Bitcoin auf Rekordhoch: über 60.000 USD bzw. 50.000 EUR

Artikel ansehen

Das interessiert doch wirklich niemanden mehr… Ist das ganze crypto Zeug hier bezahlte Werbung?

Für was? Dann zeig mir mal den Link, den ich bezahlt gesetzt haben soll!

Interessiert niemanden? Nur weil es Dich nicht interessiert? Ich bin in der Telegram Gruppe gebeten worden, dazu eine News zu schreiben.

Ich lebe davon und das seit einem Jahr verdammt gut, das sind Meldungen, die eventuell DICH nicht interessieren, aber viele andere schon.

Wer das als „Zeug“ bezeichnet, gibt lediglich zu, davon absolut keine Ahnung zu haben, aber unbedingt seinen Senf dazu geben zu müssen.

Wie schon an anderer Stelle erwähnt, die Geschmäcker sind halt verschieden.

Ich wollte hier niemanden persönlich angreifen.
Für mich haben Spekulationsblasen hier laut Definition nichts verloren und in den letzten Tagen habt ihr es meiner Meinung nach übertrieben. Auch komisch finde ich, dass es negativ berichte wie dieser hier: https://crypto-anonymous-2021.medium.com/the-bit-short-inside-cryptos-doomsday-machine-f8dcf78a64d3 oder Sicherheitslücken von „currencies“ hier nicht zu finden sind.
Ich Zitiere mal aus der ‚Über uns‘ Seite von Tarnkappe:
„News und Foren zu den Themen Daten- und Verbraucherschutz, IT-Sicherheit, Netzpolitik und Urheberrecht.“
Bitcoin ist so ziemlich das genaue Gegenteil von Verbraucherschutz. Das ist Spekulation auf höchstem Niveau. Niemand kauft BTC und andere fiktive „Währungen“ wegen der tollen Technik, sondern nur aus dem glauben, beim Verkauf Gewinn machen zu können.

https://digiconomist.net/bitcoin-energy-consumption

79.63 TWh - Comparable to the power consumption of Chile.:exploding_head:
Was für eine unglaubliche Ressourcenverschwendung.
Und beschert uns Grafikkarten zu Mondpreisen.

1 Like

Das stimmt nicht ganz. Normalerweise wird dort eine Miningfarm eröffnet, wo der Strom günstig ist (Strom ist günstig, weil es lokal einen Überschuss an Stromerzeugnissen gibt). Der Überschuss an erzeugtem Strom wird von den minern günstig gekauft. So gesehen, wäre es auch Verschwendung, wenn niemand den erzeugten Strom abnehmen würde.

Es zwingt dich ja niemand, in BTC zu investieren. Ich würde derzeit auch eher in andere Cryptowährungen investieren.

Wenn man über Portale wie Kraken oder Binance anfängt mit Cryptos zu handeln, erhält man mehr als einmal den Hinweis, dass es auch jederzeit zum Totalverlust kommen kann. Es ist nicht die Aufgabe von Tarnkappe eine Risikobewertung abzugeben.

Die Skepsis gegenüber Kryptowährungen ist voll verständlich. Und ja, nicht alles ist Gold was glänzt. Das trifft auch im Bereich Sicherheit zu. Zudem wurden die meisten Kryptowährungen per Copy & Paste-Verfahren einfach übernommen. Also deren Quellcode. Neuer Name, fertig.

Aber nur den Zentralbanken und Regierungen die Macht überlassen? Ein Gegengewicht scheint mir angebracht zu sein, wenn auch nur ein kleines.