BitTorrent: Download von Filmen, Musik, Serien & Software - ist das legal?

Artikel ansehen

1 Like

Wirklich ein gut geschriebener Artikel. Ist sicher eine Hilfe für einige Einsteiger oder generell Neulinge hier. Auch den Tipp mit dem VPN Router halte ich für Sinnvoll. Gerade in einer Ferienwohnung ist das schon wichtig. Eigentlich schon sehr nice, wie du hier immer mehr Anleitungen oder Erklärungen leicht verständlich formulierst und in den Artikeln auch immer gut drauf hinweißt, dass dies oder jenes schon da oder dort besprochen wurde.

Welche Gefahren aber mit der Benutzung verbunden sind, darüber klären leider die wenigsten Webseiten auf.

Auf der Website von WMF steht auch nicht, dass ich mit deren Küchenmesser meine Frau umbringen kann :smiley: Also das wäre in meinen Augen ja noch die Härte, wenn bei einem Torrent Client drauf hingewiesen wird, dass man damit auch illegale Dinge machen kann. Dieser Hinweis müsste dann ja eigentlich bei allem kommen, was in irgendeiner Form illegale Inhalte anzeigen kann.

Ja, in der Tat richtig gut geschrieben. Ich nutze gerne utorrent, auch ohne VPN, aber keine aktuelle Kinofilme und Musik schon gar nicht. Ich wandere eh bald wieder aus, da verlaufen die zukĂĽnftigen Mahnungen ins Nichts.

Ich wĂĽrde mal gerne etwas zu der Aussage:

"p2p von zu Hause mit torrent-client und VPN wäre OK"

von mir geben!! Dem ist nämlich nicht so! Wenn überhaupt, dann ist solch eine Kombination nur bei öffentlichen Trackern eine bedingte Hilfe…und auch nur dann, wenn der Benutzer in der Lage ist, einen Überblick in seinem Netzwerk zu behalten und wenn er fähig ist, alle Komponenten dazu richtig zu konfigurieren!!!
Bei dem Wort Konfiguration scheitern aber zumeist schon 90+%…

Absolutes No-Go solch einer Konstellation ist der Einsatz auf einem ALT (Anti-Leech-Tracker)!
Auf einem ALT hat man normalerweise Seedpflichten und muß eine Ratio halten…und nicht nur das.
Auf einem anständig geführten closed Tracker, der konsequente Regeln sein eigen nennt, ist man als S&L Spezi schneller wieder draußen, als man schauen kann!! Und jeder weiß, wie schwierig es ist, bei einem ALT überhaupt mal reingelassen zu werden…
Die erwarteten Seedzeiten für die User dort können zwischen 48 Std. und Tage, Wochen, Monate liegen. Und ein Benutzer mit Verantwortung und Verstand lässt seine gezogenen Files so lange im Seed, wie es grade so eben machbar ist. Denn ein ALT lebt von den aktiven Torrents und nicht von toten Dateien!!
Und ob man dann unbedingt zu Hause seinen PC über Wochen am Stück nicht mehr herunterfahren möchte, sei mal so dahingestellt! :rofl:
Bei Open-Tracker, die sowieso ratioless sind und keine Seedpflichten kennen, kann die oben genannte Konstellation ja funktionieren - verlassen wĂĽrde ich mich dabei als Laie auf keinen Fall.

Jetzt muß natürlich geklärt werden, wie man am Besten zu seinen Files auf einem ALT kommt, ohne dabei seinen Account zu riskieren…

Da kommt dann die SEEDBOX ins Spiel…entweder bei einem der vielen kompetenten Anbietern gemietet (fertig konfiguriert, event. sogar noch mit VPN als Addon), oder man setzt sich selber eine Seedbox auf einem gemieteten VPS oder Dedi auf, was ich nur empfehlen kann :wink: vorausgesetzt, die Kenntnisse dafür passen!
Die allermeisten User auf einem ALT haben mindestens eine Box laufen, oder mehrere…da seeded kein Mensch von zu Hause!

Die Vorteile liegen ja klar auf der Hand:

  • Die Box seedet 24 / 7 / 365
  • Upload / Downloadgeschwindigkeiten sind mehr als mega teilweise (ich schiebe Files zwischen Servern mit bis zu 780 MB/s)
  • Da die Seedbox bzw. ein blanker Server völlig anonym gemietet wird (und JA, das geht sogar in DE bei sehr vielen Hostern), gibt es dazu schon mal keinen Personenbezug
  • Man kann sich nun entscheiden, ob man die Files fĂĽr zu Hause downloaded, oder z.B. die Filme direkt online vom eigenen Server schaut…dabei ist die Abmahngefahr SEHR gering !!! :joy:
    Der Download ist normalerweise auch nicht nachvollziehbar durch Verschlüsselung. LOG-Dateien…tja, wenn es welche gibt, ist das auch zweitrangig, weil es deine eigenen LOGs sind :ok_hand:
    Und wenn man als User nun so konsequent ist, wirklich ALLE Verbindungen, Transaktionen etc. pp. die von zu Hause gemacht werden, sowieso noch durch nen guten VPN zu schützen, der nicht per Banküberweisung bezahlt wurde, sollte doch erstmal alles TUTTI sein soweit…!

Ich als profi samer möchte an dieser Stelle https://pulsedmedia.com/ empfehlen.

1 Like

Ich kann das jut verstehen, da ich in mehreren Bauernverbänden bin, die bei einigen Kuhställen weltweit die Besamung vornehmen, aber auch die Pflege der Samenbank !! :crazy_face:
Da ich aber altmodisch bin, hab ich mir die 4 Besamungsstationen selbst konfiguriert bei 3 versch. Hostern. Immer alles Prepaid und das Zahlungssystem ist perfide Easy, deswegen zu 99,999% nicht RĂĽckfĂĽhrbar! !!! :innocent:
Bei wem besamst du denn eigtl. ? Nur per PM natürlich…
Bei Pulsed war ich mal vor über 10 Jahren, ich glaube…? Und zwischendurch mal bei Chmuranet…die sind hart drauf die Jungs!
Um bei denen über die Site was bestellen zu können, brauchst du zwingend einen INVITE !!

:ok_hand:

1 Like