Clearingstelle Urheberrecht im Internet soll illegale Portale sperren

Jap, stümmt! Da gebe ich dir recht…
Scheint ja ein sehr verweichtlicher Verein da zu sein, das man dann so schnell aufgibt zu suchen!? :joy:

Soo…und nun steht offiziell sogar die Bundesregierung dahinter:
„…Die Bundesregierung erklärte nun auf Anfrage der Grünen, DNS-Sperren könnten zu einer Eindämmung des Zugangs zu strukturell urheberrechtsverletzenden Webseiten (SUW) führen. Den Rechteinhabern könne damit das Vorgehen gegen die illegalen Angebote, die meist aus nicht-europäischen Ländern betrieben würden, erleichtert werden. „Selbst wenn DNS-Sperren sich technisch umgehen lassen, schaffen DNS-Sperren eine Hürde zum Zugang zu SUW und sensibilisieren Nutzer im Hinblick auf Verletzungen von Urheberrechten von Rechteinhaberinnen und -inhabern“, heißt es in der Antwort…“ Gefunden auf heise.de: https://www.heise.de/news/Koalition-setzt-weiter-auf-Netzsperren-bei-Urheberrechtsverletzungen-6072164.html

Grünen-Fraktionsvize Konstantin von Notz, sagte, die Bundesregierung habe die Chance vertan, sich gegen das „höchstproblematische Instrument der Netzsperren“ auszusprechen. „Das ist schlecht, denn die Sperren haben erhebliche nachteilige Auswirkungen auf die Informationsfreiheit der Nutzerinnen und Nutzer.“ Seit Jahren wiesen Experten auf die Ineffektivität aufgrund der einfachen Umgehungsmöglichkeit und die hohe Fehler- und Missbrauchsanfälligkeit hin. (HEISE)

Und wieso nicht jetzt erst recht durch die Fraktion für Netzpolitik der Grünen, beim EuGH nen Antrag zur Prüfung der CUII im Zusammenhang mit: VERORDNUNG (EU) 2015/2120 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES stellen!?! Und zwar, ob diese überhaupt anwendbar ist durch die CUII als privatrechtliche Organisation :question: :question:

Inhalt der Verordnung:
über Maßnahmen zum Zugang zum offenen Internet und zur Änderung der Richtlinie 2002/22/EG über den Universaldienst und Nutzerrechte bei elektronischen Kommunikationsnetzen und -diensten sowie der Verordnung (EU) Nr. 531/2012 über das Roaming in öffentlichen Mobilfunknetzen in der Union

Wäre sogar für die Grünen, bei der Vitae - Kanzlerin in spe, die verlorenen Prozente durch verpfuschte Lebensläufe, Gehaltsspenden etc. eine astreine Gelegenheit wie der ein paar Punkte abzustauben – Germany zero points°! :joy:
Daran sieht dann auch der 87-jährige AFD-Wähler, dass die Bärbock DIGITAL kann ! :upside_down_face: :joy: :metal:

Einen hab ich noch:
https://winfuture.de/news,123587.html
" Mysteriöse Malware greift Filesharer an und sperrt Piraterie-Seiten"
Ob da auch die CUII dahinterstreckt?

Natürlich nicht!

Das passt besser dazu!
https://forum.tarnkappe.info/t/malware-will-filesharer-erziehen-und-verhindert-zugriff-auf-the-pirate-bay/8468/2

1 Like

Es geht weiter mit kleinen Seiten…
https://cuii.info/empfehlungen/

Diesmal Newalbumreleases. Mit etwa 2 Mio unique im Monat schon relativ gross, aber gar nicht bekannt in der Deutschen Szene.

Die Herren versuchen weiterhin die Aufmerksamkeit die sie am Anfang erzeugt hatten einzudämmen.

Aber inzwischen gibt es ja zum glück öffentliche Listen die alles protokollieren:
https://cuiiliste.de/

1 Like

Auf h*s://cuiiliste.de/cuii/domain-liste verlinkt der Webseitenbetreiber aber direkt auf die angegebenen Internetseiten. Mit einer deutschen Domain und deutschem Impressum, würde ich mir das aber zweimal überlegen…

Linkhaftung laut EuGH: Link auf Seite mit illegalen Inhalten kann eine Urheberrechtsverletzung sein

Wer auf eine Seite verlinkt, auf der illegal fremde Inhalte gezeigt werden, kann unter Umständen selbst eine Urheberrechtsverletzung begehen und damit abgemahnt werden. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden (Urteil vom 08.09.2016 – Az. C-160/15 ).

Leistung der CUII in den fünf Monaten des Bestehens:

Domain	Hinzugefügt
1	s.to	30.03.2021
2	serienstream.sx	30.03.2021
3	serienstream.to	30.03.2021
4	serien.sx	30.03.2021
5	serien.vc	11.04.2021
6	canna.to	14.04.2021
7	serien.ac	20.04.2021
8	serien.me	25.04.2021
9	serien.pro	28.04.2021
10	uu.canna.to	10.05.2021
11	serien.link	29.05.2021
12	nsw2u.com	31.05.2021
13	nsw2u.org	15.06.2021
14	nsw2u.tk	15.06.2021
15	goldesel.to	17.06.2021
16	serien.wtf	26.06.2021
17	newalbumreleases.net	27.07.2021
18	serien.life	05.08.2021
19	serien.express	05.08.2021
20	serien.lol	05.08.2021
21	serien.click	05.08.2021

Wenn man dieses opulente Sperr-Register nach fast einem halben Jahr einmal anschaut, wundert man sich doch etwas darüber, was die CUII eigentich wirklich tut…
Laut dem eigens aufgestellten Verhaltenscodex, sollen ca. 200 bis höchstens 250 Verfahrensprüfungen pro Jahr, durchgeführt werden. Für Mirror-Domains etc. ist kein neues Verfahren notwendig.
Es wurden also in den letzten sechs Monaten nur fünf Empfehlungen ausgesprochen / umgesetzt :bangbang:
Der Kleingarten-Verein hier ums Eck, arbeitet da aber weitaus effizienter… :rofl: :rofl:

Stimmt nicht ganz es sind nur 4 die öffentlich sind.
Antrag 3 liegt unter Verschluss: https://fragdenstaat.de/anfrage/empfehlung-32021-des-prufausschusses-der-cuii/#nachricht-613887

Der 5te Antrag wurde auch noch nicht freigegeben.

Vorallem ist der Kleingarten auch eine sinnvolle Sache. Ich versteh gar nicht, wieso die nicht direkt die dicken fische sperren wie Kinox.to oder bs.to? Wo ist da das Problem? Und Serien.ac soll bei Vodafone gesperrt sein? Ich kann die Seite aufrufen und werde auf https://onlinefilter.org geleitet.

Der Grund wieso sie nicht mehr grosse Fische wie kinox oder bs sperren ist sehr einfach zu erklären. Am Amfang wurdr s.to gesperrt und da hatten sie zu grosse Aufmerksamkeit erregt.

Damit diese mediale Aufmerksamkeit nicht mehr so aktuell bleiben soll, sind sie nun dabei unbekannte Seiten zu sperren damit die Menschen alles wieder vergessen. Erst gegen Ende sperren die dann die grossen oder immer nur dazwischen.

Auf Nachfrage äußert sich das Bundeskartellamt jedoch deutlich kritischer zur CUII als erwartet. Die Behörde betont, dass die Beteiligten der CUII „keine förmliche Entscheidung des Bundeskartellamts begehrten und somit ein späteres Aufgreifen in weitem Umfang möglich bleibt“, das bedeutet, dass das Bundeskartellamt die CUII nicht für wettbewerbsrechtlich zulässig erklärt hat, sondern die Einrichtung des Gremiums zunächst nur im Rahmen seines Ermessens toleriert.

Dabei sieht die Wettbewerbsbehörde in der privaten Rechtsdurchsetzung durch die CUII durchaus „die Gefahr einer Überdehnung und Sperrung auch rechtmäßiger Inhalte“, der sie durch Schutzvorkehrungen bei der Gestaltung des Gremiums vorbeugen wollte. Die ausdrückliche Beschränkung auf „klare Verletzungen des Urheberrechts“ im Verhaltenskodex der CUII, die Möglichkeit betroffener Webseitenbetreiber:innen, im CUII-Verfahren Stellung zu nehmen, und die zumindest teilweise Transparenz der Arbeitsweise der CUII sind auf Interventionen des Bundeskartellamts zurückzuführen: „Die ursprüngliche Fassung des Verhaltenskodex enthielt eine breit gefasste Vertraulichkeitsklausel“, heißt es seitens der Behörde. Neben dem Wettbewerb zwischen Streamingdiensten sieht das Bundeskartellamt auch den Wettbewerb zwischen verschiedenen Internetzugangsanbietern aus Sicht der Verbraucher:innen berührt: „Da alle relevanten Anbieter beteiligt sind, können Kunden nicht mehr zu einem anderen Anbieter ausweichen.“
(Quelle: heise.de am 24.05.2021)

Das Bundeskartellamt beobachtet also das Geschehen um die CUII. Vielleicht auch einer der Gründe, warum sich dieser Verein noch so zurückhält momentan? Ein grober Schnitzer und die können ihr Vereinsleben wohl einstellen.
Das zeugt aber widerum auch für eine gewisse Unsicherheit innerhalb der CUII, welche begründen würde, wieso der Verein nicht mit der Masse an Sperren agiert, wie anfänglich ausgesprochen wurde!

2 Likes

Was ist denn los, geht ja fast nichts mehr bei denen :smiley:

Ja, ist merklich ins Stocken geraten…

Eventuell haben die jetzt Probleme bekommen?

Suchen

# Domain Hinzugefügt
22 serien.digital 26.08.2021
21 serien.click 05.08.2021
20 serien.lol 05.08.2021
19 serien.express 05.08.2021
18 serien.life 05.08.2021
17 newalbumreleases.net 27.07.2021
16 serien.wtf 26.06.2021
15 goldesel.to 17.06.2021
14 nsw2u.tk 15.06.2021
13 nsw2u.org 15.06.2021
12 nsw2u.com 31.05.2021
11 serien.link 29.05.2021
10 uu.canna.to 10.05.2021
9 serien.pro 28.04.2021
8 serien.me 25.04.2021
7 serien.ac 20.04.2021
6 canna.to 14.04.2021
5 serien.vc 11.04.2021
4 serien.sx 30.03.2021
3 serienstream.to 30.03.2021
2 serienstream.sx 30.03.2021
1 s.to 30.03.2021

Naja, am 26.08. hat man ja noch nen Mirror gesperrt… :rofl: :rofl: Vielleicht auch nur, um die Tabelle überhaupt noch füllen zu können !?
Das wären jetzt quasi in 6 Monaten des Vereinslebens 22 Sperrungen, die sich um 5 „Täter“ drehen! HUT AB KAMERADEN…angekündigt waren mal großkotzig 200 - 250 in 12 Monaten im Durchschnitt ! :yawning_face:

https://fragdenstaat.de/anfragen/?q=cuii&status=&jurisdiction=&campaign=&category=&publicbody=&tag=&user=

1 Like

Geht weiter jetzt lesen wohl Tarnkappe bei der CUII :rofl:
https://cuii.info/empfehlungen/
https://cuii.info/fileadmin/files/Empfehlung_08-2021_geschwaerzt.pdf
https://cuii.info/fileadmin/files/Empfehlung_07-2021_geschwaerzt.pdf

1 Like

Was für ein Zufall aber auch :smiley:

Hauptsache im .pdf von BS.to steht was von Kinox.to
https://cuii.info/fileadmin/files/Empfehlung_08-2021_geschwaerzt.pdf

Alles Copy & Paste. Richtiges Affenverein.

Das bezieht sich darauf das gesperrt werden kann, die zitieren nur die Urteile für ihre Grundlage zum sperren.