Cybertrading-Fall zieht weitere 18 Festnahmen nach sich

Artikel ansehen

München war im März Schauplatz eines etwas anderem Falls von virtuellen Trading. Dabei trafen sich drei Männer auf einem Parkplatz für ein Bitcoin Geschäft. Nach entsperren seines Smarthones, und vorzeigen seines mit um die 100.000 € gut gefüllten Wallets, wurde einem Berliner das Smartphone von zwei dazukommenden Männern entrissen. Mit zwei Fluchtwagen stifteten die Vier.

Im Rahmen der anschließenden Fahndung, konnten die Superhirne im Alter von 21-30 Jahren gestellt und festgenommen werden. Gegen drei von ihnen erging Haftbefehl.

Leider nicht bekannt, worum es bei dem Geschäft ging. Legit sieht anders aus.

https://www.stadtmagazin-muenchen24.de/bitcoin-raub-in-muenchen-taeter-erbeuten-virtuelles-geld-im-wert-von-knapp-100-000-euro-87276