Bundesweite Razzia: Crimenetwork.biz gestern hochgenommen

Artikel ansehen

Kommentar von Weg am 08.03.2017 19:39:
Hoffentlich kommt auch bald das Aus für die Lappen von fraudsters.

Kommentar von Caesar am 08.03.2017 20:12:
Ganz schön dünn die Luft.

Ich weiß von etlichen Fällen, die nur des Verdachts wegen eine Hausdurchsuchung hatten.

Das war erst das Vorspiel - Was die Auswertung der jetzigen Daten an’s Tageslicht bringen wird ist ungewiss.

Gruß

Kommentar von Lars „Ghandy“ Sobiraj am 08.03.2017 20:28:
Die Ermittler gingen sicher davon aus, dass sich die Tätigkeit der Vendoren, bzw. die Vorliebe der Kunden für bestimmte Drogen in der Zwischenzeit nicht verändert hat. Von daher kann schon bald die nächste Bustwelle rollen. Ich bin auf jeden Fall mal gespannt…

Kommentar von maxxchen am 08.03.2017 21:42:
Mich würde echt interesieren, wie sie die bekommen haben… Da haben doch bestimmt alle nen guten Proxy benutzt…
Und ob die mit den PCs etc. viel anfangen können… sind bestimmt fast alle verschlüsselt… Gerade in dem Bereich…

Kommentar von karl am 09.03.2017 10:52:
Fraudsters.to und Underground.to sind zur zeit NICHT erreichbar!

Kommentar von Chef am 09.03.2017 10:55:
Weder Fraudster.to noch Underground.to sind der derzeit online…

Kommentar von Gelegenheitstarner am 09.03.2017 11:12:
V-Mann. Weiter verbreitet als man denkt. Ich sage nur: Kugelfisch °-°.

Kommentar von Lars „Ghandy“ Sobiraj am 09.03.2017 11:22:
Gestern waren sie beide noch online. Fraudsters behauptet, sie seien bald zurück, bei underground.to läuft der countdown für version 2.0. Zufall? Wohl eher nicht.

Kommentar von JoinTheArmy am 09.03.2017 15:41:
Fraudsters ist bald wieder back!

Kommentar von pAt am 09.03.2017 16:48:
hast du dafür beweise oder mal ein paar links, das kugelfisch ein vmann gewesen sein soll? ^^

Kommentar von st1x am 09.03.2017 18:20:
Das BKA ist im Besitz der vollständigen DB von CNW v1. Woher? Chemical-Love lief praktisch seit immer auf dem selben Server (genauso wie der Marktplatz anarchia.to).

Das der Shop von Chemical Love dank des unfähigen Techmins sowieso schon mehrmals hacked wurde und das backend bekannt war, konnte ganz einfach der Server beschlagnahmt werden (stand beim pseudo BP hoster vpsbg.eu), der wie bereits erwähnt, auch CNW beherbergte.

Das war fürs BKA natürlich wie Weihnachten und Geburtstag auf einmal. Da wird noch einiges auf die Nutzer zu kommen…

Kommentar von Annika Kremer am 09.03.2017 20:59:
Wie kommst du denn jetzt ausgerechnet auf den?

Kommentar von Leibi133 am 10.03.2017 07:04:
Ich habe mich noch vor kurzem mit einem Vendor des CNW unterhalten. Es war einer der „ich kann dich hacken xD“-Leute bei dem sich nach zwei Sätzen herausstellte, dass er keinen Schimmer von der Materie hatte. Danach verwies er mich auf CNW, da es dort Leute gäbe, die mehr wüssten. Er wisse nicht so viel, schließlich sei er nur Vendor und hätte keine Ahnung von Security.

Ich denke demnach nicht zwangsläufig, dass sie alle Proxies oder VPNs benutzt haben. Mit Sicherheit einige, aber lange nicht alle.

Kommentar von pAt am 12.03.2017 10:42:

Cnw v1 mirror im darknet ging wieder online…
Gespannt was das Statement sein wird.

Kommentar von Weg am 13.03.2017 07:52:
Was Weg ist beißt keinen

Kommentar von PerfectMailserver am 13.09.2017 08:23:
90% der User dort nutzen keinen VPN und haben auch keine PC Verschlüsslung. Leider ist das Tatsache.

Greetings,

PerfectMailserver - Crimenetwork.su

Kommentar von LOL am 19.12.2017 10:50:
Naja …ich habe mir in die house gemacht … lol … weil ich in der Klapse war zu der zeit … als die HDS waren …

Kommentar von YouKnow am 19.12.2017 19:06:
Da gehörst du auch hin Cyna