Apple verhindert ab sofort Downgrades von iOS 14 auf iOS 13.7!

Apple verhindert ab sofort Downgrades von iOS 14 auf iOS 13.7 !

Diese Möglichkeit besteht ab sofort allerdings nicht mehr, denn Apple blockiert den Umstieg auf eine ältere Version. Wie üblich beendete das Unternehmen nämlich die Signierung älterer Releases, diesmal nur viel früher, wie gewöhnlich!! Dies geschah in der Nacht auf Mittwoch, 23.09.2020

Eine Woche nach der Freigabe des großen Betriebssystem-Updates für iPhones und iPads hat Apple in der Nacht auf Mittwoch damit aufgehört, iOS 13.7 zu signieren – ein Downgrade wird dadurch unmöglich!! Dies erfolgt üblicherweise dann, wenn Apple die Stabilität des Systems für gut erachtet. Selbiges gilt auch für iPadOS, ein Downgrade des Tablet-Systems ist ebenfalls versperrt.

Die schnelle Blockade dürfte diesmal in Reaktion auf die Veröffentlichung des Jailbreak-Tools +checkra1n+ erfolgt sein: Eine mit iOS 14 eingeführte Schutzfunktion erschwert den Jailbreak neuerer iPhones ab iPhone 7. Ob Apple weiter Sicherheits-Updates für iOS 13 oder sogar iOS 12 ausliefern will, bleibt vorerst offen – bislang sind noch keine erschienen.

Keine Signierung von iOS 13.7, aber noch kein Update für iOS 14:
Normalerweise schneidet Cupertino die alten System-Zöpfe aber erst dann ab, wenn ein erstes Bugfix-Update erschienen ist – welches für iOS 14 aber derzeit noch ausseht. iOS 12.4.1 war beispielsweise erst nach iOS 13.1 Geschichte, ein Jahr zuvor beendete Apple die Signierung von iOS 11 nach der ersten kleinen Aktualisierung von iOS 12. Sobald Apple Systeme nicht mehr signiert, lassen sich beim Wiederherstellen eines iPhones jene Systemversionen nicht mehr auswählen. Stattdessen hat man den jeweils aktuellen, signierten Build zu verwenden. Bereits installierte Versionen betrifft dies selbstverständlich nicht, diese sind (theoretisch…) bis in alle Ewigkeiten zu verwenden.

Erstes Update für iOS 14 kommt bald:
Man kann stark davon ausgehen, dass Apple in Kürze ein erstes Update für iOS 14 zur Verfügung stellt. Dafür spricht sowohl Apples in all den Jahren übliches Vorgehen, als auch das rasche Ende der Signierung von iOS 13.7. Schwere Fehler wurden in iOS 14 zwar nicht bekannt, Nutzer meldeten allerdings zahlreiche kleine bis mittlere Probleme. Wer zum aktuellen Zeitpunkt vor der Entscheidung steht, jetzt iOS 14 zu installieren, sollte indes lieber warten. Ausprobieren, im Zweifelsfall dann zurück zu iOS 13, ist wie beschrieben ausgeschlossen. Als besserer Zeitpunkt gilt nun, auf iOS 14.0.1 oder iOS 14.1 zu warten – je nachdem welche Versionsnummer Apple dem Update zuteilwerden lässt.