Asien: Großteil neuer PCs voll mit Schwarzkopien

Artikel ansehen

Kommentar von Das Auge:
…Naja, das dies nun wirklich keine Überraschung in diesem Sinne ist, sollte wohl allen klar sein! Das MS gerade jetzt so verdutzt und überrascht tut, ist mir nicht verständlich? Da scheint eine mir nicht bekannte Absicht dahinter zu stecken, die mit dem Thema an sich nichts zu tun hat! Das Microsoft-Produkte dort schon von Anfang an immer kopiert und massenhaft vertrieben wurden, ist seit den ersten DOS-Versionen eine handfeste Tatsache (unter anderem aber auch damals in den alten „Ostblock-Staaten“)!
Heutzutage verdient aber selbst in Asien keiner mehr wirklich Geld damit eine schwarze Windows-Kopie über einen Sraßenhändler an den Konsumenten zu bringen - da wird das OS heutzutage als Beiwerk dazugereicht. Mich würde vielmehr interessieren, was Microsoft bei seinen Testkäufen für Systeme erworben hatte?
Ich denke nicht, dass es dabei um „NoName-Ware“ geht…eher um markenträchtige PC-Systeme, Laptops etc. der einschlägigen Marken, bei deren Plagiatherstellung auch in Asien immer noch grosszügige Margen erwirtschaftet werden können! Und solch höherwertigen Fälschungen können schlecht ohne bekanntes OS vertrieben werden. Und da ist man als solch berühmter Global Player wie Microsoft natürlich ganz vorne dabei. Das sind halt die Schattenseiten der Berühmtheit und des Monopols, welches man über Jahrzehnte selber geschaffen hat! Da den Fälschern letztendlich völlig egal ist, aus welchem Hinterhof die Software stammt, braucht man sich dann auch nicht zu wundern, wenn dort drinnen die Seuche wartet, losgelassen zu werden ^^
Wie schon erwähnt, mit der Software-Fälschung an sich kann auch in Asien kein echter Reibach mehr gemacht werden. Deswegen suchen sich die Fälscher / Schwarzkopierer marktstrategisch weitere Einahmequellen, wie z.B. das Mining ohne grossartigen finanziellen Eigeneinsatz (auf Fremd-PCs)
Ohne das alles gutheissen zu wollen, kann man aber behaupten, dass MS in der Vergangenheit auch von den ganzen illegalen Versionen ihrer Betriebssysteme profitiert hat. Grade in den Anfängen als Konzern wäre das Unternehmen nicht so schnell soweit gekommen, wenn ihre Produkte nur über den legalen Weg des Vertriebs verbreitet worden wären :wink:

Kommentar von Christian:
Wo hast du denn herausgelesen dass Microsoft verdutzt und überrascht tut?
Ansonsten stimme ich dir vollkommen zu.

Kommentar von marcus:
Kenne die Situation nur aus Malaysia. Dort wird auf allen Laptops/PCs (ganz gleich welche Marke) immer sowas wie ein „Komplett-Paket“ angeboten. Das ist immer die Festplatte randvoll mit Schwarzkopien. Nach dem Bezahlen bekommt man noch den Ratschlag, möglichst kein Update (weder für Windows noch für die Software zu machen). An Gerät klebt noch eine Windows Seriennummer, die aber für die Installation nicht benutzt wurde.
Händler die sowas nicht anbieten, werden allgemein gemieden.

Kommentar von doh:
Ja, freie Länder waren schon immer ein Dorn im Auge des menschenverachtenden Kapitalismus.

Kommentar von Mdcracks:
Wo hast du denn herausgelesen dass Microsoft verdutzt und überrascht tut?
Ansonsten Stimme ich dir vollkommen zu. mdcracks.com

Kommentar von Courtyard:
Alles ist fake. In China werden 99% Fake Sachen gemacht.
https://www.parken-flughafen-vergleich.de/parken/hamburg/
Leider ist so