Barret Brown: über fünf Jahre Haft für einen Link

Artikel ansehen

Kommentar von sirnobody:
Sehr mutig der Herr Brown, aber auch unheimlich dumm-als US-Bürger sollte er wissen, das gerade in Texas ,dem Hauptquartier der verbrecherischen Republikanischen Partei, jeder einen Afroamerikaner töten darf-aber zu Anonymous verlinken ? Er kann froh sein, das er nicht die Todesstrafe erhalten hat !
Texas, ich würde es niemals betreten !

Kommentar von minimalwerk:
ein wenig Hintergrund bekommt man auch noch hier: https://krautreporter.de/312-anonymous-aktivist-barrett-brown-vielleicht-ist-es-auch-krieg und ein Update hier: https://krautreporter.de/326-barrett-brown-ich-habe-anonymous-damals-als-etwas-verstanden-was-es-nicht-war

Kommentar von Bernd Stromberg:
Joa das verschlägt einem die Sprache… das ist einfach nur krank!
Ob das wirklich dumm ist weiß ich nicht, manche könnten es auch als heldenhaft ansehen, ist halt ein schmaler Grat. Jedenfalls würde ich ausnahmsweise meinen Sarkasmus an dieser Stelle zurückhalten

Kommentar von Lars Sobiraj:
danke, das ist sehr interessant!

Kommentar von malvar infected:
Danke für den Hinweis! Würde allerdings empfehlen, das Interview direkt in der englischen Originalfassung (von Krautreporter selbst verlinkt) zu lesen:
https://medium.com/krautreporter-stories/barret-brown-612b35784c81

Obwohl das Interview von Krautreporter selbst geführt wurde, ist die deutsche Übersetzung an vielen Stellen fehlerhaft…