Bergisch Gladbach: Rathauskameras überwachen heimlich die Umgebung

Artikel ansehen

Kommentar von Annony am 12.10.2016 10:40:
Bergisch Gladbach? Ist das nicht wie Bielefeld eine reine Erfindung? Und falls dort wirklich Leute leben: interessieren die Irgendwen?? Was will dort jemand ausspionieren? Ob die noch einen Puls haben?? Oder vielleicht gar Hirnströme??

Kommentar von Syzco am 12.10.2016 11:57:
„Leider ist der NRW-Datenschutzbeauftragte bisher nicht weiter tätig geworden. Ob die von ihm vorgeschlagenen Änderungen umgesetzt wurden um die unzulässige Überwachung zu beenden, hat bis dato niemand geprüft.“

Dann wird’s mal Zeit!

Kommentar von Lars „Ghandy“ Sobiraj am 12.10.2016 12:51:
Schau einfach mal ins Impressum dieser Webseite, wer da wohl wohnen könnte. :wink:

Kommentar von Tesla-Kunden beschweren sich massiv wegen Qualitätsmängeln:
[…] Center wissen offenbar recht genau, wie es um die Qualität ihrer Fahrzeuge bestellt ist. Samirae berichtet: „Ich habe einmal einem Werkstattmeister bei Tesla in Düsseldorf erzählt, […]

Kommentar von Hans-Ulrich Rülke: FDP-Politiker fordert Klarnamenpflicht im Internet - Tarnkappe.info:
[…] Staat brauche „möglicherweise mehr Videoüberwachung“. Für die Aufstellung von Kameras auf öffentlichen Plätzen müsse es aber klare Regeln geben. Die Aufstellung dürfe stets nur anlassbezogen an einem […]