BGH-Urteil: Ortung von Straftätern mittels stiller SMS erlaubt

Artikel ansehen

Kommentar von Ingo:
Wo fängt es dann an ? Es kann immer heißen es sei notwendig gewesen. So war es doch auch mit der Abhörung !

Kommentar von Pudelmütze:
Also ich kann bedenkenlos kriminell werden, mein Handy liegt eigentlich nur zuhause rum. XD

Kommentar von ImTheOneWhoKnocks:
Wen wundert’s. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Wie bei der GEZ-Steuer hald^^

Kommentar von bananenrepublik:
„Abwehr „erheblicher“ Straftaten“

Wirklich? Das glauben die wohl auch nur selber.
Meistens werden damit nur Drogen Dealer verfolgt.

Siehe den Link hier:
https://netzpolitik.org/tag/stille-sms/

Kommentar von exploit:
Am besten kein Handy benützen!

Kommentar von Türkenlümmel:
Benützen…

Kommentar von Türkenlümmel:
Manche Jungendliche sterben an Überdosen. Ist Mord keine erhebliche Straftat?

Kommentar von Watchtower:
Aha, erhebliche Straftaten also…

600.000 in acht Monaten, das macht 75.000 erhebliche Straftaten
pro Monat. Und das sind nur die Fälle wo ein Handy im Spiel ist.
Die reale Anzahl der Fälle muss also erheblich höher sein.

Komisch das man davon nirgendwo etwas hört, im Gegenteil.
Laut Statistik sinkt die Kriminalität.

Ein Schelm der Böses dabei denkt.

Kommentar von Filmfreund:
Frage an die Runde:

Wie stellt ihr euch eigentlich die Verbrechensbekämpfung in der heutigen Zeit vor? Straftäter, organisierte Kriminelle wie Mafia, Kinderpornoringe, Drogenkartelle dürfen also sämtliche zur Verfügung stehenden Technologien nutzen, Strafverfolgungsbehörden dagegen nicht. Vielleicht solltet ihr mal darüber nachdenken, daß es auch zum allgemeinen Schutz ist.

Kommentar von exploit:
Was, seit wann macht die Mafia auch sowas wie stille SMS?

Kommentar von exploit:
Du hast die bayerische Mafia names CSU vergessen!

Kommentar von Pudelmütze:
Der beste Weg Waffen zu unterbinden, ist deren Notwenigkeit abzuschaffen. Denk mal drüber nach.
Wie schütz man Kinder, indem man die ganze Gesellschaft mit dummen Pineingaben bei Tv Receivern gängelt? Was hat es nach dem 11. September gebracht, die Türen zum Kapitän zu verbarrikadieren, siehe Andreas Lubitz?

Die Einzigen, die sich schützen wollen, sind die Regierungen!

Kommentar von :
Überdosen
redest von Red Bull oder was…
Vielleicht sollte dir jemand „Flügel“ verleihen…

Kommentar von bananenrepublik:
Natürlich ist es bedauerlich, wenn Personen über 18 oder Jugendliche an einer Überdosis sterben.

Dennoch es gibt unzählige Resourcen von „Safer Use“ von Drogen. Somit wäre mehr Aufklärung in Schulen/Unis angebracht.

Die Politik sollte in diesen Fall nicht immer versuchen die „Quelle“ vernichten. Dieses Model ist altbacken. Der Kampf gegen Drogen ist längst verloren, siehe USA.

Es ist kein Wundermittel aber vielleicht hilft es dem einen oder anderen;

https://github.com/CellularPrivacy/Android-IMSI-Catcher-Detector/wiki/Special-SMS

Kommentar von blöd:
Lel, schau mal in die statistik der Drogentoten, im letzten jahr waren das um die 30 menschen glaube ich?! dagegen steht die zahl von weit über 100.000 toten im jahre 2017 wegen alkohol und tabak…

Kommentar von Alex_Bytes:
Eines muss man dem Filmfreund lassen, er schafft es immer wieder die Diskusion anzukurbeln.

Seit wann haben Kriminelle die Erlaubnis, die zur Verfügung stehenden Technologien missbräuchlich zu verwenden? Wenn die erwischt werden, müssen die auch mit der Strafe leben. Bei den Behörden ist es umgekehrt, die dürfen technologien missbrauchen und bekommen keine Strafe dafür. Sicherlich dient es zum wohle der Allgemeinheit! Aber trotzdem n wiederspruch in sich. Das soll nicht bedeuten das ich dagegen bin. Sehe nur nicht die Zweckmäßigkeit bei so vielen Anfragen zur Ortung.

Kommentar von Stille SMS wieder stark angestiegen:
[…] alleine 31.000 Stück verschickt. Laut einem aktuellen BGH-Urteil ist die Ortung von Straftätern mit diesen Mitteln erlaubt. Die Mitarbeiter des BKA dürfen jetzt allerdings auch auf die Fluggastdaten zugreifen, die EU-weit […]