwie alles keinen Sinn für mich.

Kommentar von DJ Vue:
Deutschland, Finnland, Österreich und Spanien haben eine neue Big-Data-Software am Start, um Kryptowährungen im Darknet besser zu überwachen und gerichtsverwertbare Beweise zu erstellen. Läuft als EU-Projekt TITANIUM.

https://www.titanium-project.eu/

Kommentar von Ma:
Wie lautet die Aktuelle Adresse von DiDW?

Lies mal, bitte: https://tarnkappe.info/didw-nachfolger-unter-germanyruvvy2tcw-onion-verfuegbar/

Kommentar von unlucky:
was für lappen sind den hier plötzlich ehemalige Moderatoren ?

es gab nur EINEN einzigen zusätzlichen Mod auf DIDW und der war sicher keiner der beiden oben genannetne

lucky war alles selbst. zombi und wie sie alle heissen waren ein und die selbe person, wenn man sich die zahlen
mal regelmäßig angesehen hat weiß das alles manipuliert war und die meisten artikel auch von lucky geschrieben
wurden… erinnere mich noch an einen abend mit fünf leuten im chat,. vier waren lucky :smiley:

dummdeppen die versuchen mit einer amateurhaften kopie den schnellen reibach zu machen, jede wette das der TH oder dergleichen ausgeräumt wird

honeypot der bullen ist genauso möglich :wink: