Capital One: Hackerin erhielt Zugriff auf rund 100 Millionen Kundendaten

Zum gesamten Artikel


Bei einem der größten Hackangriffe auf eine US-Bank und dem umfangreichsten Datenleck in der Branche seit dem Equifax-Angriff hatte ein…

Und das ist die ganze Story? Es muss doch einen Grund geben haben, dass sie sich nicht besser geschützt hat. Warum sollte sie sich so leicht ertappen lassen?

…najaaaaaa…vielleicht hat die gute einen psyscho-sozialen vermerk in ihrer vita, den wir noch nicht kennen!??
oder sie wollte einfach absichtlich auf sich aufmerksam machen, um mal an besser bezahlte jobs, wie bei amazon, heranzukommen…leider kommt dann wieder dieses eben erwähnte manko zum tragen anscheinend!
denn in dem fall, hätte sie sich beim unternehmen besser gleich als „WhiteHat“ zu erkennen gegeben und die daten wieder zurückgegeben - dann würde sie eventuell jetzt dort schon arbeiten…
:rofl::rofl::metal:

p.s.
oder die einfachste möglichkeit -> fachidiotie = super im job / handling, allerdings strunzdumm, wie 30 cm feldweg ! :wink:

müssen sie die Erfolgsstory „Capital One on AWS“ jetzt umschreiben?

„Capital One is a leading information-based technology company that is on a mission to help its customers succeed by bringing ingenuity, simplicity, and humanity to banking.“

https://aws.amazon.com/solutions/case-studies/innovators/capital-one/

1 Like