Corona-Testzentren voller Sicherheitslücken: Millionen Daten in Gefahr

Artikel ansehen

Das war ja zu erwarten…! :wink:
Ich bin mal gespannt, welche Lücken die ganzen Impfzentren, auf Grund der überhasteten Aufbauten auf der „grünen Wiese“, so zu Tage fördern!?!
Das werden wir dann ja ab dem 27.12. sehen können…

Der hat aber ganz schön viel Schwurbelmüll auf dem Blog. Und natürlich sind alle die nicht stramm nationalistisch sind, sind alle Linksextremisten, selbst die Polizei. Vielleicht sollte er sich mit Danisch zusammen tun.

2 Likes

Wundert mich ehrlich gesagt nicht, dass die Testzentren so viele Sicherheitslücken haben. Ich mein das Coronavirus kam plötzlich und man war anfang 2020 0 vorbereitet darauf. Genau so wie ganz Deutschland 0 Vorbereitet war gegen das Virus anzukämpfen. Wir sehen ja jetzt was momentan der Fall ist. Überall Lockdown. Man hätte schon früher ein Plan bereit halten sollen für solche Fälle aber das ist typisch Deutschland leider.

Heute, am 28.12. hab ich „bemerkt“, dass eins unserer Impfzentren, ein völlig offenes internes Wlan besitzt, welches nach ein wenig „rumgeklicke“ den Mitarbeiter-Login des hiesigen Gesundheitsamt anzeigte!
Da ich befürchte, dass ich auch irgendwann dort geimpft werde, habe ich die Lücke mal per Mail an die Stadtverwaltung geschickt. Und siehe da…
Gegen 16 Uhr bekam ich eine Antwort mit viel Dankes-Gesülze und dem Hinweis, dass die Lücke heute Mittag vom internen IT-Team geschlossen wurde! :rofl: :rofl:

1 Like

finde es auch sehr befremdlich das so ein NaziSchwurbler hier auf Tarnkappe erwähnung findet.
Finding hin oder her, solche Leute gehören nicht noch gepushed.

Könnten wir uns bitte wieder auf das Thema konzentrieren und politische Gesinnungen außen vor lassen!
DANKE SCHÖN!

1 Like

An den Sicherheitslücken ändert seine politische Einstellung nichts. Ich komme gut mit ihm klar, obwohl wir politisch gesehen Lichtjahre auseinander sind. Aber was soll’s?

1 Like

Ich finde es ehrlich gesagt ziemlich erbärmlich, von einem astreinen Faschisten als „NaziSchwurbler“ bezeichnet zu werden. Hättest du meine bösen Naziposts mal genauer gelesen, wüsstest du nämlich, dass ich Sinti-Abstammung habe und demnach meine Vorfahren ebenso Opfer der Nazis waren und verfolgt wurden. Dein Kommentar hier - und die damit einhergehende Argumentation - ist demnach völlig absurd und btw hochgradig faschistisch. Denn wenn man einem Menschen aufgrund seiner Meinung/Einstellung das Wort aberkennt und seine Taten danach bemisst, welche Gesinnung dieser Mensch hat, ist das nichts anderes als das, was die Nazis damals getan haben. Und wenn du dann aufgrund eines Artikels über Sicherheitslücken, den unmittelbaren Zwang verspürst, den Autor nach dessen politischer Gesinnung zu „scannen“ und dich darauf zu fixieren, ist das in meinen Augen „sehr befremdlich“ und eigentlich Anlass, sich psychiatrische Hilfe zu suchen.

Cheers.

Okay, soweit - so gut. Jetzt wieder zum Inhalt des Artikels, bitte. Das wäre super.

1 Like

…und das seit einigen Jahren. Hehehe… Obwohl wir politisch gesehen vermutlich gar nicht soooo weit auseinander sind. Ich bin halt einfach ein Mensch der auch offen über Dinge spricht, die man wegen „politischer Korrektheit“ ja eigentlich gar nicht sagen darf. Aber heutzutage ist man ja ohnehin für jeden erdenklichen Bullshit, direkt ein „Nazi“. Sogar dann, wenn man kritisch gegenüber Impfstoffen ist. Völlig absurd. Hahaha…

Du wirst lachen, aber das ist eher die Regel. Wenn du wüsstest, was ich schon alles gesehen habe. Alleine der Blick in den Quellcode diverser Behörden und Ministerien ist häufig schockierend. Die nutzen überwiegend Webanwendungen, die seit Jahren nicht mehr aktualisiert wurden. Und da wird dann das Intranet eingebunden, um die Verwaltung zu digitalisieren. Da ist es sogar schon passiert, dass ich einen SQL-Dump präsentiert bekam, der direkt im Root lag. Und dort waren dann Passwörter für das Intranet im Klartext hinterlegt. Übel… richtig übel…

Nein

Ich weiß

Dito

d.side

:shushing_face:

2 Likes

Hahaha… Okay, wir verstehen uns. :shushing_face:

1 Like

An Deiner Reaktion sieht man ja nur, dass hier der Nagel auf den Kopf getroffen wurde.
Tatsächlich habe ich nicht die Musse einen (…zensiert) Blog in Gänze zu lesen.

Das Abstammung nichts mit Gesinnung zu tun hat sollte klar sein, nicht? (Rest gelöscht)

Den obigen Beitrag habe ich teilweilse gelöscht. Ich will hier keine Links auf AfD-Blogs haben und auch keine Beleidigungen. Wer sich jetzt in den nächsten Postings nicht mehr inhaltlich um die Sicherheitslücken dreht, der fliegt. Danke für die Aufmerksamkeit.

Das bietet ja weiter Stoff für neue Verschwörungtheorien a la „Die positiven Testergebnisse wurden alle gefälscht“…

Nö, nicht wirklich. Ich habe ja nur die Beleidigungen rausgehauen.

Hehe, ich bezog mich nur auf Deinen Ausgangspost…

Da es da nichts zu verdienen gibt, werden solche Sachen kaum Anziehungskraft auf mögliche Cyberkriminelle ausüben. Ich denke also, die Zahlen werden wohl stimmen.